Nachruf

Beiträge zum Thema Nachruf

Von der kleinsten Volksschule des Bezirks schaffte es Hermann Eckerstorfer bis in die größte. Zehn Jahre lang war er an der Volksschule Rohrbach Direktor.

Nachruf
Hermann Eckerstorfer war ein Leben lang Lehrer aus Leidenschaft

Nach kurzer Krankheit verstarb der ehemalige Direktor der Rohrbacher Volksschule, Hermann Eckerstorfer, im Alter von 79 Jahren. ROHRBACH-BERG. Hermann Eckerstorfer wurde am 8. April 1941 als siebtes von neun Kindern in eine Kollerschlager Bauernfamilie hineingeboren. Nach der Volksschule in Kollerschlag machte er eine Ausbildung zum Landmaschinenschlosser. Dies stellte ihn allerdings nicht zufrieden. So entschloss er sich, am akademischen Gymnasium in Linz die Arbeitermittelschule zu besuchen....

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Hans Gahleitner (80) war ein Querdenker und hat sich der ökologischen Landwirtschaft verschrieben. Seine selbstgezüchtete Dinkelsorte ‚Ebners Rotkorn‘, wird im ganzen Land und über die Grenzen hinaus auf biologisch
bewirtschafteten Feldern angebaut.

Ein Nachruf
Der „Ebner Hans“ ist nicht mehr

Hans Gahleitner (vulgo: Ebner Hans) aus Arnreit ist am Samstag 81-jährig verstorben. Er war ein Querdenker und hat sich der ökologischen Landwirtschaft verschrieben. ARNREIT, BEZIRK. „Der ‚Ebner Hans‘ gilt als ‚Pionier der ersten Stunde‘ in der Region in Sachen biologischer Landbau und hat hier einige wichtige Meilensteine gesetzt“, beschreibt Johann Gaisberger, Direktor der Bioschule Schlägl, die Verdienste des Verstorbenen. Er habe sich besonders der Saatzucht und der Bewahrung alter...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder

Nachruf
Franz Hofmann (1954-2021) aus Niederkappel ist verstorben

„Vereine und Organisationen gehören gefördert und unterstützt!“ Das war für Franz Hofmann nicht nur eine leere Phrase, alles was für den Zusammenhalt im Ort wichtig ist, unterstützte Franz mit voller Überzeugung. NIEDERKAPPEL. So war er bei etlichen Ortsgruppen nicht einfach nur Mitglied, er war dort auch ehrenamtlich engagiert.  Franz war seit 1992 Wasserwart bei der Wassergenossenschaft. Er hat in dieser Zeit das Wasserleitungsnetz hervorragend betreut und wertvolle Arbeit geleistet. Es gibt...

  • Rohrbach
  • Carmen Eilmannsberger
Der Helfenberger Heinz Bindeus  (vulgo: "Bamshofer Heinz" ist im Alter von 74 Jahren verstorben. Bekannt war er als Hausmeister der Burg Piberstein.
3

Nachruf
Der „Bamshofer Heinz“ ist nicht mehr

Der Helfenberger Heinz Bindeus ist im Alter von 74 Jahren verstorben. Bekannt war er als Hausmeister der Burg Piberstein. HELFENBERG, AHORN (hed). Am 27. Dezember verstarb Heinz Bindeus, in Helfenberg und rundum bekannt als „Bamshofer Heinz“. „Fast zwei Jahrzehnte war er unser ‚Hausmeister‘ auf der Burg. Er sorgte sich um das alte Gemäuer, besserte aus, mauerte, mähte und half bei allem, was so anfiel“, bedankt sich Hermann Eckerstorfer vom Kulturverein Piberstein: „Geschätzt war Heinz wegen...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder
Herbert Koblmüller war Gendarmerie-Chefinspektor, liebte die Natur und die Jagd und engagierte sich leidenschaftlich im Musikverein.

