Eisenstädterin

Beiträge zum Thema Eisenstädterin

Lokales
Alexandra Schleischitz aus Eisenstadt hat das Buch "Zur Strafe verhungere ich jetzt" geschrieben, in dem sie über ihren Kampf mit Magersucht und Bulimie berichtet.

Eisenstädter Autorin: "Zur Strafe verhungere ich jetzt"

EISENSTADT (ft). Alexandra Schleischitz aus Eisenstadt hatte keine einfache Jugend: Sie litt – so wie tausende andere junge Mädchen in Österreich – an Magersucht und Bulimie. Was sie mit ihren Krankheiten durchmachen musste, und wie sie diese schlussendlich besiegen konnte, schildert die Eisenstädterin nun in einem Buch. "Erzählt meine Lebensgeschichte" Das Buch mit dem Titel "Zur Strafe verhungere ich jetzt" erzählt kurz gesagt die Lebensgeschichte der 1984 in Eisenstadt geborenen...

  • 25.07.17
Lokales
Mittendrin im Siegerteam des Houskapreises 2017: Dr. DI Evelyn Rampler (3.v.r.).

Houskapreis 2017: Eisenstädterin im Siegerteam

EISENSTADT/WIEN (ft). Die Gewinner des diesjährigen Houskapreises – dem Forschungspreis für wirtschaftsnahe Forschung – stehen fest. Und mittendrin statt nur dabei, ist eine Eisenstädterin: Dr. DI Evelyn Rampler. 150.000 Euro Preisgeld Sie gehört dem Siegerteam rund um die Projektleiterin Univ.-Prof. Dr. Gunda Köllensperger von der Universität Wien an, das aus 28 Einreichungen österreichischer Universitäten als Sieger in der Kategorie "Universitäre Forschung" mit dem Hauptpreis in der Höhe...

  • 10.05.17
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.