25.10.2016, 18:11 Uhr

"Killerclowns" erschreckten Kinder in Friesach

Schock für zwei Friesacher Kinder: "Killerclowns" jagten sie in eine Wiese und umzingelten sie (Foto: Pixabay)

Schock für zwei Friesacher Kinder: "Killerclowns" jagten und umzingelten sie.

FRIESACH. Am Montag Abend saß ein 13-Jähriger Friesacher mit seinem gleichaltrigem Freund in Guldendorf auf einer Bank. Auf einmal blieb ein Auto (vermutlich Golf) stehen. Aus dem Auto sprangen drei Personen, die als „Killerclowns“ verkleidet waren. Die beiden Jungen erschraken und liefen laut schreiend in die angrenzende Wiese davon.

“Killerclowns“ verfolgten die Kinder

Dabei wurden diese von den Clowns verfolgt und in einer Wiese von von den Clowns umzingelt. Da sich Kinder und sein Freund von den „Killerclowns“ fürchteten, fingen diese lautstark zu weinen an. Daraufhin nahmen die „Killerclowns“ ihre Masken ab und entschuldigten sich bei den beiden.

“Killerclowns“ sprachen steirisch

Die „Killerclowns“ begaben sich daraufhin wieder zum Fahrzeug und fuhren in unbekannte Richtung davon. Der 13-Jährige gab an, dass es sich bei dem als „Killerclowns“ verkleideten Personen um drei Männer im Alter von ca. 20 Jahren handelte. Sie sprachen steirischen Dialekt.
0
2 Kommentareausblenden
33.515
Kurt Nöhmer aus St. Veit | 26.10.2016 | 19:32   Melden
1.310
Zoltán Odri aus Josefstadt | 28.10.2016 | 14:46   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.