Bürgermeister

Beiträge zum Thema Bürgermeister

Der Burgweg in Navis ist steil und eng - die Sanierung gestaltet sich aufwändig. Im unteren Teil der Straße ist die kritiserte Mauer zu sehen.
3

Navis
Kuriose Mauer beim Vizebürgermeister

Wer den Auftrag für das Bauwerk erteilt hat, bleibt vorerst unklar. Gemeindeaufsicht und Staatsanwaltschaft sind dran. NAVIS. Mit anonymen Schreiben ist das immer so eine Sache. Jenes, das kurz vor Ostern u.a. in der Naviser Gemeindestube, bei der Gemeindeaufsicht und der Staatsanwaltschaft einging, zieht aber weite Kreise. Auf drei Seiten werden darin schwere Vorwürfe erhoben: Vizebgm. Wolfgang Taxer hätte eine Stützmauer auf Kosten der Steuerzahler erhalten - und zwar in Form eines...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Am 27.2.2022 stehen in Tirol die Gemeinderatswahlen an.

Termin steht fest
Gemeinderatswahlen in Tirol für 27.2.2022 fixiert

TIROL, BEZIRK. In der aktuellen Regierungssitzung vom 6.4.2021 gab LH Günther Platter den Termin für die anstehenden Gemeinderats- und BürgermeisterInnenwahlen in Tirol bekannt. Am Faschingssonntag, 27.2.2022 wählen alle Tiroler Gemeinden mit Ausnahme von Innsbruck und Matrei am Brenner ihre neuen Oberhäupter.   Ausschreibung ab 24.11.Die Wahlausschreibung wird am 24. November 2021 erfolgen – als Stichtag wird der 15. Dezember 2021 bestimmt. Die engere Wahl des Bürgermeisters bzw. der...

  • Tirol
  • Telfs
  • Nicolas Lair
Mit einem deutlichen Votum von 11:7 Stimmen (bei einer ungültigen Stimme) wurde Josef Karbon zum Nachfolger von Edgar Kopp als Bürgermeister von Rum gewählt.
6

Gemeinderat hat gewählt
Josef Karbon ist der neue Bürgermeister von Rum

Josef Karbon heißt der neue Bürgermeister der Gemeinde Rum. Bei insgesamt 19 Stimmabgaben gingen 7 Stimmen an Franz Saurwein (ÖVP) und 11 Stimmen an den 52-jährigen Unternehmer Josef Karbon (das neue Rum). Das Ergebnis hat viele überrascht. RUM. Nach der Bekanntgabe des Rücktritts von Edgar Kopp kam der Gemeinderat am Montag zum Zug, einen neuen Bürgermeister zu wählen. Mit einem deutlichen Votum von 11:7 Stimmen (bei einer ungültigen Stimme) wurde der Unternehmer Josef Karbon zum Nachfolger...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
Während andernorts noch Ruhe herrscht, sind die Gemeinderatswahlen in Matrei bereits großes Gesprächsthema.
2

Unteres Wipptal
Der Wahlkampf ist eröffnet

Vier Kandidaten bringen sich bereits in Stellung für das Bürgermeisteramt der bald fusionierten Gemeinde Matrei am Brenner. Zwei überlegen offiziell. MATREI. Aus drei mach eins - Matrei, Mühlbachl und Pfons werden mit Anfang nächsten Jahres endgültig zu einer Gemeinde namens Matrei am Brenner verschmelzen (wir berichteten ausführlich). Anstatt wie bisher drei Gemeinderäte wird es künftig nur mehr einen geben. Das neue, gemeinsame Dorfparlament wird im Frühjahr 2022 gewählt und aus 15 Mandataren...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Vizebgm. Wolfgang Taxer ist mit einigen Vorgängen und Projekten in der Gemeinde Navis nicht einverstanden.
2

Zwei Jahre nach Bürgermeister-Neuwahl in Navis
Polit-Klima nach wie vor angespannt

