Kepler Uni

Beiträge zum Thema Kepler Uni

Christoph Helm forscht an der Kepler-Uni in Linz.

Bildungsforschung
Das Gehirn will lernen

KIRCHDORF (sta). Gute Bildung für jeden Einzelnen – das ist das Ziel eines zukunftsfähigen Bildungswesens und Grundlage einer leistungsfähigen Gesellschaft. Doch wie muss Bildung gestaltet werden? Um eine Antworten auf diese Frage zu erhalten müssen Stärken und Schwächen des Bildungssystemes sichtbar gemacht werden. Eine große Rolle dabei spielt die Bildungsforschung. Christoph Helm (35), er ist in Kirchdorf geboren und wohnt seit zehn Jahren in Linz, forscht dazu an der Johannes Kepler...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Industrie und Gründer trafen sich im TeichWerk zu einer ersten gemeinsamen Netzwerkveranstaltungen. Foto: IV OÖ

Industrie traf Start-ups im JKU-TeichWerk

LINZ (red). "Wo die Zukunft entsteht, müssen wir uns engagieren“, sagt Axel Greiner, Präsident der der Industriellenvereinigung Oberösterreich (IV OÖ), der sich künftig eine engere Zusammenarbeit mit dem Gründerzentrum tech2b Inkubator wünscht. Startschuss dazu war die Veranstaltung „Industry meets Start-up“ im TeichWerk der Kepler Universität. Künftig sollen ausgewählte Start-ups ihre Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle hochrangigen Vertretern der heimischen Industrie präsentieren...

  • Linz
  • Johannes Grüner
Die in Linz mitentwickelte 3D-Brille für Piloten könnte bereits Ende dieses Jahres die Marktreife erhalten. Foto: JKU

JKU: 3D-Technik für das Cockpit

Eine 3D-Brille soll Piloten Flugdaten in den Luftraum projizieren LINZ (red). Wer schon einmal einen Blick in das Cockpit eines Flugzeugs werfen durfte, war sicherlich von der Menge an Knöpfen, Navigationssystemen und Instrumenten beeindruckt. Eine an der Johannes Kepler Universität (JKU) mitentwickelte Technologie soll Piloten helfen, die vielen Daten und Instrumente im Cockpit einfacher im Blick zu behalten. „Momentan ist es so, dass Bordinstrumente und Navigationssysteme im Cockpit verbaut...

  • Linz
  • Johannes Grüner
Ein mehrere Tonnen schwerer Bauteil wird abgeladen.
3

Heikler Transport für das TeichWerk

Erst kürzlich wurden die Pläne für das JKU TeichWerk – die schwimmende Eventlocation am Uniteich – präsentiert. Diese Woche wurde der Schwimmkörper zum Gelände transportiert. Mehrere Sondertransporte waren nötig, um die mehr als 40 Meter langen und viele Tonnen schweren Teile auf Tiefladern aus der Linzer Werft zum Teich zu bringen. Dort wurden sie mit einem 250-Tonnen-Spezialkran in den Uniteich gehoben. Bei einem der Sondertransporte war es sogar nötig, Teile der Linzer Stadtautobahn für...

  • Linz
  • Nina Meißl
Foto: Stadt Linz

Schwimmender Pavillon für Uni-Teich geplant

Am Teich des Geländes der Johannes Kepler Universität soll ab Herbst ein schwimmender Pavillon inklusive Café errichtet werden. Eine 40 mal zehn Meter große Plattform würde Platz für mehr als 100 Besucher bieten, auch Kultur-events sind angedacht. Der designierte Uni-Rektor Meinhard Lukas präsentiert seine Idee am 25. Juni gemeinsam mit der Österreichischen Hochschülerschaft im Zuge des Sommerfestes. Mit der neuen Attraktion soll künftig auch nicht-studentisches Publikum auf den Campus gelockt...

  • Linz
  • Johannes Grüner
Ergebnisse ÖHJKU-Wahl 2013

ÖH bittet zur Wahl

Von 19. bis 21. Mai finden die ÖH-Wahlen statt. Vor allem an der JKU spielen diese durchaus eine Rolle. Alle zwei Jahre finden die ÖH-Wahlen statt. Die Wahlbeteiligung ist dabei traditionell niedrig, 28 Prozent betrug sie zuletzt. "Die Arbeit der ÖH wird aber sehr wohl wertgeschätzt", sagt der derzeitige Vorsitzende Michael Obrovsky, der als Spitzenkandidat für die AG antritt. Bestätigt wird das durch eine kürzlich veröffentlichte Umfrage, wonach 83 Prozent der Studierenden an der JKU mit der...

  • Linz
  • Stefan Paul Miejski

Wie man einem Plastikfilm das Sehen lehrt

Den weltweit ersten biegbaren und transparenten Bildsensor hat das Institut für Computergrafik der Johannes Kepler Universität (JKU) Linz bereits 2013 der Öffentlichkeit vorgestellt. Nun hat das Team um Institutsvorstand Prof. Oliver Bimber den nächsten Durchbruch geschafft: Ein neuartiges Machine-Learning-Verfahren ermöglicht die Rekonstruktion von fast gestochen scharfen Bildern. Der Bildsensor besteht aus einem dünnen und transparenten Polycarbonat-Film, der mit fluoreszierenden Partikeln...

