Isopp gegen Pewal - Ein Duell wie in der Bundesliga

Maxi Isopp (l.) und Marco Pewal spielten letzte Saison noch in der Eishockey-Bundesliga
  • Maxi Isopp (l.) und Marco Pewal spielten letzte Saison noch in der Eishockey-Bundesliga
  • Foto: Kuess (2)
  • hochgeladen von Stefan Plieschnig

ALTHOFEN, STEINDORF (stp). Rot und Blau – jedem Eishockey-Fan in Kärnten sind die beiden Farben ein Begriff.

Am Samstag spielen diese auch in der Kärntner Liga Div I eine Rolle. Denn wenn der EHC Althofen den ESC Steindorf empfängt, treffen die beiden Ex-Bundesliga-Cracks Maximilian Isopp und Marco Pewal aufeinander. Beide waren letzte Saison für ihre Teams in Klagenfurt bzw. Villach noch in der EBEL im Einsatz – seit Oktober tragen sie die Dressen für Althofen und Steindorf.

Ob das Derby-Fieber wieder aufkommt? Die WOCHE sprach mit beiden Spielern.

Schon an die Kärntner Liga gewöhnt?
MAXIMILIAN ISOPP: Ja schon, aber es ist natürlich eine Umstellung. Ich habe jetzt andere Aufgaben als früher beim KAC: Ich bin jetzt auch mitverantwortlich in der Offensive zu punkten.
MARCO PEWAL: Ja freilich. Es war im Sommer für mich zwar nicht einfach, aber ich habe damit abgeschlossen. es macht mir Spaß, hier zu spielen.

Wie ist der Niveau-Unterschied zur Bundesliga?
ISOPP: Das Niveau ist nicht schlecht, aber natürlich nicht zu vergleichen mit der Bundesliga. Der Unterschied liegt aber auch abseits des Platzes. Der Trainingsumfang ist nicht mehr so groß: 3 Mal pro Woche. Es ist auch nicht ganz der Ernst dahinter wie in der Bundesliga. Aber das Mannschaftsklima ist gut.
PEWAL: Das Spiel ist langsamer und auch eisläuferisch nicht gleichzusetzen – man hat mehr Zeit. Aber es sind viele gute Spieler in der Liga und jeder kann Eishockey spielen.

Das Duell VSV gegen KAC wird neu entfacht. Welche Rolle spielt dieser Aspekt am Samstag?
ISOPP: In dieser Liga gibt es mehrere solcher Derbys – es gibt überall Spieler, die man kennt. Aber gerade gegen Steindorf wird es für uns natürlich ein heißes Duell, dass wir auf alle Fälle für uns entscheiden wollen.
PEWAL: Für mich eigentlich keine. Ich kenne die KAC-Spieler bei Althofen natürlich noch von früher. Aber mit einem Derby in der Bundesliga ist das natürlich nicht zu vergleichen.

Ein Wort über Marco Pewal/Maximilian Isopp?
ISOPP: Man trifft sich in der Ecke.
PEWAL: Er ist ein guter einheimischer Verteidiger, der seine Chance leider nicht bekommen hat. Wenn man sieht, wie viele ausländische Spieler in der Bundesliga sind, ist das umso bedauerlicher.

Wie geht's aus?
ISOPP: Es wird ein knappes Spiel werden. Wir werden versuchen, es lange eng zu halten und dann am Ende zu gewinnen.
PEWAL: Es wird sicher eine schwere Partie, aber wir werden uns knapp durchsetzen.

Die Cracks

Maximilian Isopp

Geboren: 5. Feber 1990 in St. Veit
Größe: 184 cm
Gewicht: 83 kg
Position: Verteidiger
Schusshand: Links
Bisherige Vereine: EC Red Bull Salzburg (2007-2011), EC KAC (2011-2015), EHC Althofen (seit 2015)

Marco Pewal

Geboren: 17. September 1978 in Villach
Größe: 178 cm
Gewicht: 75 kg
Position: Stürmer
Schusshand: Links
Letzte Vereine: EC Red Bull Salzburg (2004-2011), EC VSV (2011-2015), EC Steindorf (seit 2015)
Erfolge: Österreichischer Meister (1999, 2007, 2008, 2010, 2011)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen