Alles zum Thema Heeresspital

Beiträge zum Thema Heeresspital

Lokales
Die Ziesel am Gelände des ehemaligen Heeresspitals sorgen auch 2018 für Aufregung in Floridsdorf.
2 Bilder

Ziesel beim ehemaligen Heeresspital wollen dem Bauprojekt nicht weichen

Die Abwanderung der Ziesel funktioniert laut IGL Marchfeldkanal nicht. Zudem habe es eine hohe Wintersterblichkeit gegeben. Laut Bauträger wird dennoch weitergebaut. FLORIDSDORF. Ziesel stehen EU- weit unter strengem Schutz. In Österreich befinden sich die Nagetiere sogar an erster Stelle der Roten Liste. Von der einst weit verbreiteten Tierart sind heute nur noch kleine Restpopulationen übrig. Eine der größten Zieselkolonien Wiens ist auf den Grünflächen rund um das Heeresspital in Floridsdorf...

  • 12.06.18
  •  1
Lokales
Ein neues Gutachten soll die Ziesel schützen.

Erneut Alarm um Ziesel

Die Zieselpopulation südlich des Heeresspitals ist gefährdet, ein Bauträger bewirtschaftet das erworbene Ackerland. FLORIDSDORF. Seit 2011 ist eine ständig wachsende Zieselpopulation südlich des Heeresspitals bekannt und dokumentiert. Zählte Ilse Hoffmann im Auftrag der MA 22-Umweltschutz anfangs 34 Baue, wuchs diese Zahl 2016 auf 133 Baue an, um im Mai 2017 wieder auf 79 Baue zurückzugehen. Schuld könnte dabei die bewusste Vertreibung durch Bauträger sein, die von der Bürgerinitiative IGL...

  • 01.08.17
Lokales
Auf diesem "zieselfreien" Areal soll schon im Herbst der Baubeginn erfolgen.
2 Bilder

Bauprojekt am Gelände des ehemaligen Heeresspitals: Weiter Bangen um die Ziesel

Derzeit wird am Gelände Humus abgetragen. Im Herbst könnte bereits mit dem Bau begonnen und dadurch die Winterruhe der Ziesel gestört werden. FLORIDSDORF. Derzeit herrscht reges Treiben auf dem Zieselgelände. Laut dem Pressesprecher des Wohnbauprojektes, Christian Humitsch, wird gerade auf rund zwei Drittel der Fläche Humus abgetragen. Außerdem wurde Bauvlies aufgelegt. Bereits im April wurde dort die Grasnarbe entfernt. Alle Arbeiten wurden laut Humitsch durch das Magistrat für Umweltschutz...

  • 18.07.16
  •  1
Lokales
Am Samstag können die Ziesel in Floridsdorf hautnah erlebt werden.

Samstag, 25. Juli: Ziesel-Führung beim Heerespital

Aus erster Hand informieren: Am Samstag, 25. Juli, erklären Fachkundige die Lage der Ziesel beim Heerespital. FLORIDSDORF. Ruhig ist geworden um die Floridsdorfer Zieselpopulation. Nach der Aufregung um die beginnenden Baggerarbeiten im Mai (die bz berichtete) drangen keine neuen Ziesel-Skandale mehr aus Stammersdorf durch. Und doch wurden auch im Juni entlang der Johann-Weber-Straße 30 cm Oberboden abgetragen. "Die für dieses Projekt vorgesehenen Ziesel-Ausgleichsflächen wurden zu...

  • 22.06.16
Lokales
Die Baggerarbeiten beim Heerespital wurden von der Polizei vorläufig gestoppt.

Ziesel: Bagger rückten beim Heerespital an und wieder ab

Experten am Dienstag in einer Pressekonferenz: "Die Zieselpopulation am Heeresspital ist in höchster Gefahr." FLORIDSDORF. Wie berichtet, sollte die Grasnarbe auf etwa einem Drittel der Projektfläche für den Wohnungsbau abgetragen werden, um die Wiederansiedlung der Tiere zu verhindern. Am Montag rückten dann endgültig die Bagger an, die Arbeiten konnten nur durch die von Bürgern herbeigerufene Polizei verhindert werden. Eine hochkarätige Expertenrunde, bestehend aus Madeleine Petrovic,...

  • 12.04.16
  •  1
Lokales
Am Sonntag gingen zahlreiche Ziesel-Freunde in Strebersdorf auf die Straße.

Udo Guggenbichler: "Brauchen Ausweichfläche für Bauträger, nicht für Ziesel"

Würde mit dem Bau wie geplant gestartet werden, wäre das für den FP-Umweltsprecher ein Bruch mit EU-Recht. FLORIDSDORF. Am Dienstag gab der Bauträger "Kabelwerk" bekannt, dass auf dem Areal so gut wie keine Spur der geschützten Tiere mehr zu finden sei. Einem Baubeginn stehe somit nichts mehr im Wege. Der Startschuss für die ersten 130 Wohnungen ist für September geplant. "Ich bin sehr überrascht", sagt FPÖ- Umweltsprecher Udo Guggenbichler. "Die ausgestellten Bescheide haben keine...

