29.11.2017, 14:00 Uhr

Gurk: "Aktion Licht" war ein Erfolg

Sicherheit: Abt. Insp. Franz Glanzer, Wolgang Greier und Patrick Presn vom Arbö und Kontr.Insp. Wilfried Gruber (v. l.) (Foto: KK)

Gurk: 'Sehen und gesehen werden' war das Motto der Sicherheitsaktion.

GURK. Der Arbö führte gemeinsam mit der Polizeiinspektion Straßburg die "Aktion Licht" unter dem Motto „Sehen und gesehen werden“ durch. Im Zuge dieser Aktion wurden von der Polizei 82 Fahrzeuge angehalten und überprüft.
Für 69 Lenker gab es einen Apfel, weil alles in Ordnung war. 13 erhielten eine Zitrone. Die defekte Beleuchtung wurde bei ihnen kostenlos vom Arbö in Ordnung gebracht.

Viele Gäste beim Stammtisch

Für die Beleuchtung während der Aktion sorgte die Freiwillige Feuerwehr Gurk. Zum anschießenden Verkehrssicherheits-Stammtische im Gasthof Erian in Gurk konnte Organisator Robert Lubach sehr viele Interessierte begrüßen.

Viele Ehrengäste aus Politik und Wirtschaft und auch die Mitarbeiter vom Roten Kreuz der Ortsrettungsstelle Gurktal, Kameraden der FF Gurk, Fahrer vom Go Mobil u. v. m. waren dabei. Landespräsident Stv. Norbert Steiner überbrachte die Grußworte des Arbö, auch Bezirksobmann Karl Bodner war zu Gast.

Von der Polizei Straßburg waren Kontr. Insp. Wilfried Gruber und Stv. Abt. Insp. Franz Glanzer vor Ort. Sie referierten unter anderem über Verkehrssicherheit, Vormerksystem, Jugendschutz. Viele Anliegen wurden von ihnen kompetent beantwortet. Eine Wiederholung ist geplant.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.