Busverbindung

Beiträge zum Thema Busverbindung

Der 13A wird seit Montag, 13. Jänner, zweigeteilt geführt. Bis Herbst 2020 wird sich daran nichts ändern.
1

Busverbindung neu
13 A wird ab sofort nur mehr geteilt geführt

Seit Montag, 13. Jänner, ist die Buslinie 13A zweigeteilt. Mariahilf will die alte Route nun sanieren. WIEN. Mit der Umgestaltung der Neubaugasse (7. Bezirk) zur Begegnungszone gibt es auch verkehrstechnische Auswirkungen auf Mariahilf. Die Buslinie 13A wird zweigeteilt. Das bedeutet für Anrainer: Kein 13A-Bus mehr in der Windmühlgasse, der Capistrangasse und der Gumpendorfer Straße. Die neue Route des Busses wird in der Amerlingstraße über die Schadekgasse geführt. Nun will der Bezirk...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
Schikanen und Gewalt: An der HTL in Ottakring gab es in den Unterrichtsstunden Spuckattacken und Schläge.
1

Bezirksvertretungssitzung
Gewalt in Schulen war heißes Thema

Tropenhitze machte die jüngste Sitzung der Bezirksvertretung im wahrsten Sinne des Wortes zur "heißesten". OTTAKRING. Auch wenn die vergangene Bezirksvertretungssitzung nur rund 40 Minuten dauerte, wurde teils heftig diskutiert. Die bz hat eine Auswahl der heißesten Bezirksthemen. • Gewalt an Schulen Der Antrag der ÖVP, "jegliche Vorfälle psychischer und physischer Gewalt an Ottakringer Schulen zu dokumentieren und umgehend Maßnahmen zur Behebung dieser Missstände zu ergreifen", wurde...

  • Wien
  • Ottakring
  • Michael J. Payer
Während der Umbauarbeiten wird der 13A nicht wie bisher geplant geteilt, sondern nur über Umleitungsstrecken geführt
2 1

Teilung des 13A kommt nicht
Hickhack um 13A hat ein Ende

Der Startschuss für die "Kühle Zone Neubau" kippt Teilung der rege genutzten Buslinie. MARIAHILF/NEUBAU.  Die Verzögerung des U-Bahn-Ausbaus der Linien U2 und U5 nutzte der Bezirk Neubau gemeinsam mit den Wiener Linien und der Stadt Wien um ein klimabewusstes Gesamtkonzept zu entwickeln. Dieses wurde nun von Bezirksvorsteher Markus Reiter (Grüne), Umweltstadträtin Ulli Sima (SPÖ), Rüdiger Maresch, Verkehrssprecher der Grünen, und Bezirksvorsteher-Stellvertreter Gallus Vögel (SPÖ)...

  • Wien
  • Larissa Reisenbauer
Endlich wurde eine gute Lösung für den Bezirk gefunden.

Touristenbusse: Route durch den Zweiten geändert

Jahrelang fuhren große Touristenbusse durch die engsten Gassen des Bezirks. Nun wurde die Linienführung geändert. LEOPOLDSTADT. Seit 1. Mai 2014 gilt In der Inneren Stadt ein Fahrverbot für Autobusse. Davon sind seither sowohl die gelben Hop-On-Hop-Off-Busse der Firma Vienna Sightseeing Tours, als auch die gelb-roten Busse der Firma Big Bus betroffen, mit denen Touristen an Sehenswürdigkeiten vorbeichauffiert werden. Die Unternehmen suchten infolgedessen neue Routen für ihre Busse - und wurden...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Mathias Kautzky
Ein neuer Bus muss her: Der blaue Klubobmann Klemens Resch will eine Direktverbindung durch Döbling.
2

Döblinger FPÖ will Elektrobus zwischen Neustift und Grinzing

Eine umweltschonende Direktverbindung zwischen den beiden Bezirksteilen will der "blaue" Klubobmann Klemens Resch. DÖBLING. Wer von Neustift am Walde nach Grinzing will, braucht starke Nerven und viel Zeit. Zuerst mit dem Bus 35A bis zur Gatterburggasse und danach mit dem 38er bis Grinzing. Dauer: Rund 33 Minuten. FPÖ-Klubobmann Klemens Resch lässt jetzt mit einem neuen Vorschlag aufhorchen. "Wir brauchen eine viel kürzere, direkte Verbindung zwischen diesen beiden Ortschaften. Optimal dafür...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Einheitliches Aussehen der Busse, mehr Fahrten und eine bessere Anbindung an die S-Bahn gibt es jetzt im Wienerwald.
3 2