Nachruf
Gemeinde Kirchberg trauert um Herbert Koblmüller

Herbert Koblmüller, ehemaliger Gendarmerie-Chefinspektor und Ehrenobmann des Musikvereins Kirchberg ob der Donau, verstarb im 83. Lebensjahr. KIRCHBERG. Als fünftes Kind von "Bauern zu Hof" wurde Herbert Koblmüller am 12. Mai 1938 geboren. Nach der Volksschule und später nach dem Militärdienst bewarb sich Koblmüller in der Gendarmerieschule in Wien-Mödling. Nach der Fachschule für Exekutivbeamten folgte der Fachkurs für dienstführende Gendarmeriebeamten. 1961 heiratete Koblmüller seine "Lindi",...

  • Rohrbach
  • Nina Meißl
Alois Eckerstorfer war leidenschaftlicher Musiker.

Nachruf Alois Eckerstorfer
Ehrenkapellmeister aus Klaffer verstorben

Kurz nach seinem 72. Geburtstag ist der Ehrenkapellmeister und leidenschaftliche Musikant, Alois Eckerstorfer, am 14. November verstorben. KLAFFER. Lois, so wie ihn alle gekannt und genannt haben, war der Musik verschrieben. Er erlernte schon als junger Schüler das Schlagzeug. Seine Fähigkeit vom Schlagzeugspielen brachte ihn auch bis zur Gardemusik nach Wien. Dort war er nach der Grundausbildung beim Militär als Zeitsoldat bei der Gardemusik am Schlagzeug tätig. Leidenschaftlicher MusikerAls...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Auf diesem Bild trägt der verstorbene Ehrenkommandant zum letzten Mal seine Feuerwehruniform.

V. l.: Ehrenkommandant Franz Hötzendorfer (direkter Nachfolger von Sepp Gierlinger als Kommandant), Ehrenkommandant Sepp Kanldbinder, der verstorbene Ehrenkommandant Sepp Gierlinger und Martin Wakolbinger (amtierender Kommandant).
2

Nachruf
Rohrbacher nehmen Abschied von Ehrenkommandant Sepp Gierlinger

Vor gut einem Monat feierte Josef Gierlinger seinen 95. Geburtstag. Nun nehmen die Angehörigen, seine ehemaligen Feuerwehrkollegen sowie viele weitere Freunde und Bekannte Abschied von ihm.  BEZIRK ROHRBACH. Sepp – wie er allgemein genannt wurde, erblickte am 9. Oktober 1925 am elterlichen Bauernhof in Lanzerstorf das Licht der Welt. Er war das erste von insgesamt sechs Kindern. Gemeinsam mit einer Schwester und vier Brüdern verbrachte er seine Kindheit und Jugend, eingebettet in einer großen...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Franz Prieschl ist im 62. Lebensjahr verstorben.
2

Nachruf
Küchenleiter der Technischen Fachschule Haslach verstorben

Tief betroffen und mit großer Trauer gab die Technische Fachschule Haslach bekannt, dass Franz Prieschl am Samstag, 31. Oktober 2020 im 62. Lebensjahr völlig unerwartet verstorben ist. HASLACH. Franz Prieschl wurde 31. März 1959 in Linz geboren. Nach seiner Schul- und Lehrzeit hatte Franz Erfahrungen als Koch in diversen Hotels gesammelt, um dann neu an der damaligen Webereifachschule in Haslach als Küchenleiter im Internat seinen Dienst zu beginnen. Er führte alle Arbeiten äußerst gewissenhaft...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Sandra Pfeil ist im 39. Lebensjahr verstorben.
2

Nachruf
Gemeinde Nebelberg trauert um Sandra Pfeil

NEBELBERG. Vor knapp drei Jahren wurde bei Sandra Pfeil eine schwere Krankheit diagnostiziert. Mit enormer Energie und Zuversicht hat sie sich dieser Krankheit gestellt. Viel Mut, Kraft und Unterstützung hat sie dabei auch von ihrer Familie bekommen. Am Dienstag, 20. Oktober, hat sie den Kampf leider verloren und die Augen für immer geschlossen. Gemeinsam mit ihrem Ehegatten Daniel, hat Sandra in Nebelberg ein Einfamilienhaus errichtet, um den beiden minderjährigen Töchtern Annalena und...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Nawar Wassif war ein wunderbarer Mensch, liebevoller Familienvater und Menschenfreund.

