02.10.2016, 08:42 Uhr

Derby-Sieg in der Nachspielzeit

Die SPG Patsch/Ellbögen durften durch den entscheidenden Treffer in Minute 92 gegen den SV Mieders über einen 1:2-Sieg jubeln.

MIEDERS (lg). Derby-Stimmung gab es erneut in der Bezirksliga West am Samstag. So traf der SV Mieders auf die SPG Patsch/Ellbögen. Die knappe Niederlage gegen den TSV Fulpmes hatten die Gäste aus Patsch/Ellbögen wohl schon verdaut, ging man durch einen Treffer von Ömer Nazli, der einen Elfmeter souverän verwerten konnte, kurz vor dem Pausenpfiff in Führung. Danach folgten kampfbetonte Zweikämpfe und eine Stimmung am Platz, wie es ein Derby verlangt.

Zu früh gefreut

Den Miederer Hausherrn gelang durch Simon Eberl zehn Minuten vor Ende der Ausgleichstreffer, der nach den zwei Niederlagen der vergangenen Runden für Freudentaumel bei den Kickern und Trainer Werner Fauland sorgte. Auch im Derby gegen Steinach in Runde fünf hatte man sich den Sieg schließlich durch eine starke Leistung nach Hause holen können. Die Stubaier Freude währte jedoch nicht allzu lange. Die Mannen von Coach Farid Lener ließen nicht locker und schafften das Unglaubliche: Michael Eisenstecken netzte den Ball zum siegreichen Treffer in Minute 92 ein. Ein Foto von feiernden Patscher Siegern in der Kabine gab es dann auf ihrer Facebook-Fansiete zu sehen, man hätte "knapp und glücklich" gegen Mieders gewinnen können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.