Gründerzeithäuser

Beiträge zum Thema Gründerzeithäuser

Blaues Gründerzeithaus: So soll es nicht sein.
1 1 3

Fassaden in Wien
Diese Gründerzeithäuser treiben es zu bunt

Die Fassadenfarbe von Gründerzeithäusern muss dem örtlichen Stadtbild entsprechen. OTTAKRING/HERNALS. Das "Schmuckstück der Woche" ist eine beliebte Rubrik bei den bz-Lesern. Das am 6. März abgedruckte blau-gelbe Gründerzeithaus (siehe linkes Bild) ist Architekt Georg Fuchs vom Büro "müller&fuchs" sofort ins Auge gestochen. Eine E-Mail ließ nicht lange auf sich warten: "Ich finde es richtig, dass Sie den Geschmack der Leser veröffentlichen, aber ich befürchte, Sie hegen damit Fantasien bei...

  • Wien
  • Hernals
  • Michael J. Payer
Kathrin Gaál ist seit 24. Mai 2018 Wohnbau- und Frauenstadträtin.
2

Von Baujuwelen bis zum Kopftuchverbot

Stadträtin Kathrin Gaál über Gründerzeithäuser, den Böhmischen Prater, Gemeindewohnungen und ein Kopftuchverbot für Kinder. Die bz hat die Favoritnerin in einem ihrer Lieblingslokale, der Caritas-Kantine in der Ankerbrotfabrik, zum Sommergespräch getroffen. Seit Juli gelten strengere Regeln für den Abriss von Gründerzeithäusern. Warum? KATHRIN GAÁL: Die Bauordnung wird novelliert und im Herbst in den Gemeinderat kommen. Ein Teil sollte diese historischen Bauten stärker schützen. Dann haben wir...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Auch in der Wagramer Straße rollten in den letzten Wochen die Bagger und rissen Häuser ab.
2

Abrissbirne gegen historische Häuser in der Donaustadt

In der Wagramer und Donaufelder Straße wurden Gründerzeithäuser abgerissen. Die Initiative Denkmalschutz setzt sich für deren Erhalt ein. DONAUSTADT. Im April letzten Jahres sorgte eine Aussendung der Stadt Wien für Freude bei vielen Donaustädtern. Am 12. April 2017 wurde nämlich eine Bausperre im Bereich der Wagramer Straße angekündigt. Damit sollten die alten Ortskerne baulich geschützt werden. Seitens der MA 19, Architektur und Stadtgestaltung, wurden fünf Bereiche festgelegt, die als...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Conny Sellner
Sanierungen und Verbesserungen an Häusern werden durch Förderungen erleichtert – mit den Sanierungszielgebieten setzt die Stadt einen neuen Fokus.
1

Finanzspritzen für die Hausherren: Stadt Wien setzt neue Sanierungszielgebiete fest

Punktgenau will der Wohnfonds Wien mit den neuen Gebieten Förderungen an Hauseigenümer ausschütten und damit Grätzel aufwerten. WIEN. Zielgerichtete Stadtsanierung: Das versprechen sich die Stadt und der Wohnfonds Wien von den neuen Sanierungszielgebieten. "Vor 25 Jahren wurden ganze Grätzel großflächig aufgewertet. 337.000 Wohnungen wurden so saniert. Jetzt legen wir den Fokus auf kleinere Gebiete", so Stadtrat Michael Ludwig (SPÖ). Mit den Sanierungszielgebieten spricht die Stadt Wien...

  • Wien
  • Wieden
  • Christian Bunke

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.