Nachruf
Ehemaliger Hofkirchner Gemeindearzt verstorben

Nawar Wassif war ein wunderbarer Mensch, liebevoller Familienvater und Menschenfreund. Er hat  am 11. Juli sein 82. Lebensjahr vollendet und ist somit im 83. Lebensjahr verstorben. HOFRKICHEN. Geboren ist er im Jahr 1938 in Dakaliah, Ägypten, als 14. Kind einer christlich-koptischen Familie. Aufgewachsen in Banha, wo er die Volksschule und Mittelschule besuchte. Bereits in jungen Jahren hegte er den Traum, Arzt zu werden, um anderen helfen zu können. Nach sehr mühsamen und entbehrungsreichen...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Franz Lindorfer war 35 Jahre lang Kommandant der Feuerwehr Untermühl.

Nachruf
Verdienter Feuerwehrer aus Untermühl gestorben

Familie, Freunde und Kameraden trauern um den ehemaligen Feuerwehrkommandanten von Untermühl, Franz Lindorfer. UNTERMÜHL. Am 21. Jänner dieses Jahres feierte Franz Lindorfer seinen 90. Geburtstag. Viele seiner ehemaligen Gesellen der Bäckerei, zahlreiche Freunde und natürlich auch eine Abordnung der Feuerwehr kamen noch bei ihm vorbei, um ihm zu gratulieren. Nun müssen sie Abschied nehmen von einem Mann mit großem Herzen. "Er war stets mit Rat und Tat zur Stelle", heißt es von der Feuerwehr in...

  • Rohrbach
  • Nina Meißl
Josef Engleder war als Hopfenbauer, Viehhändler und Buchautor bekannt.

Nachruf
Ein Leben voller Leidenschaft für Hopfen und Landwirtschaft

Josef Engleder, langjähriger Obmann der OÖ Hopfenbaugenossenschaft, ist im 93. Lebensjahr verstorben. AUBERG/HASLACH. Josef Engleder prägte maßgeblich den Mühlviertler Hopfenbau mit. Er und seine Familie waren Pioniere beim Wiederaufbau der Hopfenkultur nach dem Krieg. Engleder führte die Hopfenbauern in eine moderne Zukunft mit regionaler Verarbeitung und langfristigen Lieferverträgen mit den österreichischen Brauereien. Josef Engleder war vielen in der Region aber auch als Viehhändler gut...

  • Rohrbach
  • Nina Meißl
Frieda Kirchberger war eine große Menschenfreundin, Frohnatur und bei Bedarf eine kluge Schlichterin bei Unstimmigkeiten.

Todesfall in Hofkirchen
Die "gute Seele vom Autohaus", Frieda Kirchberger, ist gestorben

Die Gemeinde Hofkirchen und die Familie trauern um eine vielseitig talentierte Frau, vierfache Mutter, zehnfache Großmutter, tüchtige Geschäftsfrau und gute Seele im Hintergrund des bekannten Familienbetriebs Opel Kirchberger. Frieda Kirchberger starb am 13. August im Alter von 82 Jahren. HOFKIRCHEN. Noch heute gerät Franz Thaller ins Schwärmen, wenn er vom Kaffeehaus erzählt, das seine Schwester Frieda im Autohaus Kirchberger betrieb: „Sie hatte immer eine gute Jause mit großen, belegten...

  • Rohrbach
  • Nina Meißl
Ludwig Lanzerstorfer verstarb eine Woche vor der Vollendung seines 97. Lebensjahres.

Nachruf
65 Jahre als tatkräftiger ehrenamtlicher Funktionär tätig

Der älteste Gemeindebürger verstarb eine Woche vor der Vollendung seines 97. Lebensjahres. HOFKIRCHEN. Der Name Ludwig Lanzerstorfer wird von vielen Menschen seit Jahrzehnten als Hofkirchner Marke gesehen. Er wurde am 10. August 1923 in der Ortschaft Emmerstorf geboren. Am Montag, 3. August 2020, eine Woche vor der Vollendung seines 97. Lebensjahres ist der langjährige ehrenamtliche Multifunktionär im Altersheim Lembach verstorben. Großes Anliegen: Mitgestaltung der Gemeinde Als junger Soldat...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Richard Bauer war die Lebenslust in Person Gesellschaftsleben, Vereinswesen und gastliche Gemütlichkeit waren ihm immer ein großes Herzensanliegen.