NAVIS. Vor fast genau zwei Jahren wurde Lukas Peer neuer Ortschef von Navis. Mit knappen 51,4 Prozent setzte er sich damals gegen Konkurrent Wolfgang Taxer von der Bürgermeisterliste durch (wir berichteten). Der nunmehrige Vizebürgermeister und Oppositionschef im Kurzinterview. BEZIRKSBLATT: Im Jänner 2019 wurde nach dem Rücktritt von Hubert Pixner der Bürgermeister neu gewählt. Hat sich das Klima im Gemeinderat seitdem verbessert? Taxer: Nein, das Klima hat sich dadurch nicht geändert. Es wäre...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Was ist in Tirol passiert? Das erfährt ihr im Bezirksblätter Wochenrückblick

Der Bezirksblätter Wochenrückblick
Mysteriöser Monolith, Großbrand, Bürgermeister-Impfung – das war diese Woche in Tirol los

Das TIROL. Herzlich willkommen beim Bezirksblätter Wochenrückblick. Hier gibt’s für euch die Highlights der vergangenen Woche aus Tirol. Eine plötzliche aufgetauchte Stele mitten im Skigebiet, ein Oldtimermuseum, das lichterloh brannte und Bürgermeister, die es mit dem Impfplan nicht ganz so genau nahmen – die Woche hatte einiges zu bieten. Ein Fall für Akte X?Weltweit tauchten in den vergangenen Monaten immer wieder riesige Säulen, sogenannte Monolithe, auf. Am vergangenen Wochenende...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Man will nach allen Kräften an der Impfstrategie festhalten, diese müsse auch im Sinne der Solidarität eingehalten werden, mahnt LH Platter.

Tirol impft
Weitere Priorisierungen in Tiroler Impfstrategie

TIROL. In der ersten Impfphase in Tirol soll es nun weitere Priorisierungen geben: Demnach wird es erste Impfungen bei Rettungsdienst, Sozialsprengel, Behindertenhilfe, niedergelassene ÄrztInnen und ZahnärztInnen geben. Man will nach allen Kräften an der Impfstrategie festhalten, diese müsse auch im Sinne der Solidarität eingehalten werden, mahnt LH Platter.  Regierungssitzung drehte sich um Tiroler Impfstrategie Einmal mehr drehte sich bei der Tiroler Regierungssitzung so gut wie alles um die...

  • Tirol
  • Telfs
  • Bezirksblätter Tirol
Der große Bergsturz von 2017 und die damit nötig gewordenen Schutzmaßnahmen beschäftigt die Gemeinde Vals nach wie vor.
2

Oberes Wipptal
Das steht heuer in den Gemeinden an

OBERES WIPPTAL. Im ersten Teil der Serie werfen wir einen Blick auf die wichtigsten Vorhaben 2021 in den Kommunen des oberen Wipptals. In Schmirn wird an der zusätzlichen Wasserversorgung für die Gemeinde weitergearbeitet. Mit der Leitungsverlegung wurde im Herbst begonnen. Heuer gilt es, diese abzuschließen und einen neuen Hochbehälter im Bereich Hochmark zu installieren. "Damit haben wir dann drei Behälter - einen vorne, einen im mittleren und einen im hinteren Tal", erklärt Bgm. Vinzenz...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
KB-Obmann Hannes Treibenreif mit den Bürgermeistern
2

Unteres Wipptal
Seelensonntags-Gedenken

UNTERES WIPPTAL. Am Seelensonntag wurde auch im unteren Wipptal wieder der Kriegsopfer gedacht. Covid-bedingt konnte das Gedenken nur in kleinem Rahmen stattfinden. Neben Dekan Augustin Ortner und den Bürgermeistersn von Matrei, Mühlbachl und Pfons nahmen Vertreter des Kameradschaftsbundes, der Schützenkompanie sowie Musikkapelle an der Gedenkfeier teil. "Gerade in Zeiten, in denen uns alle Einschränkungen, Terror, Unruhen und Kriege beschäftigen, sollten wir den Frieden untereinander und...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Zwar kann man die genau Zusammensetzung der Stadtregierung nicht genau abschätzen, doch klar ist: Dr. Ludwig bleibt Bürgermeister von Wien.

