27.10.2016, 15:24 Uhr

Starker Auftritt für Navis bei e5-Gala

v.l.n.r.: LHStv. Ingrid Felipe freut sich gemeinsam mit Vizebgm. Gregor Reitmair aus Mutters, Bgm. Hubert Pixner aus Navis und LHStv. Josef Geisler über die Auszeichnung. (Foto: Energie Tirol/Gasser)
NAVIS. Bei der diesjährigen e5-Gala konnte Navis punkten. Im Rahmen der festlichen Auszeichnungs-Veranstaltung, zu der das Land Tirol und Energie Tirol am 24. Oktober 2016 in den Innsbrucker Congress geladen hatten, wurde die Gemeinde für ihre Energieeffizienzmaßnahmen belohnt.

Das neue e5-Mitglied Navis wurde gleich beim ersten Audit mit zwei e‘s ausgezeichnet. Neben der Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technologie, der vorbildlichen Sanierung von Kindergarten und Volksschule sowie 116 kWp Photovoltaikanlagen auf kommunalen Gebäuden, wurde ein Mikronahwärmenetz errichtet. So können fast alle Gemeindegebäude mit erneuerbarer Wärme versorgt werden. Die engagierte Gemeinde ist somit voller Energie ins e5-Programm eingestiegen. Zwei e‘s sind ein würdiger Lohn dafür.

„Mit der Entscheidung, dem e5-Programm beizutreten, unterstreichen Gemeinden ihre Bemühungen, verstärkt erneuerbare Energien einzusetzen und den Energieverbrauch zu drosseln“, freute sich Energielandesrat Josef Geisler. „Damit tragen sie maßgeblich dazu bei, dass sich Tirol bis 2050 selbständig mit heimischen Energieträgern versorgen kann.“ Bei der e5-Gala wurden heuer acht von insgesamt 33 Gemeinden für die erfolgreiche Umsetzung von Energieeffizienz-Maßnahmen mit weiteren e‘s ausgezeichnet.


Fünf neue Gemeinden wurden in diesem Jahr in der e5-Familie willkommen geheißen. „Dass die Tiroler e5-Familie stetig wächst, ist ein Zeichen, dass wir uns energiepolitisch auf dem richtigen Weg befinden“, ergänzte LHStv. Ingrid Felipe. e5-Gemeinden nehmen eine besondere Vorbildwirkung ein und leisten einen maßgeblichen Beitrag zu einer nachhaltigen Informations- und Bewusstseinsbildung. „Gemeinden, die Verantwortung in Sachen effizienter Energieeinsatz und Klimaschutz übernehmen, sind ausschlaggebend für die unabhängige und umweltschonende Energieversorgung Tirols“, zieht LR Johannes Tratter Resümee.

Über das e5-Programm

Das e5 Aktionsprogramm, Österreichs Bundes- und Landesprogramm für energiebewusste und klimafreundliche Gemeinden, motiviert, unterstützt und begleitet Gemeinden dabei, Energieprozesse zu modernisieren, Energie effizienter und intelligenter zu nutzen und umweltschonende, erneuerbare Energieträger vermehrt einzusetzen. Bewertet werden die e5 Gemeinden ähnlich dem "Hauben Prinzip" bei Restaurants: Im Rahmen einer jährlichen internen Evaluation werden die Gemeinden je nach Umsetzungsgrad der geplanten und möglichen Maßnahmen bewertet und mit einem bis fünf e ausgezeichnet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.