Helmut Eder

Beiträge zum Thema Helmut Eder

Der Unterkagererhof in Auberg lädt zum Kurs "NATUR ENTDECKEN UND GENIEßEN" ein.

Natur entdecken und genießen: Kurs am Unterkagererhof

AUBERG. Von Samstag, 14. Oktober, 10 Uhr, bis Sonntag, 15. Oktober, 16 Uhr, findet der Kurs "Natur entdecken und genießen" am Unterkagererhof in Auberg statt. Referent ist Wolfgang Marka. Es geht darum, die Ruhe und Kraft der Mühlviertler Kulturlandschaft rund um den Unterkagererhof zu erspüren. Raus in die Natur unter dem Motto: "Einfach leben – Leben vereinfachen". Übernachtung ist in der Herberge oder im Freien möglich. Gekocht wird am Lagerfeuer. Der Kostenbeitrag beträgt 95 Euro plus 10...

  • Rohrbach
  • Fritz Resch
Die Sunnbeng steht am Sonntag, 25. September, in Kollerschlag am Marktplatz bereit.

Musikalische Zeitreise auf der Sunnbeng in Haslach

HASLACH. Zu einem Podium für eine musikalische Zeitreise wird die wandernde Sunnbeng am Donnerstag, 25. Mai. Im Haslacher Aumeyergarten beim alten Turm lädt die Beng zum Verweilen ein – musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung von der Musikkapelle Haslach unter der Leitung von Nikolaus Stelzer. Die Musiker geben eine Suite in 3 Sätzen von Karl Pauspertl zum Besten und erinnern damit an Zeiten "aus Haslachs vergangenen Tagen". Damit leistet die Musikkapelle einen Beitrag zum...

  • Rohrbach
  • Lisa Lindorfer
Hans Holzinger stellt am Unterkagererhof sein neues Buch vor. Lesung ist am Freitag, 13. Mai, 19.30 Uhr.
1

Wirtschaft, Wohlstand und Arbeit neu denken

AUBERG. Nachhaltigkeitsforscher Hans Holzinger plädiert für neue Arbeitszeitmodelle in einer stärker regional ausgerichteten Wirtschaft, die sich an den Grundbedürfnissen sowie einer fairen Verteilung orientiert. In seinem neuen Buch „Von nichts zu viel – für alle genug“ skizziert er mögliche Zukunftsszenarien. Am Freitag, 13. Mai, 19.30 Uhr, stellt er in der Stube am Unterkagererhof sein neues Buch vor und zeigt Perspektiven des neuen Wohlstandes auf. Dazu werden regionale Schmankerl...

  • Rohrbach
  • Karin Bayr
2 119

19. Sunnseitn am Unterkagererhof

AUBERG. Wenn im Herbst die Sonne scheint, dann ist Sunnseitn. Zum 19. Mal fand sie heuer am Unterkagererhof statt – zum 17. Mal gab es Sonnenschein. Ideale Bedingungen zur Enschleunigung von Mensch und Landschaft. Daher durfte sich die Veranstalter (önj) über einen neuen Besucherrekord freuen. 2000 Menschen waren auf den Unterkagererhof gekommen, um der Musik zu lauschen, in der Wiese zu sitzen, zu liegen oder zu tanzen. Gespielt wurde in der Stube, im Hof, beim Stadel und vor dem Steinkreis...

  • Rohrbach
  • Karin Bayr
9 196

Unterkagerer sunnseitn entschleunigte

AUBERG. Wiesensitzen, zuhören, mitsingen, mitmachen, essen, trinken – die Unterkagerer sunnseitn hatte auch heuer wieder viele Aspekte. Nach Frühschoppen mit "wiadawö!" in Roberts Schotterhütte in Haslach, mit "Czindi Renta" (CZ) in der Teufelmühle und den "Djangos" am Unterkagerer trafen sich alle Musikanten am Denkmalhof in Auberg. Es spielten auf: Ramsch und Rosen, Czindzi Renta, wiadawö, Aniada a Noar, Djangos, Duo (Trio) Urklang, No Hoiz, Passauer Saudirndln und Tanzgruppe des Borg Ried....

  • Rohrbach
  • Evelyn Pirklbauer
Das Siegerbild von Justin Berlinger aus Haslach.
32

„Natur trifft Industrie“ im Fokus

Sieg bei Fotowettbewerb geht an Justin Berlinger vor Alexander Fenzl BEZIRK, HASLACH. 99 Einsendungen gab es beim Fotowettbewerb „Natur trifft Industrie“ von önj, sunnseitn und BezirksRundschau Rohrbach. Gefragt waren Bilder, die zeigen, wie sich die Natur verbaute Flächen zurückholt. Die Jury hatte keine leichte Aufgabe. Platz 1 ging an Justin Berlinger mit seinem Bild „Endstation“ (auf der Titelseite dieser Ausgabe zu sehen), Platz 2 an Alexander Fenzl mit „Industriefarn“, Platz 3 an Florian...

  • Rohrbach
  • Evelyn Pirklbauer
„wiadawö“ führte die Asphaltacker-Gruppe an. Im Bild rechts: die beide sunnseitn-Organisatoren Helmut Eder (mit schwarzem Hut) und Gotthard Wagner (Geige).
1 59

Asphaltackern befreite Boden

Friedrich Andexlinger will zeigen, dass es auch ohne Versiegelung geht. HASLACH. „Asphaltackern“ nannte sich eine Aktion, mit der auf die massive Versiegelung von Boden aufmerksam gemacht werden soll. Unternehmer Friedrich Andexlinger wollte einen Parkplatz nicht asphaltieren, wurde aber dazu genötigt. Bei der Aktion wurde ein Teil des Platzes vom Asphalt befreit und alternativ befestigt und begrünt. Vorbild für andere „Das soll auch ein Vorbild für andere Firmen und Institutionen sein“, sagte...

  • Rohrbach
  • Evelyn Pirklbauer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.