Wien-Wahl 2020
Tiroler SPÖ und Grüne gratulieren Wahlsiegern

TIROL/WIEN. Am vergangenen Sonntag gingen in der Bundeshauptstadt die Stadtwahlen von statten. Das Ergebnis veranlasst einige Tiroler Parteien, ihre Glückwünsche kund zu tun. Die SPÖ Tirol und die Grünen Tirol gratulieren den Wahlsiegern.  SPÖ-Dornauer gratuliertSehr zufrieden mit dem Ergebnis ist man in der Tiroler SPÖ. Der Landesparteiobmann gratuliert dem Bürgermeister Dr. Michael Ludwig und seinem Team zum "großartigen Wahlerfolg". Zwar kann man die genau Zusammensetzung der Stadtregierung...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Im Wipptal will man sich dem Wolf nicht kampflos geschlagen geben.

Wipptal
Planungsverband im Kampf gegen den Wolf geeint

WIPPTAL. Planungsverband Wipptal fordert geschlossen "endlich effektive Maßnahmen zu einem 'Wolfsmanagement' des Landes Tirol" ein! "So kann es nicht weitergehen!", findet der Naviser Bgm. Lukas Peer klare Worte zur Wolfsproblematik in seiner und anderen Gemeinden (wir berichteten). In der jüngsten Sitzung des Planungsverbandes haben er und alle weiteren Bürgermeister des Wipptals daher einstimmig beschlossen, eine gemeinsame Petition zu starten. "Wir fordern, dass eine kontrollierte Entnahme...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Im Bild v.l.: Die Bürgermeister Lukas Peer (Navis), Paul Hauser (Matrei), Walter Hofer (Ellbögen) und Vinzenz Eller (Schmirn) mit NR Rebecca Kirchbaumer
3

Wipptal
Kirchbaumer on Tour – Bürgermeistertreffen und E-Bike Tour

WIPPTAL. Die ÖVP-Nationalratsabgeordnete Rebecca Kirchbaumer nutzt im Sommer die Zeit, um mit lokalen Entscheidungsträgern in Kontakt zu treten. Vor kurzem war Kirchbaumer im Wipptal unterwegs und machte sich bei einem Bürgermeistergespräch auf der Peeralm sowie einer gemeinsamen E-Bike Tour in Navis ein Bild von der Situation in der Region: „Natürlich ist es wichtig, mit den Ortschefs in Kontakt zu treten. Neben der Vermittlung und Kommunikation rund um sämtliche Unterstützungen und...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
LA Florian Riedl aus Steinach war eine der treibenden Kräfte dafür, dass diese Gesamtlärmstudie erstellt wird.

Wipptal
Zeitliche Verzögerung bei Lärmstudie

WIPPTAL. Die unabhängig des Asfinag-Projekts „Neubau Luegbrücke“ vorgesehene Gesamtlärmstudie Wipptal, wurde bereits im Herbst 2019 von den Wipptaler Bürgermeistern und LA Florian Riedl verhandelt und mit dem Land Tirol auf Schiene gesetzt. Aufgrund der Covid-19 Pandemie werden die Ergebnisse zeitlich nach hinten verschoben. Obwohl die Arbeiten für die Ausarbeitung der Gesamtlärmstudie bereits begonnen haben, liegt ein wesentlicher Punkt in der subjektiven Wahrnehmung des Umgebungslärms durch...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Die "Bestvariante", welche die Asfinag Ende vergangenen Jahres präsentiert hat, sah einen Neubau der Brücke vor. Die Wipptaler Bürgermeister forcieren eine Tunnellösung. Beide Varianten werden jetzt noch einmal geprüft.

Luegbrücke Gries
Einigung auf unabhängigen Sachverständigen

GRIES. "Konstruktives Treffen" von Gemeinden, Asfinag und Land Tirol zur weiteren Vorgehensweise im Hinblick auf die dringend notwendige Sanierung der Luegbrücke auf der A13. Am späten Montagnachmittag haben sich Vertreter des Wipptals, der Asfinag und von Land Tirol getroffen, um über die weitere Vorgehensweise rund um die dringend notwendige Generalerneuerung der Luegbrücke auf der Brennerautobahn zu beraten. Dieses Vorhaben hatte im Herbst vergangenen Jahres für große Diskussionen gesorgt....

