01.02.2012, 00:00 Uhr

Bergrettung: Alles neu

Unter neuer Führung und mit neuem Outfit startet die Bergrettung St. Jodok-Schmirn-Vals in das neue Jahr.

JODOK/SCHMIRN/VALS (lg). Bei der Jahreshauptversammlung der Bergrettung St. Jodok-Schmirn-Vals gab es so einige Neuigkeiten und Änderungen zu berichten. So wurden die Ortsstellenmitglieder Alois Ungerank, Sigmund Jenewein und Peter Veider für ihre 25-jährige Tätigkeit und Arbeit von Landesleiter Kurt Nairz geehrt.

Matthias Kröll: Neuer Ortsstellenleiter für die Zukunft
Die planmäßigen Neuwahlen gingen ebenfalls im Zuge der Jahreshauptversammlung über die Bühne und brachten einen neuen, motivierten Ausschuss. Der langjährige Ortsstellenleiter Friedl Mair wurde mit großem Dank vom aktiven Dienst in seine „Bergrettungspension“ verabschiedet.

Neu in den Ausschuss gewählt wurden Matthias Kröll als Ortsstellenleiter, Andreas Eller und Martin Staud als Ortsstellenleiter-Stv. sowie Hermann Ungerank als Kassier. Große Freude herrschte auch bei der Übergabe der neuen Einsatzjacken, die von der Raika Wipptal und der Baufirma HochTief gesponsert wurden, denen an dieser Stelle herzlich gedankt sei. Ehrengäs-te waren der Landesleiter der Bergrettung Tirol, Kurt Nairz, die Bürgermeister der heimischen Gemeinden Schmirn, Vinzenz Eller, und Vals, Klaus Ungerank, Wolfgang Gredler (Geschäftsführer bei der RAIKA Wipptal) sowie der Geschäftsführer der Bergrettung Tirol und gleichzeitiges Ortsstellenmitglied Peter Veider.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.