Alles zum Thema Bezirkspolizeikommando Voitsberg

Beiträge zum Thema Bezirkspolizeikommando Voitsberg

Lokales
Klare Regeln, klare Anweisungen. Reinhard Fuchsbichler greift in seinem Lokal in Bärnbach jetzt durch.

Jugendschutzgesetz
"Fuxi" greift jetzt durch

Seit 1. Jänner ist das neue Jugendgesetz in Kraft. Sieben Wochen hat sich Reinhard Fuchsbichler das jetzt in seinem Lokal angeschaut, ab sofort greift er hart durch. Jugendliche unter 16 Jahren kommen ohne Begleitperson nicht mehr in sein Nachtlokal. Rucksäcke werden abgenommen und dürfen nicht in die Disco mitgenommen werden. Und Security-Personal kontrolliert am Eingang sämtliche Ausweise. "Wir haben bereits einige gefälschte Ausweise entdeckt. Die Jugendlichen bestellen Plastikkarten im...

  • 21.02.19
  •  1
Lokales
Achtung, Falschgeld ist im Umlauf. Betroffen sind Hunderter, Fünfziger, Zwanziger und Fünfer.

Polizeiwarnung
Falschgeld im Bezirk Voitsberg im Umlauf

Achtung Falschgeld! Das Bezirkspolizeikommando Voitsberg warnt vor "Blüten", die derzeit im Bezirk Voitsberg im Umlauf sind. Betroffen sind 100-Euro-Scheine, 50-er, 20-er und auch Fünf-Euro-Scheine. "Wir ersuchen die Bevölkerung, sich die Geldscheine genauer anzuschauen, wenn sie welche bekommen", sagt Johann Hohl vom BPK Voitsberg. "Mehrere Scheine wurden in der Therme NOVA eingelöst, andere in diversen Cafés." Billige Kopien Die "Blüten" sind nicht sehr professionell gemacht und billige...

  • 23.10.18
Lokales
Ist eine Tür mit einem Holzspan versehen, so empfiehlt es sich, die Polizei zu verständigen.

Warnung der Kriminalpolizei

Täter markieren späteren Tatobjekte mit Holzspänen. Aktuellen kriminalpolizeilichen Erkenntnissen zufolge kam es unlängst in der Steiermark zu Einbruchsversuchen, bei denen bislang Unbekannte versuchten, Einfamilienhäuser sowie Wohnungen mit Holzspänen (rund 1 - 1,5 cm lang) zu markieren. Dabei platzieren die Täter einen kleinen Holzspann beim Gartentor oder bei der Haustür um zu überprüfen, ob die späteren Tatobjekte bewohnt sind. Erhöhte Aufmerksamkeit Die Kriminalisten des...

  • 05.07.18
Lokales
Die Polizei macht sich Gedanken, wie man die Bevölkerung bei Festen möglichst gut schützen kann.
2 Bilder

Update: Vier große Splitt-Container als Blockademaßnahmen gegen Terrorgefahr beim Voitsberger Stadtfest

Am 1. Juli werden Tausende Besucher beim Voitsberger Stadtfest erwartet. Die Stadtgemeinde Voitsberg hat bei der BH einen Vorschlag eingereicht. Nizza, Berlin, Stockholm, London, Paris. Die Serie der Attentate, wo Killer mit schweren Lkw in belebte Straßen eindringen und Menschen niedermähen, reißt nicht ab. Unter diesem Eindruck macht sich die Polizei im Bezirk Voitsberg viele Gedanken um die Sicherheit der Bevölkerung. Am Samstag, dem 1. Juli, findet am Voitsberger Hauptplatz das...

  • 20.06.17
  •  1
Lokales
Bezirkskommandant Johann Hohl freut sich über die Kooperation mit "MenschenRechteReligion".
2 Bilder

"MenschenRechteReligion" wird Partner der Polizei

Der Voitsberger Verein "MRR" ist im Rahmen von "Gemeinsam.Sicher" ein Kooperationspartner. Es mag Gegenden geben, wo es Probleme durch Zuwanderung und Asylwerber gibt, im Bezirk Voitsberg ist die Situation ruhig. "Dank des Einsatzes der vielen Ehrenamtlichen ist es uns gelungen, einen guten Schritt in Richtung Integration zu gehen", meint Dietmar Böhmer, Obmann des Vereins "MenschenRechteReligion" in Voitsberg. "Und das zahlt sich aus, denn bei uns gibt es dadurch keine nennenswerten Vorfälle",...