  • 06.04.16
  •  1
Lokales
Am Sonntag fanden sich 400 Baugegner in Stammersdorf ein, die sich für einen Erhalt des natürlichen Lebensraums der Ziesel einsetzten.

Zieselstreit: Ab September wird gebaut

Jetzt ist es fix: Trotz Protesten rollen ab September auf dem Gelände des ehemaligen Heeresspitals die Bagger. Die bedrohten Ziesel, die das Gebiet bewohnen, sind laut Bauträger bereits erfolgreich umgesiedelt worden. FLORIDSDORF. Am Sonntag fanden sich noch rund 400 Demonstranten in Stammersdorf ein, um gegen die Baupläne auf dem Areal des ehemaligen Heeresspitals zu protestieren. Grund: Das Gelände ist von einer unter Naturschutz stehenden Zieselpopulation bewohnt. Gestern gab der...

  • 05.04.16
  •  1
Lokales
Vertreter aller Parteien, mit Ausnahme der SPÖ, waren bei der Ziesel-Demo anwesend.
16 Bilder

Ziesel-Demo in Floridsdorf wird zum Politikum

Eine Kundgebung zum Schutz der Ziesel am Grund des ehemaligen Heeresspitals entwickelte sich zu einem politischen Schlagabtausch zwischen Blau und Grün. FLORIDSDORF. "Die Grünen lassen uns im Stich!" Mit diesem Ruf eines Teilnehmers entlud sich die Wut vieler Demonstranten, die sich in Floridsdorf zum Schutz der Ziesel versammelten. Nur zwei Wochen Vorlaufzeit hatten die Organisatoren der IGL Marchfeldkanal, um eine Demonstration für die Ziesel auf die Beine zu stellen. Grund: die vor...

  • 04.04.16
  •  1
  •  6
Lokales
Die Ziesel verhindern den Bau von Wohnbauten in Stammersdorf.
2 Bilder

EU stellt sich hinter Zieselschutz

Anfrage an EU-Kommission zeigt: Naturschutzverfahren in Stammersdorf wird beobachtet. FLORIDSDORF. Der Konflikt ist bekannt: Neben dem Stammersdorfer Heeresspital leben Ziesel. Die Nagetiere sind geschützt und dürfen nicht gestört werden. Ein Teil der Fläche ist aber Baugrund, die Projekte der Bauträger sind bereits fix und fertig. Wann und unter welchen Umständen der Bau begonnen werden darf, darum gibt es seit Jahren Streit. Die Bürgerinitiative, die sich für den Schutz der Ziesel...

  • 15.02.16
Lokales
Grünen- Bezirksrätin Gabriele Tupy, Grünen- Klubobfrau Susanne Dietl (jeweils außen) sowie die IGL- Matchfeldkanal Mitglieder Lukas Mroz und Michaela Mitterholzer-Sluka (Mitte) setzen sich für die Sicherheit der Ziesel ein.

Heeresspital: Streit um die Ziesel geht in die nächste Runde

Der seit langem andauernde Zwist um die Zieselpopulation neben dem Heeresspital geht in die nächste Runde. Aktuellster Streitpunkt sind Grabungen, welche am 6.März beim Heeresspital durchgeführt wurden. „Wie aus dem Nichts rollten letzte Woche plötzlich Bagger an und hoben Löcher beim Heeresspital aus. Niemand wusste was hier genau gemacht wurde und auch Dr. Ilse Hoffmann von der ökologischen Bauaufsicht wurde vorher nicht verständigt. Es gab dadurch keinerlei Schutzmaßnahmen für die sich im...

  • 17.03.14
  •  2
Lokales
Die Ziesel beim Heeresspital sollen einem geplanten Wohnbauprojekt weichen. - Tierschützer stemmen sich dagegen.

Meinung Floridsdof - Ziesel: Weil sie uns nicht egal sind!

Für die Stadt Wien, die beim Heeresspital Wohnungen errichten lassen will, und die Tierschützer, die sich für die dort lebenden und vom Aussterben bedrohten Ziesel einsetzen, ist es alles andere als leicht, auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen. Nun wird der Konflikt um ein Kapitel reicher: Ab Mitte März könnten neben dem Ziesel-Habitat die Bagger rollen. Für Tierschützer ein Horror-Szenario, da man die Nager so aus ihrem Winterschlaf reißen würde. Vielleicht endlich mit ein Beweggrund, den...

  • 05.03.14
  •  8
  •  1
Lokales
Helmut und Brigitta Bauer sowie Michaela Mitterholzer-Sluka (v.li.) von der IGL- Marchfeldkanal setzen sich für die Rettung der bedrohten Ziesel ein.

