Café Central Wien

Beiträge zum Thema Café Central Wien

Ferstelpalais, Teil der Seitenfront zur Herrengasse
9 7 10

Der Weg zum Mini-Regionautentreffen
.., der führte von der Herrengasse zum Burgtheater

Wenn Ihr mich begleiten wollt: wir beginnen beim Ferstelpalais (1856) (wo vor dem Café Central die Touristen Schlange standen), wandern zur Minoritenkirche, bewundern den Eingang des Majoratshauses des Liechtenstein-Palais, bewundern den Eckturm des Verwaltungsgebäudes der ehem. Österreichisch-Ungarischen Bank, schöne Fassadendetails und landen schließlich beim Burgtheater

  • Wien
  • Innere Stadt
  • lieselotte fleck
2 1 17

SCHLANGE STEHEN ! "CAFE CENTRAL".....

.... ist immer einen Besuch wert. Wer dies vorhat, sollte aber einen oder mehrere Tage zuvor einen Tisch bestellen, denn täglich stehen vor dem CAFE die Leute Schlange, um hinein zu kommen. Das Café Central ist ein Kaffeehaus in Wien. Es befindet sich in der Herrengasse 14 im Ersten Bezirk im ehemaligen Bank- und Börsengebäude, das heute nach seinem Architekten Heinrich von Ferstel Palais Ferstel genannt wird (ein im toskanischen Neorenaissance-Stil errichtetes Gebäude). GESCHICHTE Das...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christine Draganitsch
13 17

Spiegelung im Cafe Central........

Das Café Central ist ein Kaffeehaus in Wien. Es befindet sich in der Herrengasse 14 im Ersten Bezirk im ehemaligen Bank- und Börsengebäude, das heute nach seinem Architekten Heinrich von Ferstel Palais Ferstel genannt wird (ein im toskanischen Neorenaissance-Stil errichtetes Gebäude) Das Café wurde 1876 von den Gebrüdern Pach eröffnet, die später auch Besitzer des Schweizerhauses und der Sofiensäle wurden. Im späten 19. Jahrhundert wurde es, auch durch den Abriss des Café Griensteidl, zu...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Kurt Dvoran
Geschäftsführer Alfred Flammer und Harald Nograsek
11

Café Central: Treffpunkt historischer Vor- und Querdenker

Die "Grand Dame" der Wiener Kaffeehäuser wird 140 Jahre alt. INNERE STADT. Seit je her gilt das Café Central als Enstehungspunkt österreichischer Kulinarik, Literatur, Weltanschauung und Lebenskultur. Trotz des hohen Alters bleibt das Café Central hochmodern - wie schon in früheren Jahren. Seit der Eröffnung des Café Central im Palais Ferstl, hat Wien zwei Weltkriege, fünf Währungseinführungen und elf Bundespräsidenten erlebt. Seit 140 Jahren gilt das traditionsreiche Kaffeehaus als...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Markus Spitzauer
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.