Nachruf
Hofkirchen trauert um verdienten Bürger

Richard Bauer (gestorben am 22. Juli 2020) war leidenschaftlicher Hofkirchner, Sozialfunktionär und Handwerker, gesellschaftsliebend und sangesfreudig. HOFKIRCHEN. Am 1. Juni 1936 in Pfarrkirchen geboren, erlebte der junge Richard nach Ende seiner Schulzeit die Einquartierung amerikanischer Soldaten in seinem Elternhaus Hamet-Bauer. Sein Lehrberuf Tischler ergab sich aus seinem großen Interesse und handwerklichem Geschick. Leben für das Rote Kreuz Das Handwerk führte Richard Bauer nach...

  • Rohrbach
  • Nina Meißl
Ein Unikat war er auf jeden Fall der Karl – unvergesslich. „Du wirst uns einmal abgehen“, sagte einmal ein Stammgast zu ihm: „Keiner geht ab“, wimmelte Karlo ab. „Salve Karl!
1 4

Ein Nachruf
Karl Perfahl ist nicht mehr

Der langjährige Gastronom Karl Perfahl (69) ist am 28. Dezember verstorben. Er hat 25 Jahre lang die Marktstubn in Haslach betrieben. HASLACH, AIGEN-SCHLÄGL (hed). „Salve! A Weizerl gefällig“, waren die Grußworte von Karl Perfahl. Er kannte seine Stammgäste. „Ja, bitteschön“. Schon war man mittendrin. Von 1988 bis 2013 hatte er in Haslach das bekannte Lokal „Die Marktstube“ betrieben. Alleine. Bei ihm hatte jeder Platz am Stammtisch. Alle waren gleich. Dort wurde alles „heruntergeredet“. Karl...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder
Andreas Mitterlehner, Generaldirektor der Hypo Oberösterreich, ist im 59. Lebensjahr verstorben.
2

Hypo Oberösterreich
Generaldirektor Andreas Mitterlehner überraschend verstorben

OÖ. Andreas Mitterlehner, Generaldirektor der Hypo Oberösterreich, ist in der Nacht auf Donnerstag überraschend mit 58 Jahren verstorben. Seit 2004 stand er an der Spitze der Hypo, die sich unter seiner Leitung hervorragend entwickelte. „Sehr traurige Nachrichten erreichen mich aus Oberösterreich“, so Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer, der sich gerade auf einer Auslandsreise in Israel befindet: „Mein aufrichtiges Beileid und tiefes Mitgefühl zum unerwarteten Verlust von Dr. Andreas...

  • Linz
  • Online-Redaktion Oberösterreich
Willibald Gruber gründete 1982 die Altenfeldner Wäscherei.

Nachruf
Trauer um Willibald Gruber

Viele Wege führen zu Gott, der schönste über die Berge. Als leidenschaftlicher Bergsteiger war Willibald Gruber bekannt, der am 18. November 2019 nach langer, schwerer Krankheit im 88. Lebensjahr verstorben ist. Auch für die Region war Willi Gruber von Beginn an ein Pionier. Die Großwäscherei Altenfelden fand mit Willibald Gruber als Fachmann im Jahr 1982 ihren Anfang. Bereits bei der Inbetriebnahme des Krankenhauses Rohrbach hat die Krankenhauswäscherei von St. Elisabeth unter der Leitung von...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Möge sie in Frieden ruhen.

Nachruf Hermine Leibetseder
Trauer um ehemalige Goldhaubenobfrau und Tanzlehrerin

ALTENFELDEN. Am 7. September 2019 verstarb, völlig unerwartet, Hermine Leibetseder im Alter von 86 Jahren. Die ehemalige Obfrau der Goldhaubengruppe war viele Jahre als Tanzlehrerin sowohl in Altenfelden, Neufelden und Rohrbach-Berg engagiert. Darüber hinaus war sie auch Mitglied beim Kirchenchor und jahrelange Rosenkranz-Beterin. Sehr aktiv hat sie in der Pfarre Altenfelden mitgearbeitet und auch bei der Gestaltung vom "Altenfeldner Dirndl" mitgewirkt. Die Gattin von Altbürgermeister Josef...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Heribert W. Schwarz starb bei einem Verkehrsunfall.
1