Ziesel: Winterschlaf gefährdet

Der seit Jahren andauernde Konflikt um die Zieselpopulation im Bereich des Heeresspitals in Floridsdorf wird um ein Kapitel reicher. Ab 15. März soll mit ersten Bauarbeiten in dem Gebiet begonnen werden. Die Bürgerinitiative IGL-Marchfeldkanal stemmt sich vehement dagegen. Bagger rollen im März Die bereits seit 2009 bestehenden Pläne der Stadt Wien zur Errichtung von Wohnbauten auf der freien Fläche rund um das Heeresspital, in welcher eine große Ziesel- Habitation vorhanden ist (die bz...

  • 24.02.14
Lokales
Bezirksrätin Gabriele Tupy, Grünen (li.) und IGL-Mitglied Michaela sorgen sich um die Ziesel beim Heeresspital.

Zweifel am Erfolg von Ziesel-Umzug

Tierfreunde glauben nicht an Wirksamkeit der Ausgleichsflächen beim Heeresspital. Weil sie ein Bauprojekt verhindern, sollen rund 170 Ziesel in Stammersdorf auf Ausgleichsflächen ziehen. Elf Baue von Zieseln und Hamstern hat die Forscherin Ilse Hoffmann kürzlich dort festgestellt (die bz berichtete). Bezirksrätin Gabriele Tupy (Grüne) warnt vor voreiligen Schlüssen. "Von wo die Tiere in die Ausgleichsflächen gekommen sind, steht nicht fest." Ein erfolgreicher Umzug sei daher noch lange nicht...

  • 05.11.13
Lokales
4 Bilder

Floridsdorf: Ziesel ziehen freiwillig um

Positive Bilanz für die Umsiedelung der bedrohten Ziesel nördlich des Heeresspitals Rund 170 Ziesel leben nördlich des Heeresspitals und sollen einem Bauprojekt mit 950 Wohnungen weichen. Für den Erhalt der bedrohten Tiere in Floridsdorf wurde daher ein sanftes Umlenkungskonzept erarbeitet und eine sechs Hektar große Ausgleichsfläche angekauft. Erste Erfolge für Umsiedelung der Tiere Nach der ersten Saison der Umlenkung zeigen sich erste Erfolge. „Auf den Ausgleichsflächen sind bereits...

  • 28.10.13
  •  4
Politik
23 Bilder

2, Stammersdorfer Zieselwanderung

Am Samstag, dem 15.06.2013 lud die IGL Marchfeldkanal bereits zum zweiten Mal zu einer Ziesel-Wanderung, um Interessierten die Möglichkeit zu geben, sich von den örtlichen Gegebenheiten auf dem umstrittenen Grundstück nördlich des Heeresspitals in Stammersdorf ein Bild zu machen. Bekanntlich lebt hier auf einem Grundstück, welches nun auf obskure Weise zu Bauland erklärt wurde, eine sogenannte Reliktpopulation des Spermophilus citellus oder auch Europäischen Ziesels. Doch auch andere streng...

  • 20.06.13
  •  4
Wirtschaft

Die Wiener brauchen Wohnraum und die Ziesel sollen bleiben. Wie geht das?

Ziesel-Absiedlung sorgt für Wirbel Die Initiative IGL-Marchfeldkanal hat am Samstag eine „Zieselwanderung“ veranstaltet - um sich für einen Verbleib der Tiere beim Heeresspital in Floridsdorf einzusetzen. Die Tierschützer widersprachen den Aussagen des Bauträgers. (Zitat wien.orf.at) Link zum Artikel Mein Kommentar: Das wahre Zieselparadies ist auf der Perchtoldsdorfer Heide. Dort wird sicher niemals etwas hingebaut. Oder doch? Was weiss man, wenn es einmal opportun erscheint.

  • 16.06.13
Politik

Hilferuf für eine Ziesel-Kolonie

Mit freundlicher Genehmigung von www.erstaunlich.at übernommen Hilferuf für eine Ziesel-Kolonie Heute in der Früh erhielten wir ein E-Mail der Bürgerinitiative IGL-Marchfeldkanal, die um uns Veröffentlichung ihres Anliegens ersucht. Es geht dabei um die bevorstehende Ausrottung einer Ziesel-Kolonie in Wien. Da für uns Natur- und Tierschutz kein leeres Lippenbekenntnis bedeutet - wie bei gewissen Natur- und Tierschutzorganisationen, die es Gott sei Dank nur vereinzelnd...

  • 29.08.12
Politik
Kaserne Arsenal: Dort ist unter anderem die Heeresdruckerei untergebracht.

Geheimpapier: Kasernen vor Schließung

Kaserne Arsenal in der Kelsenstraße, Heeresspital in der Brünnerstraße und das Militärkommando Wien stehen auf schwarzer Liste Boxt Minister Norbert Darabos (SPÖ) das Ende der Wehrpflicht durch, sind zwei Bundesheer-Standorte in Wien von Schließungen bedroht. Brisant: Mit dem Aus der Militärkommandos in allen Bundesländern würde auch die Verbindung zu den Landeshauptleuten gekappt werden. Das Geheimdokument wurde der bz-Wiener Bezirkszeitung von einem Insider des Verteidigungsministeriums...

  • 16.02.11