Hexen

Beiträge zum Thema Hexen

Hinter vielen Hexengeschichten verbergen sich außergewöhnliche Frauen, die von anderen verleumdet wurden.
1

Linza G'schichten
Die Hexe von Steyregg

In Steyregg erzählt man noch heute von einer "Wagenlehnerin", die als Hexe verbrannt wurde. LINZ. Grausame Hexenverfolgungen scheinen in Oberösterreich eine geringere Rolle gespielt zu haben als anderswo. Das gilt besonders für Linz, weiß die Sagenexpertin Elisabeth Schiffkorn, von wo kaum Geschichten überliefert sind. Erst in der näheren Umgebung wird man fündig. In Steyregg erzählt man sich eine Geschichte, die Mitte des 18. Jahrhunderts passiert sein soll. Erfolg weckt MisstrauenHauptfigur...

  • Linz
  • Christian Diabl

Orphelia , eine zauberhafte Hexe

Orphelia ist eine Hexe , die irgendwo mitten im Wald lebt. Doch es wird nicht langweilig , den alles rund um Orphelia hat ein Eigenleben. Ob es das Haus , der Hexenhut oder der Hexenbesen ist , es passieren immer die verrücktesten Sachen. Und zusammen erleben sie 7 Kurzgeschichten. Das Büchlein ist für jung und junggebliebene . 36 Seiten zum schmunzeln gibt es um 7,99 € bei Amazon oder auch über die Autorin Bine Weinberger Auch als EBook um 0,99 € in allen Shops erhältlich

  • Linz
  • Bine Weinberger
Die böse Waldhexe
3

Filmdreh in Traun

Traun/Ödt. Anfang Februar wurde die Stadtgemeinde Traun zum Drehort des neuen Musikvideos der Sängerin & Songwriterin SEM. Ein Schwert, das in lodernden Flammen steht, gigantische LED-Scheinwerfer und Nebelmaschinen machten vor kurzem den Trauner "Schulwald" hinter der Volksschule Traun/Ödt zu einem Ort der Magie, dem auch Trauner Vzbgm. Bernhard Kuppek einen Besuch abstattete und sich begeistert zeigte. Gedreht wurde das neue Musikvideo zum "Moon Song" der Trauner Sängerin SEM (Sandra...

  • Linz
  • Lilly Lisa
Die Maibowle ist das bekanntes Rezept, das mit der grünen Pflanze zubereitet wird.

Nur mehr wenige Linzer kennen Waldmeister

Ab Anfang Mai ist der wohlschmeckende Waldmeister auch in den Wäldern rund um Linz zu finden. LINZ-URFAHR (ah). „Waldmeister liebt schattige Buchenwälder und schätzt Schluchten“, erklärt Gerhard Kleesadl vom Biologiezentrum in Linz-Urfahr. Daher findet man den Frühlingsboten auch häufig im Bezirk Linz. Trotzdem kennen heute nur mehr wenige die grüne Pflanze, die schon seit dem Altertum geschätzt wird. Kleesadl: „Waldmeister kennt eigentlich nur mehr die ältere Generation.“ Waldmeister erreicht...

  • Linz
  • Andreas Hamedinger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.