Jehovas Zeugen

Beiträge zum Thema Jehovas Zeugen

Stolperstein in der Leobener Franz-Josef-Straße: Miriam von Falke, eine Angehörige von Mathilde Auferbauer, beim Festakt.
1 45

Opfer des Nationalsozialismus
Leoben: Stolpersteine gegen das Vergessen

Mit in den Boden verlegten "Stolpersteinen" gedenkt man in Leoben den Opfern des Nationalsozialismus. LEOBEN. Mit Stolpersteinen, das sind im Boden verlegte kleine Gedenktafeln, soll an das Schicksal jener Menschen erinnert werden, die in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt, ermordet, deportiert, vertrieben oder in den Suizid getrieben wurden. Der Verein für Gedenkkultur hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Projekt "Stolpersteine" des Kölner Künstlers Gunter Demnig in Graz sowie in...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
Der Königreichssaal der Zeugen Jehovas Leoben wurde innen und außen umfassend saniert.
2

Barrierefreier, moderner Königreichssaal

LEOBEN. In neuem Kleid und mit moderner Ausstattung präsentiert sich seit Kurzem der Königreichssaal der Zeugen Jehovas in Leoben. In nur vierwöchiger Sanierungsarbeit wurden die Außenfassade als auch die Innenräume erneuert und adaptiert. So bieten sich den Besuchern künftig bequeme Sitzmöglichkeiten, für Rollstuhlfahrer wurde ein barrierefreier Zugang geschaffen sowie eine behindertengerechte Toilette eingerichtet. Für Mütter mit Kleinkindern gibt es einen eigenen Babyraum. Highlight der...

  • Stmk
  • Leoben
  • WOCHE Leoben
Sophie, Alina, Marlena und Tabitha mit der Broschür
2

Eine dauerhafte Freundschaft

LEOBEN. Im Juli stellen Jehovas Zeugen jemanden vor, der gern ein Freund für alle wäre – vom Kind bis zum Greis. Um diesen Jemand vorzustellen, verwenden sie die Broschüre „Werde ein Freund Gottes.“ 24 Stunden erreichbar Dazu Franz-Michael Zagler, Beauftragter für Nachrichten: „Der Mensch braucht Freunde. Damit sind nicht Facebook-Kontakte gemeint, sondern jemand, der selbst dann noch da ist, wenn alle anderen Freundschaften versagt haben. Es geht dabei um den Lebengeber höchstpersönlich....

  • Stmk
  • Leoben
  • WOCHE Leoben
Jehovas Zeugen laden am Samstag, 2. April, um 18 Uhr, in den Königreichssaal Leoben zu einem Vortrag "Für immer jung".

Für immer jung: Sondervortrag der Jehovas Zeugen

LEOBEN. Am Samstag, dem 2. April, wird um 18 Uhr im Leobener Königreichssaal (Ziegelofenweg 25) der Sondervortrag "Bist du auf dem Weg zum ewigen Leben?" gehalten. Franz Michael Zagler, Beauftragter für Nachrichten dazu: „Für immer jung – davon träumen insgeheim alle. Kein Wunder, dass es dieser Song von Karel Gott, abgeleitet von "Forever Young" aus dem Jahre 1984 und vom deutschen Rapper Bushido 2008 als Single neu aufgelegt, bis Platz 5 der Single-Charts schaffte und eine Goldene...

  • Stmk
  • Leoben
  • WOCHE Leoben
Moderne Kommunikation mit dem Tablet: Walburga Starkl und Franz Michael Zagler bei einem Hausbesuch.
5 3

Wenn Jehovas Zeugen einmal klingeln

Von Tür zu Tür, treppauf, treppab: Mit Jehovas Zeugen im Predigtdienst. LEOBEN. Das Läuten an der Tür ist ihr Markenzeichen. Als mehr oder weniger willkommene Gäste kennt man Jehovas Zeugen im Allgemeinen. Als Verkündiger sind sie tagtäglich unterwegs, im Auftrag für das Christentum. Auch an meiner Haustüre läuten sie. Oft fehlte mir die Zeit, sich mit den Repräsentanten der seit 2009 in Österreich anerkannten Kirche auseinanderzusetzen. Daher habe ich unlängst zwei Zeugen auf der...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube

Familie im Brennpunkt

Im Dezember stellen Jehovas Zeugen die Familie in ihren Gesprächen in den Mittelpunkt. LEOBEN. Das Buch Das Geheimnis des Familienglücks geht auf aktuelle Bedürfnisse von Vätern, Müttern und Kindern ein. Franz Michael Zagler, regionaler Beauftragter für Nachrichten, dazu: „Noch nie gab es so viele Familienratgeber wie heute. Kaum ist die Druckerschwärze aufgetrocknet, landen sie schon wieder im Altpapier. Das liegt zum Teil am rasanten Wertewandel in der Gesellschaft. Zum anderen an den...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube

Weltfrieden - Woher zu erwarten?

Jehovas Zeugen Das Thema ist angepasst an den Jahreswechsel, denn wer wünscht sich fürs neue Jahr nicht auch Frieden? Ein Blick in die richtige Richtung zeigt die Lösung. Tel. 0680/1449090 Wann: 12.12.2015 18:00:00 Wo: Ziegelofenweg 25, 8700 Leoben auf Karte anzeigen

  • Stmk
  • Leoben
  • WOCHE Leoben

Jesus Christus - der neue Herrscher der Erde

Wie kann das Flüchtlingsproblem gelöst werden? Durch eine Weltregierung! Wie könne Kriege ein für alle Mal aus dem absurdum geführt werden? Durch eine einzige globale Regierung! Das wird der Redner detailliert erläutern. Tel. 0680/14 49 090 Wann: 17.10.2015 18:00:00 Wo: Ziegelofenweg 25, 8700 Leoben auf Karte anzeigen

  • Stmk
  • Leoben
  • WOCHE Leoben

Andenken an Opfer zwischen 1938 - 1945

LEOBEN. Vom Donnerstag 24. September, bis Samstag, 26. September, findet in Leoben am Gärnerpark eine Gedenkveranstaltung statt. Die offizielle Eröffnung findet am 24. September um 10.00 Uhr statt. Die Zwölf: Worum geht es? Die junge und kleine Gruppe der Zeugen Jehovas aus dem Bezirk Leoben wurde während des NS-Regimes besonders heftig verfolgt. Ihr auf die Bibel gestützter Glaube machte es ihnen unmöglich, das Regime zu unterstützen. Auch verweigerten sie den Wehrdienst aus...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
Dominik Taferner präsentiert die Wachtturm-Sonderausgabe zum "Selbstbild".

Das Läuten an der Tür als Markenzeichen

Mit der zweiten Sonderausgabe ihrer Zeitschrift "Wachtturm" im September versuchen Jehovas Zeugen, sich selbst zu beschreiben. LEOBEN. "Das Läuten an der Tür ist unser Markenzeichen. So bekannt, wie die namhaftesten Firmenmarken der Welt. Dahinter steckt keine Geschäftsidee, sondern ein Auftrag an das Christentum", sagt Franz-Michael Zagler, Beauftragter für Nachrichten der Jehovas Zeugen. Als mehr oder weniger willkommende Gäste kennt man Jehovas Zeugen im Allgemeinen. Aber was steckt...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube

Millionen kommen – Sie auch?

LEOBEN. Weltweit gedenken Jehovas Zeugen einmal im Jahr des Todes Jesu Christi. Dieser Gedenktag ist ihr höchster Feiertag. Fast 20 Millionen kamen letztes Jahr, um Jesu Gebot zu befolgen. Er sagte: „Tut dies immer wieder zur Erinnerung an mich“. Die Gedenkfeier für 2015 findet am Freitag, 3. April, um 19.30 Uhr im Festsaal Leoben-Leitendorf, Fröbelgasse 3, statt. Zu diesem besonderen Anlass laden Jehovas Zeugen Sie herzlich ein. Dort erfahren Sie, wie Jesu Leben und Tod für Sie Gutes bewirken...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.