  • 27.03.17
Lokales
Handymasten zählen zur kritischen Infrastruktur.

Vier Jahre Haft für 21 beschädigte Handymasten

Eine eigene Sonderkommission hatte den Täter am 22. Dezember 2016 überführt. Im Zeitraum von September bis Dezember 2016 beschädigte ein vorerst Unbekannter 21 Handymasten in den Bezirken Voitsberg und Graz-Umgebung. Die Polizei bildete in Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Verfassungsschutz eine eigene sechsköpfige Sonderkommission (Soko), deren Leitung der jetzige Bezirkspolizeikommandant Johann Hohl übernahm. In Zusammenarbeit mit den Handymastenbetreibern gelang es den Täter im Zuge einer...

  • 16.03.17
Lokales
Der neue Bezirkspolizeikommandant Johann Hohl an seinem Schreibtisch.

Neuer Bezirkspolizeikommandant: "Die Polizei wird wieder geschätzt"

Der neue Bezirkspolizeikommandant Johann Hohl setzt auf einen reichen Erfahrungsschatz. Seit Anfang März haben sie die Agenden des Bezirkspolizeikommandanten übernommen. Kam es überraschend für Sie? Johann Hohl: Kommandant Walter Andrä ging in Karenz und daher übernehme ich einmal mindestens für ein Jahr diese Aufgabe, die an mich herangetragen wurde. Ich war schon zwölf Jahre in Köflach hauptsächlich Kriminalist und wohne ja auch dort. Ich habe im Vorjahr das Masters-Studium für...

  • 03.03.17
  •  1
Lokales
Die Polizeiinspektionen im gesamten Bezirk waren an den Erhebungen beteiligt.

Bande ausgehoben - Einbruchsserie im Bezirk Voitsberg ist geklärt

Zehn Tatverdächtigen werden Diebstählen an 149 Tatorten vorgeworfen. Da ist den Polizisten im Bezirk Voitsberg ein Coup gelungen. Von Jänner bis Oktober 2016 wurden an verschiedenen Orten mehrere Zeitungsständer gestohlen. In abgelegenen Waldstücken wurden dann die Zeitungskassen aufgebrochen. Dabei erbeuteten die Täter Bargeld in der Höhe von mehreren tausend Euro. Zehn Verdächtige Nach umfangreichen Erhebungen gelang es zehn Verdächtige im Alter zwischen 17 und 23 Jahren auszuforschen. An...

  • 19.01.17
Lokales

Suchtgiftschmuggler festgenommen

Beamte des Bezirkspolizeikommandos Voitsberg führten in Zusammenarbeit mit den Beamten des Landeskriminalamts Steiermark seit Anfang Juni Ermittlungen gegen einen 33jährigen Rumänen durch. Dieser stand im Verdacht größere Mengen Suchtgift von Rumänien nach Österreich zu schmuggeln, um es im Bezirk Voitsberg sowie im Raum Graz und Wien an diverse Süchtige zu verkaufen. als der Tatverdächtige nun wieder nach einem Aufenthal in Rumänien über den Grenzübergang Nickelsdorf nach Österreich einreisen...

  • 21.10.15
Lokales
In Stallhofen gehen die Wogen hoch. Mit Ende Juni soll die Polizeidienststelle geschlossen werden.

Widerstand in Stallhofen

Die Pläne der Innenministerin Johanna Mikl-Leitner schlugen in Stallhofen so richtig ein. Denn als einziger Polizeiposten im Bezirk Voitsberg soll bereits mit Ende Juni die Polizeidienststelle in Stallhofen geschlossen werden. Der Zeitpunkt könnte nicht kurioser sein. Denn vor rund zwei Wochen wurde im Stallhofener Gemeindeamt eingebrochen. Die Täger rissen den Bewegungsmelder herunter, drangen in den Safe ein und stahlen Bargeld und einen Ehrenring. Laut Bgm. Vinzenz Krobath sollen die...

  • 03.02.14