  • Linz
  • Stefan Paul Miejski
Das Team am Robotik-Institut arbeitet nicht nur an Industrie-robotern sondern lehrt Maschinen auch das Gehen.
3

Maschinen von morgen

Forscher am Robotik-Institut arbeiten an der neuesten Generation von mobilen und Industrie-Robotern. JKU (jog). Ingenieure in den USA wollen Roboter in den Kampf gegen Ebola schicken, um die Ansteckungsgefahr zu reduzieren. Sie könnten desinfizieren, Medikamente übergeben und sogar Tote beerdigen. Anfang November wird im Weißen Haus darüber beraten. Ein Beweis dafür, dass Roboter auch außerhalb von Fabrikshallen verstärkt Einzug in die Gesellschaft nehmen und wichtige Probleme unserer Zeit...

  • Linz
  • Johannes Grüner
5

KinderUni an der JKU: Schlaue Kids stürmten Camp

Erstmals startete diesen Sommer die neue KinderUni OÖ – ein Portal für sämtliche Kinderuni-Aktivitäten des Landes. An diesem Schulterschluss sind die KinderUniSteyr, die KinderUniLinz, die KinderUniWels, die KinderUniHagenberg, die KinderUniEnnstal und die KinderUniAlmtal beteiligt; die wissenschaftliche Leitung liegt bei der Johannes Kepler Universität (JKU) Linz. Der Erfolg war gewaltig: Von 16. bis 18. Juli besuchten 390 junge Nachwuchsforscher die rund 100 Veranstaltungen an der JKU. „Die...

  • Linz
  • Stefan Paul Miejski

Neue Kooperationsvereinbarung mit Research Studio Forschungsgesellschaft stärkt Wissenstransfer

Alois Ferscha vom Institut Pervasive Computing der Johannes Kepler Universität (JKU) Linz leitet seit 2006 das Research Studio „Pervasive Computing Applications“ (PCA) mit dem Auftrag, Forschungsergebnisse mit hohem industriellem Innovationspotenzial zeitnahe in F&E-Kooperationen zu verwerten. Eine neue Kooperationsvereinbarung zwischen der JKU und der Research Studio Austria Forschungsgesellschaft (RSA FG) sichert dem Research Studio für den Zeitraum 2014 und 2015 ein Budget von insgesamt...

  • Linz
  • Stefan Paul Miejski
Präsentierten heute bei einer Pressekonferenz in Linz das Kooperationsprojekt Bildungsregion „Österreich Mitte“ (v. li.): Priv.-Doz.in DDr.in Ulrike Greiner (Rektorin Pädagogische Hochschule Oberösterreich), Univ.-Prof. Dr. Franz Gruber (Rektor Katholisch-Theologische Privatuniversität Linz), Univ.-Prof.in Dr.in DIin Sabine Pollak (Vizerektorin für Internationales und Genderfragen Kunstuniversität Linz), Univ.-Prof.in Dr.in Ursula Brandstätter (Rektorin Anton Bruckner Privatuniversität), Univ.-Prof. DDr. He

Einheitliche LehrerInnenausbildung für Oberösterreich und Salzburg

ie Hochschulen in Salzburg und Oberösterreich entwickeln gemeinsam ein Lehramtsstudium für die Sekundarstufe, also den Unterricht nach der Volksschule. Alle SchülerInnen im Alter von 10 bis 18/19 Jahren sollen in Zukunft von einheitlich ausgebildeten Lehrkräften unterrichtet werden. Neun Hochschulen, die sich unter dem Namen „Österreich Mitte“ zu einem regionalen Verband zusammengeschlossen haben, wollen deren Ausbildung ab dem Studienjahr 2016/17 in einem Kooperationsmodell umsetzen: Johannes...

  • Linz
  • Stefan Paul Miejski
1

"Linz braucht eine Volluniversität"

Auf Unverständnis stoßen beim Linzer Bürgermeister Klaus Luger und Vizebürgermeister Christian Forsterleitner die jüngsten Aussagen von Wissenschaftsminister Reinhold Mitterlehner, der dem Ausbau der Johannes Kepler Universität (JKU) wenig Chancen einräumt und ihm keine Priorität zuerkennt. „Die Zukunft von Oberösterreich und Linz wird künftig sehr wesentlich durch die Investitionen in Technik, Naturwissenschaften sowie Forschung und Entwicklung bestimmt“, sagt Bürgermeister Klaus Luger. Nach...

  • Linz
  • Stefan Paul Miejski
Rektor Richard Hagelauer sieht in der Errichtung der Medizinischen Fakultät einen Schritt Richtung Vollausbau.

"Kepler Uni ist starker Partner der Wirtschaft"

Rektor Richard Hagelauer spricht über Stärken und Zukunft der Johannes Kepler Univeristät (JKU). StadtRundschau: Die JKU wird von der Wirtschaft als guter Partner geschätzt. Woran liegt das? Richard Hagelauer: Das hat mehrere Gründe. Dank unserer Technisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät sind wir ein starker Forschungs- und Entwicklungspartner für Unternehmen. Wir haben auch Kompetenzzentren, wo die Zusammenarbeit zwischen Forschungseinrichtungen und Wirtschaft forciert wird. Das macht auch...

  • Linz
  • Stefan Paul Miejski

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.