Neue Busverbindungen: Der Wienerwald ist jetzt besser erreichbar

Für Frühlingsausflüge: Bessere Busanbindung in den Wienerwald ist seit Anfang April in Kraft. PENZING. Wer gerade seine Frühlingsausflüge plant, wird sich freuen: Der Verkehrsverbund Ostregion (VOR) hat die Anbindung Richtung Wienerwald verbessert. Darüber hinaus wurden die Bus- und Bahnfahrpläne aufeinander abgestimmt. Außerdem wurden die Nummern der Busse vereinheitlicht. Statt der alten Linien 249/250 gibt es jetzt den 450er von Hütteldorf nach Hadersdorf und weiter nach Mauerbach. Der...

  • Wien
  • Penzing
  • Anja Gaugl

Busverbindung Ferleiten

Sonntag, 5.7.2015: der REX 1506 aus Salzburg mit der Planankunft um 12h38 in Bruck-Fusch hat ung. 6min Verspätung. Wir, eine große Gruppe von Bergsteigern die nach Ferleiten wollte, waren noch ung. 20m von dem Bus 650 entfernt als der Fahrer einfach losfuhr, punktgenau nach Fahrplan um 12h45! Es blieb uns nichts anderes über als beim nahe gelegenen Gasthof um 2 Taxis zu bitten, was einerseits zu einer verspäteten Ankunft in Fehrleiten führte und uns außerdem 80€ Kosten bescherte. Der Bus...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Erik Nussbaum

Buslinien 56 B und 156 B

Unverständlich ist es, warum diese Linie immer noch im 15 Minutentakt fährt. Das Intervall gehört zumindest auf 10 Minuten verkürzt. Die Busse sind nun immer sehr voll und es kommt auch immer wieder zu Verspätungen. Die Verbindungen in den betreffenden Gebieten sind dadurch ziemlich schlecht. Dass nur jeder 2. Bus der Linie 58 B zum Atzgersdorfer Platz hinunterfährt ist unsinnig und führt auch oft unter den Fahrgästen zur Verwirrung (auch bei den Buslenkern selbst, die oft im letzten Moment...

  • Wien
  • Liesing
  • Evelyne Freund
Chris-Maria Baumer vom Elternverein HTL-Mödling, Mödlings Vizebürgermeister Gerhard Wannenmacher und Bezirksvorsteherin Silke Kobald.
3

Protestfahrt für die Beibehaltung des 260er

Buslinie 260 wird am 15. Dezember ab Hietzing eingestellt. Schüler der HTL-Mödling hoffen weiterhin auf Verbleib. Die Buslinie 260 wird im Rahmen einer Neugestaltung des regionalen Busverkehres im Süden Wiens ab Hietzing eingestellt. Die neue Route des 260er verläuft dann nur noch von Siebenhirten über Mödling, was vor allem bei den Schülern der HTL-Mödling auf Unverständnis trifft. Protestfahrt ab Hietzing Mitglieder der Bürgerinitiative riefen für die Beibehaltung des regionalen Busses...

  • Wien
  • Hietzing
  • Daniel Melcher
Nur bis 23.30 Uhr unterwegs ist der 63A Richtung Am Rosenhügel – jetzt wird ein Betrieb bis nach Mitternacht überlegt.Foto: fpdwl.at

Autobus 63A soll länger fahren

Bezirk und Wiener Linien: Ausdehnung der Fahrzeiten wird geprüft Wer jetzt mit den Öffis am Abend nach Hetzendorf oder in Richtung „Am Rosenhügel“ will, bricht besser früher auf. Der 63A, der Gaudenzdorf mit Hetzendorf und Atzgersdorf verbindet, fährt nur bis 23.30 Uhr. Betrieb bis nach Mitternacht Wem das zu früh ist, der könnte sich schon im kommenden Frühjahr über eine Fahrzeitverlängerung bis nach Mitternacht freuen. Von längeren Fahrzeiten würden beispielsweise die Krankenpfleger und...

  • Wien
  • Meidling
  • Richard Bernato
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.