Friesach
Uhren Kogler: Eine Zeitreise durch 100 Jahre Geschichte

6Bilder

Vor genau 100 Jahren hat Josef Kogler am Hauptplatz in Friesach seine Uhrmacherei gegründet. Heute leitet Urenkel Stefan Kogler den Betrieb zusammen mit Frau Kathrin in vierter Generation. Stefan Kogler nimmt die WOCHE-Leser mit auf eine "Zeitreise" ...

FRIESACH. Von der Taschenuhr bis zum modernen Eigenprodukt "be banana" – die Friesacher Uhrmacherei Kogler hat seit ihrer Gründung im Jahr 1920 auch zahlreiche Revolutionen am Uhrensektor erlebt. "Es war die Zeit der mechanischen Uhren. Quartz- bzw. Armbanduhren wie man sie heute kennt, hat es da noch nicht gegeben. Es gab fast nur Einzelstücke und das Service und Reperaturen waren umso mehr gefragt", erzählt Stefan Kogler, der den Betrieb seit 2017 mit seiner Frau Kathrin führt. 

Vom Handwerk zur Eigenproduktion

In den 60er Jahren kam schließlich die Zeit der Quartz-Uhren und entwickelten sich im Laufe der Zeit zum Massenprodukt. "Bei jenen Modellen, die im niedrigeren Preissegment angesiedelt waren konzentrierte sich die Arbeit des Uhrmachers großteils auf das Tauschen von Batterien", so Kogler, der das Handwerk der Uhrmacherei nun am Standort in Friesach wieder hochleben lässt. Seit zwei Jahren wird erstmals in der 100-jährigen Geschichte selbst produziert. Die Marke "be banana" wurde gegründet, der Kunde bekommt die Möglichkeit, seine Uhr selbst zu gestalten. 

Das Jahr der Gründung: Die Uhrmacherei Kogler am Hauptplatz in Friesach
  • Das Jahr der Gründung: Die Uhrmacherei Kogler am Hauptplatz in Friesach
  • hochgeladen von Stefan Plieschnig

Rechtzeitig zum großen Firmenjubiläum wurde auch groß umgebaut. Eine Schau-Werkstätte lädt Kunden und Interessierte ein, den Prozess der Uhrenproduktion hautnah zu verfolgen. "Die Idee war, das Geschäft zu beleben, etwas Eigenständiges zu machen", blickt Kogler zurück. Schon als Kind war er Teil des Betriebes, vor drei Jahren hat er den Betrieb von seinem Vater übernommen.

Die eigene Uhr selbst bauen

Die Eigenmarke "be banana" will er mit seiner Frau Kathrin stetig weiterentwickeln. "Es gibt jetzt Metallbänder und neue Gehäuse. Außerdem können die Ziffernblätter individuell mit Logos oder Bildern versehen werden. Und noch ein besonderes Angebot gibt es: Kogler bietet seinen Kunden an, die gwünschte Uhr selbst zusammenzubauen – natürlich unter Anleitung. "Das bieten wir auch als Teambuilding für bis zu fünf Leute an", so der Chef. Die Schauwerkstätte wird im Rahmen der Jubiläumsfeier zum 100-jährigen Bestehen am 23. Oktober eröffnet. 

Uhren Kogler in Friesach, Zeitleiste

  • 1920 bis 1960: Josef und Herma Kogler
  • 1960 bis 1987: Sepp und Maria Kogler
  • 1987 bis 2017: Edgar und Elisabeth Kogler
  • seit 2017: Stefan und Kathrin Kogler

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen