Straßburg
Drei Anwärter auf den Bürgermeistersessel

Diese drei Kandidaten treten in Straßburg an.
4Bilder
  • Diese drei Kandidaten treten in Straßburg an.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Bettina Knafl

Neben Bürgermeister Franz Pirolt kandidieren in Straßburg Emilis Selinger und Norbert Sadler.

STRASSBURG. Seit 2009 ist Franz Pirolt Bürgermeister der ehemaligen Bischofsstadt Straßburg. Pirolt stellt sich am kommenden Sonntag, dem 28. Februar, erneut der Wiederwahl. "Weil es Beständigkeit braucht und ich noch freundlich und kompetent meine Amtsführung als Bürgermeister ausübe", begründet der Straßburger, der für die Freiheitlichen ins Rennen geht. Sobald es die Situation zulässt, möchte Pirolt mit einem großen Stadtfest die Normalität und Lebensfreude willkommen heißen. Pirolt hat noch viele Projekte am Plan.

Bürgermeister Franz Pirolt tritt für die Freiheitlichen an.
  • Bürgermeister Franz Pirolt tritt für die Freiheitlichen an.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Bettina Knafl

"Vor allem aber Kindern, betagten Mitbürgern und dem Lebensgefühl wird künftig in unserer Gemeinde besonderes Augenmerk gewidmet werden", verrät der 59-Jährige, der sich als gesellig, unkompliziert und hilfsbereit beschreibt.

Emilis Selinger kandidiert für die Neue Volkspartei.
  • Emilis Selinger kandidiert für die Neue Volkspartei.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Bettina Knafl

Für die Neue Volkspartei Straßburg tritt Emilis Selinger an. Sie will eine Bürgermeisterin für alle sein. "Weil ich mit Herz und Engagement, voller Motivation, mit bestem Wissen und Gewissen und einzig allein für das Wohl und die Anliegen der Bürger der Gemeinde arbeiten möchte. Die Bürgernähe ist mir sehr wichtig, daher möchte ich direkter Ansprechpartner für die Straßburger sein", sagt die 60-Jährige.
Selinger arbeitet in der Metallbau Selinger GmbH in Mellach und ist seit 2009 Mitglied des Gemeinderates. Sie möchte als wichtigste Vorhaben ein barrierefreies Gemeindeamt umsetzen, Glasfaserausbau im Gurktal, Sanierung und Ausbau des Straßen- und Wegenetzes sowie Rahmenbedingungen für leistbares und betreutes Wohnen schaffen und Sicherheitskonzepte im Bereich Verkehr und Gefahrenabwehr umsetzen. Selinger sieht sich als kommunikationsfreudig, zuverlässig und lösungsorientiert. 

Der 51-jährige Norbert Sadler ist Kandidat der SPÖ.
  • Der 51-jährige Norbert Sadler ist Kandidat der SPÖ.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Bettina Knafl

Norbert Sadler kandidiert für die SPÖ als Bürgermeister von Straßburg. "Ich bin hier aufgewachsen und mir liegt unsere Stadt Straßburg sehr am Herzen. Außerdem habe ich einen guten Zugang zur Jugend und möchte auf jeden Fall für jeden gut und immer erreichbar sein", sagt Sadler, der seit 2009 den Gemeinderat verstärkt. Seit 2015 ist er als Stadtrat tätig. Für die Jugend müsse mehr getan werden, findet Sadler, und denkt dabei an Freizeitanlage Schattseite und Funcourt.
Zudem setzt er sich für mehr Baugründe, damit junge Familien in Straßburg wohnhaft bleiben, sowie den Ausbau und die Pflege von Wanderwegen ein. Der 51-Jährige ist Werksarbeiter bei Treibacher Industrie AG. Er zählt Ehrlichkeit, Glaubwürdigkeit und ein Gespür für Menschen zu seinen drei besten Charaktereigenschaften.

Zur Info:
Der Gemeinderat besteht aus 19 Mitgliedern und setzte sich nach der Gemeinderatswahl 2015 wie folgt zusammen:
FPÖ: 9 Mandate
Straßburger Volkspartei und Unabhängige: 5 Mandate
SPÖ: 4 Mandate
Bürgerliste Straßburg (BLS): 1 Mandat

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen