27.10.2016, 16:06 Uhr

Musikkapelle Neustift mit Tiroler Blasmusikpreis ausgezeichnet

LH Günther Platter, Obmann Hubert Pfurtscheller, Kapellmeister Christoph Schönherr, Kulturlandesrätin Beate Palfrader und Obmann des Tiroler Blasmusikverbandes Elmar Juen (Foto: Die Fotografen)
NEUSTIFT/INNSBRUCK (kr). Die Mitglieder der Musikkapelle Neustift dürfen sich heuer über eine ganz besondere Auszeichnung freuen: Sie wurden von Landeshauptmann Günther Platter und Kulturlandesrätin Beate Palfrader im Zuge des Tages der offenen Tür des Landes Tirol mit dem Tiroler Blasmusikpreis 2016 ausgezeichnet! Obmann Hubert Pfurtscheller: "Es ist für uns eine große Ehre, dass wir den Blasmusikpreis entgegen nehmen dürfen. Ein großer Dank gilt hier natürlich dem großen Einsatz aller Mitglieder!" Landeshauptmann Günther Platter und Kulturlandesrätin Beate Palfrader gratulierten der Neustifter Musikkapelle und betonten: „Blasmusik und Gesang sind untrennbar mit Tirol verbunden und machen ein Tirol erlebbar, das Tradition und Moderne hervorragend miteinander verbinden kann.“

Platter dirigiert Musikkapelle

Den Startschuss bildete am Nationalfeiertag die feierliche Begrüßung der Musikkapelle durch alle Regierungsmitglieder von Tirol. Der leidenschaftlicher Musikliebhaber Günther Platter ließ es sich wie jedes Jahr nicht nehmen, den Begrüßungsmarsch selbst zu dirigieren. Danach wurde ein Frühschoppen auf der Bühne am Landhausplatz gespielt, den Thomas Arbeiter moderierte. Um 12.30 Uhr erfolgte dann die feierliche Vereleihung des Blasmusikpreises. Neben der Musikkapelle Neustift, die den Preis in der Kategorie I (Leistungsstufen A und B) erhielt, bekam die Musikkapelle St. Johann in Tirol den Preis in der Kategorie II (Leistungsstufe C und D). LH

Arbeit der Kapelle soll geehrt werden

Musikkappellen, die sowohl bei einem Marschwettbewerb, einem Bezirkswertungsspiel und beim Landeswertungsspiel teilgenommen und hervorragende Leistungen erzielen konnten, werden mit dem mit 2.500 Euro dotierten Preis ausgezeichnet. Neben der Teilnahme an musikalischen Wettbewerben in Tirol werden auch besonders qualitätsvolle und innovative Projekte der Vereinsarbeit (Fortbildung, Jugendarbeit, Kooperationsprojekte mit anderen Vereinen etc.) ausgezeichnet.
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.