Heuriger

Beiträge zum Thema Heuriger

Das Dirndl liebt die Blüten
7

Obstblütenfest im Buchkammerl in Kritzendorf

Es schien wie eine Völkerwanderung, so viele Menschen wanderten bei strahlendem Wetter ins Buchkammerl, um dort unter freiem Himmel auf Tischen und Bänken zu sitzen, zu plaudern und den Tag genießen. Die Weinhauer Walter Vitovec und Peter Pscheidt schenkten ihre Erzeugnisse aus, außerdem hatten die Pfadfinder ein Zelt aufgestellt, um ihre bewährten Palatschinken herzustellen. Als Attraktionen gab es die Möglichkeiten, auf Ponys zu reiten, über das Leben der Bienen mehr zu erfahren und wie man...

  • Klosterneuburg
  • Christine Zippel
LK NÖ Präsident Hermann Schultes, Obmann Stv. des Landesverbandes für bäuerliche Direktvermarkte Christine Zimmermann mit den Töchtern der Familie Ubl-Doschek, Familie Mayer-Resch, LFI Obmann Andreas Ehrenbrandtner.

Ubl-Doschek ist jetzt "Top-Heuriger"

KRITZENDORF. Für ausgezeichnete und geprüfte Qualität stehen die insgesamt 127 Top Heurigen und 180 Gutes vom Bauernhof-Betriebe in Niederösterreich. Im feierlichen Rahmen in den Räumlichkeiten der Niederösterreichischen Versicherung in St. Pölten erhielten nun sieben weitere Direktvermarkter das Gütesiegel „Gutes vom Bauernhof“ und zwei weitere Buschenschänker die Auszeichnung „Top-Heuriger“ aus den Händen von LK NÖ-Präsident Hermann Schultes. Einer davon ist der Kritzendorfer Heurige der...

  • Klosterneuburg
  • Bezirksblätter Klosterneuburg
Problematische Bauten im Landschaftsschutzgebiet. Erich Wonka von den Grünen ärgert sich über ein Gesetz, das große Bauten in Schutzgebieten, wie jenen in der Flexleiten, offenbar erlaubt: „Es ist absurd, dass so etwas möglich ist.“
2

Landschaft besser schützen

Heftig kritisiert: Gesetz erlaubt Heurigen, den Naturschutz zu umgehen Eine geplante Buschenschank in der Kritzendorfer Flexleiten sorgt ob ihrer – bereits im Rohbau stehenden – Größe für Aufregung. Der ehemalige Grüne-Gemeinderat Erich Wonka nimmt den Heurigen als Anlass zu einer generellen Kritik an der Gesetzgebung. KLOSTERNEUBURG (cog). Erich Wonka saß 15 Jahre lang im Planungsausschuss der Stadt und weiß, wo Tücken lauern: „Bis vor ein paar Jahren brauchten Heurigenbetriebe im Grünland...

  • Klosterneuburg
  • Bezirksblätter Tulln

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.