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Mit Mario Nocker ist in Trins zweifelsohne ein neuer, junger Polit-Stil eingezogen.
1

Interview
Mario Nocker ist voller Tatendrang

TRINS. Mario Nocker ist einer der jüngsten Bürgermeister im Wipptal. Altersmäßig genauso wie mit Hinblick auf seine bisherige Amtsdauer. BEZIRKSBLATT: Herr Nocker, 2016 wurden Sie überraschend zum Ortschef von Trins gewählt. Mit fünf von 13 Mandaten hält Ihre Liste allerdings keine Mehrheit im Gemeinderat. Wie erging es Ihnen in den ersten Jahren? Nocker: Anfangs war es nicht einfach bzw. ein Sprung ins kalte Wasser. Ich war ja zuvor gar nicht im Gemeinderat vertreten und damit ein kompletter...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Im Zuge der letzten Gemeinderatswahlen verlor der heute 61-Jährige die absolute Mehrheit. Eine einzige Stimme war ausschlaggebend!

Schmirn
Zigmillionen für mehr Sicherheit

SCHMIRN. Vinzenz Eller ist seit 1995 Ortschef von Schmirn. Der Langzeitbürgermeister und Landwirt im Interview. BEZIRKSBLATT: Herr Eller, seit den Gemeinderatswahlen 2016 halten Sie mit Ihrer Liste erstmals keine absolute Mehrheit mehr. Spüren Sie das politisch? Eller: Eigentlich nicht, das ist kein Problem. Wir fällen seit jeher fast alle Beschlüsse einstimmig. Daran hat sich in dieser Periode nichts geändert.  In Ihre 25-jährige Amtszeit fielen viele Projekte. Was wurde jüngst angegangen? Der...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Immer viel zu planen hat Bgm. Josef Hautz. In Steinach, der größten Gemeinde des Wipptals, wird naturgemäß auch am meisten gebaut.

Steinach
Hautz: "BBT muss was bringen"

STEINACH. Ortschef von Steinach ist Josef Hautz erst seit 2014. Im Gemeinderat blickt er aber bereits auf über 30-jährige Erfahrung zurück. Der 70-Jährige im Interview. BEZIRKSBLATT: Herr Hautz, hat sich der Polit-Stil in Steinach stark verändert, seit Sie das Amt vom inzwischen verstorbenen Langzeitbürgermeister Hubert Rauch übernommen haben? Hautz: Nein. Es war auch nicht nötig, alles umzukrempeln. Huberts Politik und die erzielten Ergebnisse waren sehr gut. Mit zehn von 15 Mandaten im...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Bei einer Besichtigung.
2

Wipptal
Am Weg zur Mobilitätswende

Mobil neue Wege gehen, doch wie? Der Planungsverband Wipptal hat den Gemeindeentwickler Communalp beauftragt, eine Mobilitätsstudie durchzuführen. Diese wurde vergangene Woche in Matreier Rathaus präsentiert. Wir haben mit GF Walter Peer über mögliche Projekte in der Region gesprochen. Herr Peer, wie kam es zur Grundlagenstudie und warum wurde das Wipptal dafür ausgewählt? Peer: Wir sind Gemeindeentwickler und begleiten Kommunen und Regionen in ganz Österreich dabei, ihr Potenzial zu erkennen...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Der 52-Jährige im Sitzungssaal des neuen Gemeindehauses mit Blick auf den ebenfalls neu gestalteten Dorfplatz.

Interview
Dorfentwicklung als Steckenpferd

Der Bürgermeister von Patsch, Andreas Danler, zur Dorfentwicklung, aktuellen Wünschen und neuen Zielen. BEZIRKSBLATT: Herr Danler, Sie sind seit 2010 im Amt und halten mit sieben der 13 Mandate im Dorfparlament die knappe Mehrheit. Lässt es sich damit gut arbeiten? Danler: Die Absolute inne zu haben, ist natürlich angenehm. Es wäre sicher anders, wenn ich sie nicht hätte. Insgesamt halte ich die Zusammenarbeit für konstruktiv. Es ist mir auch wichtig, Demokratie zu leben und alle...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Klaus Ungerank ist seit 22 Jahren Gemeindeoberhaupt von Vals.
3

Interview
Ungerank: "Kein Problem mit Tunnelarbeitern"

Der Valser Bgm. Klaus Ungerank zum Status quo nach dem massiven Bergsturz, dem BBT-Containerdorf und anderen Themen. BEZIRKSBLATT: Herr Ungerank, die vergangenen drei Jahre gestalteten sich für Valser Verhältnisse doch ziemlich turbulent? Ungerank: Ja, das kann man sagen. Nicht nur der riesige Bergsturz zu Weihnachten 2017 selbst, sondern auch die Aufarbeitung danach hat uns intensiv beschäftigt. Derzeit sind wir dabei, die neue Straße zu bauen, außerdem werden zwei Dämme neu errichtet. Im...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
"Bin kein Schwärmer für die Fusion, denn bis zum Schwärmen ist noch sehr viel harte Arbeit", meint Bgm. Alexander Woertz.

Interview
Woertz: "Bin kein Schwärmer für die Fusion"

Bgm. Alexander Woertz gilt als "kritischer Fusionierer". Wie der 44-Jährige seine Skepsis argumentiert und was es sonst aus Pfons zu berichten gibt, haben wir ihn gefragt. BEZIRKSBLATT: Herr Woertz, Sie wurden nach Ihrem Vater Argen 2016 zum Bürgermeister gewählt. War es Ihr Wunsch, ihm nachzufolgen? Woertz: Nein. Eigentlich stand die Politik gar nicht auf meiner To-do-Liste. Ich war vorher auch nicht im Gemeinderat vertreten, bin also ein totaler Quereinsteiger. Dementsprechend schwer habe ich...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Sind Bürgermeister "die Deppen der Nation"? Bgm. Christian Abenthung spricht darüber!

Interview
Christian Abenthung: Das Leiden der Ortschefs – mit Umfrage

Einige Bemerkungen von Gemeindebund-Präsident Alfred Riedl zum Thema "Höhere Entlohnung für Ortschefs" in einem Bericht der Tiroler Tageszeitung sorgen für Aufregung. (mh). Einige Bemerkungen von Gemeindebund-Präsident Alfred Riedl zum Thema "Höhere Entlohnung für Ortschefs" in einem Bericht der Tiroler Tageszeitung sorgen für Aufregung. Alle Probleme, mit denen BürgermeisterInnen zu kämpfen haben, fasst Riedl so zusammen: "Eigentlich müsste jeder Minister und jeder Abgeordnete Bürgermeister...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Der "Klassensprecher" von Gries, wie er sich selbst bezeichnet: Bgm. Karl Mühlsteiger
1 2

Interview
"Wir brauchen wieder Polizei im Dorf"

Der Grieser Bgm. Karl Mühlsteiger im Halbzeitinterview zur Lokalplitik, der Erschließung Waldeben und seinem Wunsch nach einem Blaulichtzentrum. GRIES (tk). Seit 2010 leitet Karl Mühlsteiger die Geschicke der Grenzgemeinde. Sofern Gesundheit und Familie mitmachen, will der heute 42-Jährige nach der laufenden für eine dritte Periode als Ortschef kandidieren. BEZIRKSBLATT: Herr Mühlsteiger, Ihre erste Amtszeit verlief etwas holprig. Mühlsteiger: Ja, das war eine Katastrophe. Vor allem die vielen...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Bgm. Robert Denifl mit dem Gemeinderat und Amtsleiter Hannes Ellmerer.
2

Interview
Denifl: "Es freut einen schon, wenn man noch was leisten kann"

Nach 45 Jahren in der Kommunalpolitik darf Bgm. Robert Denifl durchaus als Polit-Urgestein bezeichnet werden. Vor Kurzem feierte der Fulpmer Ortschef seinen 75. Geburtstag. Zeit, für ein Resümee. BEZIRKSBLÄTTER: Herr Denifl, was hat Sie in all den Jahren besonders gefreut? Denifl: Ach, da ist natürlich viel passiert. Vor allem im Hinblick auf die Infrastruktur. Ein Meilenstein war sicher der Bau der neuen Hauptschule in den 1970ern. Das war eines der wichtigsten Vorhaben, da damals akute...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.