Bahnbetrieb

Beiträge zum Thema Bahnbetrieb

Ein Bild mit Symbolkraft: Die Zufahrt zu den Reuttener Seilbahnen ist derzeit nicht gestattet.
  4

Feststellungklage
Gemeinde Höfen klagt die Reuttener Seilbahnen

HÖFEN (rei). Dunkle Wolken ziehen derzeit über den Hahnenkamm. Die Stimmung zwischen den Reuttener Seilbahnen und der Gemeinde Höfen ist am Tiefpunkt angelangt. Höfen hat eine Klage gegen den Bahnbetreiber am Höfener Hausberg eingebracht. Die gute Nachricht vorweg: Der Skibetrieb am Hahnenkamm in Höfen wird diesen Winter reibungslos vonstatten gehen, entsprechende Schneelage natürlich vorausgesetzt. Weder die Reuttener Seilbahnen noch die Gemeinde Höfen planen, das Skivergnügen in...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
Ab 30. Mai wird die Bahn bis zur Mittelstation Froneben fahren – idael etwa, um am beliebten Baumhausweg entlang zu wandern.

Wanderzentrum Schlick
Achtung: Sommerstart verschoben auf 30. Mai 2019!

Aufgrund der aktuellen Witterung muss der Sommerstart leider auf Donnerstag, den 30. Mai (Christi Himmelfahrt) verschoben werden. FULPMES/TELFES. Ab Donnerstag, 30. Mai bringt Sie die Bahn dann aber täglich ab 9 Uhr bis zur Mittelstation Froneben. Der Start des Bahnbetriebs bis zur Bergstation Kreuzjoch ist voraussichtlich und je nach Schneelage ab 7. Juni 2019 geplant. Laufende Informationen auf der Website www.schlick2000.at www.meinbezirk.at

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
  2

Granate bei Bauarbeiten am Schärdinger Bahnhof gefunden

SCHÄRDING Am 28. Mai wurde gegen 16:45 Uhr während der Grabungsarbeiten im Gleisbereich des Bahnhofes Schärding eine Granate gefunden. Die Polizeiinspektion Schärding wurde unmittelbar von dem Fund verständigt. Die erhebenden Beamten führten die erforderlichen Absperrmaßnahmen durch, stellten die Bauarbeiten ein und legten das Kriegsrelikt frei. Die Granate wurde um 19:30 Uhr von einem Spezialisten des Entschärfungsdienstes geborgen und in der weiteren Folge entsorgt. Der Bahnbetrieb war...

  • Schärding
  • David Ebner
Für die Grünen ist die fehlende Betriebsbewilligung für den Ötscherland-Express ein "Witz".

Fehlende Bewilligung ist für die Grünen ein "Schildbürgerstreich"

KIENBERG-GAMING. Die Grünen küren monatlich den niederösterreichischen Schildbürgerstreich. Diesmal ist die Wahl auf die fehlende Betriebsbewilligung des "Ötscherland-Express" gefallen. Wohin fließen die Subventionen? "Seit Jahren fließen Subventionen von Land und EU in den Bahnbetrieb und dann fährt kein Zug? ", so die Kritik an die Niederösterreichische Landesregierung von Klubobfrau Helga Krismer gemeinsam mit der Landessprecherin der Grünen Madeleine Petrovic am Bahnhof...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.