Verkehrsunfall
Diakon Heribert Schwarz verstorben

Heribert W. Schwarz, Volksschul-Direktor in Ruhe, ständiger Diakon in der Pfarre St. Martin, ist am 21. Juni 2019 im 70. Lebensjahr bei einem Verkehrsunfall verstorben. ST. MARTIN. Heribert Schwarz wurde am 18. Jänner 1950 in Schlägl geboren. Er wuchs in Linz auf und absolvierte im zweiten Bildungsweg das Lehramtsstudium. Davor hatte er eine Kunstgewerbeschule abgeschlossen. 21 Jahre lang war er Leiter der Volksschule Kleinzell, er unterrichtete aber auch in Haslach, St. Martin und in der...

  • Rohrbach
  • Annika Höller
Willibald Katzinger stammte aus Altenfelden.

Gebürtiger Altenfeldner
Willibald Katzinger im Alter von 70 Jahren verstorben

ALTENFELDEN. Im Mai verstarb – nach langjähriger schwerer Krankheit – Historiker Willibald Katzinger im Alter von 70 Jahren. Der gebürtige Altenfeldner war ehemaliger Direktor des Museums Nordico, wurde mit dem Kulturehrenpreis der Stadt Enns ausgezeichnet und war zudem Träger des Goldenen Verdienstzeichens. Katzinger wirkte in seiner Heimatgemeinde im Bezirk Rohrbach zu einem großen Teil am Heimatbuch mit. "Als ich ihn ersuchte, bei der Entstehung mitzuhelfen, war er sofort bereit", erinnert...

  • Rohrbach
  • Annika Höller
Der gebürtige Kastner und Schulreformer Rupert Vierlinger verstarb im 87. Lebensjahr nach längerer Krankheit.
2

Nachruf
Trauer um "Schulreformer" und gebürtigen Kastner Rupert Vierlinger – ein Nachruf

Der gebürtige Kastener und bekannte „Schulreformer“ verstarb im 87. Lebensjahr. ST. PETER, LINZ  (hed). Der Gründungsdirektor der Privaten Pädagogischen Akademie der Diözese Linz, Universitätsprofessor Dr. Rupert Vierlinger, wurde am 12. Mai 1932 im kleinen Dorf Kasten als zweites von fünf Kindern des Kleinhäusler-Ehepaares Vierlinger geboren. Seine Kindheitserinnerungen und all das, was ihn in der dörflichen Gemeinschaft geprägt hat, hat er in seinem Buch "Mandlhut und Stadlhenn" verewigt....

  • Rohrbach
  • Helmut Eder
Klaus Göbl verstarb im 69. Lebensjahr.

Lehrkräfte der Berufsbildenen Schulen Rohrbach trauern um Klaus Göbl

BEZIRK. Die Lehrkräfte der Berufsbildenden Schulen Rohrbach trauern um ihren ehemaligen Kollegen Klaus Göbl. Er verstarb nach langer Krankheit im 69. Lebensjahr. Göbl hat an den BBS Rohrbach von 1985 bis 2009 viele Schüler in den kaufmännischen Fächern unterrichtet. Er konnte dabei seine langjährige Berufserfahrung aus dem Bankenbereich einbringen und ihnen so die praktische Bedeutung des Erlernten vermitteln. Auch als Bildungsberater an der HLW/FW und in der Personalvertretung engagierte er...

  • Rohrbach
  • Annika Höller
Josef Forstner und seine Gattin Gisela.

"Forstner Sepp" im 90. Lebensjahr verstorben – ein Nachruf

ULRICHSBERG. Am Freitag, 13. Juli, 18.30 Uhr, schloss ein Ulrichsberger Original für immer seine Augen: Josef Forstner ist im 90. Lebensjahr verstorben. "Mein Vater war zwar kein Mann, der je im Gemeinderat oder als Vereinsfunktionär gewirkt hätte, dennoch war er vielen in der Gemeinde und darüber hinaus als sehr hilfsbereiter und ehrlicher Mensch bekannt", sagt Sohn Wolfgang. Der „Forstner Sepp“, wie er von den meisten Ulrichsbergern genannt wurde, war zeit seines Lebens immer für andere da....

  • Rohrbach
  • Annika Höller
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.