Advent in Patsch
Dorfplatz Patsch erstrahlt in weihnachtlichem Glanz

Der festlich geschmückte Dorfplatz von Patsch.
14Bilder

Walter Mair ist auch heuer wieder federführend im Entwerfen und Realisieren der Weihnachtsdekoration am Patscher Dorfplatz.

PATSCH. Auch heuer erstrahlt der Dorfplatz von Patsch wieder in weihnachtlichem Glanz. Zu verdanken ist das der Kreativität und Schaffensfreude des ehemaligen Jungschützenbetreuers Walter Mair, der seit vier Jahren zusammen mit seiner Frau Roswitha und Mitgliedern der Schützenkompanie Patsch dafür sorgt, dass Patsch in der Weihnachtszeit regelrecht zu Strahlen beginnt.

Herzblut hineingesteckt

Seit vier Jahren steckt Walter Mair sein Herzblut und seine Kreativität ins Entwerfen und Realisieren der prunkvollen Weihnachtsdekoration. Dieses Jahr sind ein Christbaum, leuchtende Silhouetten, ein festlicher Adventkranz beim Dorfbrunnen sowie eine Krippe beim Schützenheim zu sehen. Ein ganz besonderes Highlight, das dieses Jahr dazu gekommen ist, ist das selbst gebaute Adventgeschichtenbuch, das auf einem Pult vor dem Christbaum steht. "Darin finden sich 24 weihnachtliche Geschichten, die die Kinder jeden Tag entweder selbst lesen oder vorgelesen bekommen können", erklärt Walter Mair.

"Zur Tradition geworden"

Angefangen hat alles 2014, als Walter Mair noch aktiv als Jungschützenbetreuer der SK Patsch tätig war. "Wir haben damals eine Schattenkrippe gebaut", erinnert sich Mair. 2017 entstand dann die Idee, einen vollkommen "anderen" Christbaum zu entwerfen, was mit den Jungschützen umgesetzt wurde. "Jedes Jahr sind dann neue Sachen dazu gekommen", erzählt der passionierte Bastler, der auch nach seiner aktiven Zeit als Jungschützenbetreuer zusammen mit der SK Patsch entschieden hat, die zur Tradition gewordene Gestaltung der Weihnachtsdekoration weiter zu verfolgen. "Ich möchte mich bei der SK Patsch, den ansässigen Handwerksbetrieben, der Gemeinde und allen Patschern für ihre tatkräftige Mithilfe, Materialspenden, Einlagerungsmöglichkeiten und finanzielle Unterstützung bedanken. Nur durch diesen Zusammenhalt war die Umsetzung möglich", so Mair abschließend.

"Herzlichen Dank"

„Was gibt es Schöneres als das Staunen der Kinder zu sehen, wenn sie mit offenen Mündern und funkelnden Augen vor den glitzernden Lichtern des Christbaumes stehen und die Magie von Weihnachten erfahren!“, so der Gemeinderat Jürgen Ehrenberger (Bürgermeisterliste). „Ich bedanke mich sehr bei Walter Mair und seiner Gattin für das wunderbare Schmücken des Dorfplatzes und des Vereinshauses, sowie bei den Gemeindearbeitern Christoph und Paul für die Unterstützung und das Aufstellen der gemalten Weihnachtslandschaft im Pavillon. „Alles Tun bringt nichts, wenn nicht das Herz dabei ist. Bei Walter Mair ist es so, dass er selbst riesige Freude am austüfteln und umsetzen seiner Weihnachtsideen hat.“

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen