ferstl

Beiträge zum Thema ferstl

Ein Pokal für Nathalie Schneeweiss, umringt von der Fam. Ferstl, Bildungsdirektor Heuras und LR Teschl-Hofmeister.

Süß und äußerst professionell

Zweitbester Konditorlehrling NÖs kommt aus dem Hause Ferstl Wiener Neustadt (Red). Nathalie Schneeweiss von der Café-Konditorei Ferstl wurde als zweitbester Konditorlehrling Niederösterreichs ausgezeichnet. Sie darf somit beim Bundeslehrlingswettbewerb der Konditoren im Juni in Salzburg antreten. In der Berufsschule Baden gratulierten ihr Bildungsdirektor Mag. Johann Heuras und Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister. Besonders stolz auf seinen Lehrling Ausbilder und Konditormeister Heinz...

  • Wiener Neustadt
  • Doris Simhofer
CEO Gerald Hanisch und Lehrling Thurid Ferstl sehen in Lehrberufen ein großes Karrierepotenzial. Foto: BRS
2

Wordrap mit dem Chef

Rubble Master-CEO Gerald Hanisch und Lehrling Thurid Ferstl über Ground Zero und genügend Schlaf. LINZ (jog). Die Linzer Firma Rubble Master hat sich auf die Konzeption und Produktion von mobilen Brechern für Bauschutt spezialisiert und liefert ihre Produkte inzwischen an Kunden rund um den Globus. CEO Gerald Hanisch und Technik-Lehrling Thurid Ferstl haben sich einem Word-Rap der StadtRundschau gestellt: Die Lehre ist ... Hanisch: Eine hochkarätige Ausbildung für Junge, die was vorhaben im...

  • Linz
  • Johannes Grüner
Die zwei Chefleute Andrea und Robert Ferstl.
31

Ferstl Immobilien Büro Eröffnung

Vom hauseigenen Wohnzimmer zum Traumbüro - Ferstl Immobilien erobert feie Szene „Träume verwirklichen“ dient sowohl als Leitgedanke und Motiv für die Erfüllung der Kundenwünsche, als auch für die eigenen Ansichten für das fünfköpfige Team von Ferstl Immobilien. 2006 von Ferstl Robert und Andrea gegründet, arbeiteten sie sich durch Fleiß und Ehrgeiz zu einem der anerkanntesten Immobilienbüros der Gegend. Was anfangs noch das hauseigene Wohnzimmer war, wurde wenig später zu einem simplen rund...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • roland hölzl

Ansprechpartner für Holländer

PINZGAU. „Wir kennen keine kulturellen und sprachlichen Barrieren. Unser Slogan lautet ,Jedem Kunden sein adäquates Produkt‘ - d.h. wir berücksichtigen die Wertvorstellungen jedes Einzelnen", sagt Robert Ferstl. Aufgrund der verstärkten Nachfrage aus den Niederlanden arbeitet bei dem Unternehmen mit Jobert Tiggeler ein holländischsprachiger Mitarbeiter.

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Klaus Moser

Immobilien sind Vertrauenssache

PINZGAU. Der Erwerb oder Verkauf einer Immobilie ist immer mit viel Geld verbunden. Für die meisten Menschen ist ein solches Geschäft das größte wirtschaftliche Abenteuer ihres Lebens. Wer dabei nicht die Hilfe eines Fachmanns in Anspruch nimmt, geht ein unnötiges Risiko ein. Wer kennt sich schon aus mit den Gesetzen des Immobilien-Marktes, den durchsetzbaren Preisen, mit Fördermitteln, steuerlichen und rechtlichen Aspekten? Marktkenntnisse Da ist jemand der ein fundiertes Fachwissen hat...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Klaus Moser
Bgm. Günter Müller, Vzbgm. Walter Berghofer und Ortsvorsteher Helmut Haidwagner gratulierten zur Goldenen Hochzeit.

Goldene Hochzeit in der Fersten

Am 6. Juli 1963 schlossen Erika und Karl Ferstl aus der Fersten den Bund der Ehe. Fast auf den Tag genau 50 Jahre später wurde das Jubiläum der Goldenen Hochzeit gefeiert. Karl Ferstl war beruflich als Baggerfahrer tätig, 25 Jahre lang setzte er sich als Mitglied des Gemeinderats für die Anliegen der Bevölkerung ein. Dazu kamen Aktivitäten in verschiedenen Vereinen. Gattin Erika arbeitete als Näherin in der Firma Triumph, in jungen Jahren war sie auch leidenschaftliche Sängerin. Heute genießt...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Alfred Mayer
2

Osterschinken

Im Ferstl hängt der Himmel voller Schinken.

  • Wien
  • Liesing
  • Alois Fischer
2

Messerstiche für die Seele

Der Magistratsbeamte Franz Ferstl wurde vor zwei Wochen Opfer eines Mordversuches. Der WOCHE gab er ein Exklusivinterview – und verrät, warum er für Recht, aber nicht Rache ist, und warum er sich trotzdem freut, wieder seinen Job zu machen. Dem Tod springt man sprichwörtlich von der Schaufel. Auf dieser Schaufel stand Franz Ferstl (49), Leiter des Referates für Mindestsicherung und Sozialhilfe des Grazer Magistrates am Donnerstag vor zwei Wochen, als er Opfer eines Mordversuches wurde. Lesen...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.