Kinder

Beiträge zum Thema Kinder

1 41

Herzensbildung-wer, wie, was, warum?

Immer wieder lesen wir von Kinderklassen und Juniorengruppen. Aber, was ist das eigentlich genau? Fragen und Antworten rund ums Thema "Herzensbildung". Frage: Im Herbst beginnen nach der Sommerpause wieder die Kinderklassen und Juniorengruppen zur „Herzensbildung". Runden Kinderklassen das umfangreiche Angebot in Ebreichsdorf ab, bzw. wie reihen sie sich ein in die Vielfalt von Freizeitbeschäftigungen? Antwort: Wenn wir davon ausgehen, dass es mehr gibt als das, was wir sehen und...

  • Steinfeld
  • Sandra Sobhian
Viele Schüler sind in den ersten Wochen sehr müde.

Schulstart
Wie Kinder wieder in den Rhythmus finden

Mit der richtigen Jause und ein paar Adaptionen lässt sich der Umstieg auf den Herbst besser schaffen. (ÖSTERREICH). Für Österreichs Schüler fängt in diesen Wochen der Ernst des Lebens wieder an. Nach den Sommerferien fällt es vielen Kindern und Jugendlichen schwer, zum geregelten Tagesrhythmus zurückzukehren. Idealerweise haben Eltern bereits in der letzten Ferienwoche begonnen, den Nachwuchs früher zu wecken, um sie auf die Umstellung vorzubereiten. Falls das nicht passiert ist, sollten...

  • Wien
  • Michael Leitner
Anzeige
2 1 2

AUVA
Mit Scooter und Tretroller sicher zur Schule

So macht der Schulweg Spaß und ist dazu noch gesund: mit eigenem Muskelantrieb, an der frischen Luft und selbstbestimmt. Tretroller und Scooter machen es möglich. Immer häufiger werden diese muskelbetriebenen Gefährte von Kindern auch für den Schulweg genutzt – ein Trend, dem schon viele Schulen mit eigenen Abstellvorrichtungen bzw. Scooter-Parkplätzen vor dem Schulgebäude Rechnung tragen. Doch worauf ist am Schulweg zu achten? Wie sollten Eltern ihre Kinder für den Schulweg mit Scooter und...

  • Wien
  • bz-Wiener Bezirkszeitung: Unternehmen im Blickpunkt
9

Was wir säen, das wächst
Die Tugend-Superhelden

Ob Vandalismus oder Umweltverschmutzung, Korruption, Ungerechtigkeit, Mobbing oder Gewaltbereitschaft - Missstände aufzuzeigen, reicht für Veränderung nicht aus und wenn wir uns die Frage stellen: „Was fehlt in unserer Gesellschaft?“, kommen wir zwangsläufig zu folgendem Schluss: Es mangelt an Gerechtigkeit, Respekt (gegenüber Mensch, Tier und Umwelt), Friedfertigkeit, Mut (für Schwäche eintreten, seinen eigenen Weg zu gehen oder „Nein“ zu sagen), Vertrauenswürdigkeit, Ehrlichkeit … kurz...

  • Steinfeld
  • Sandra Sobhian
Weg mit dem Absperrbandl! Blumaus Bürgermeister Klimes freut's.
3

Endlich: Spielplätze wieder offen

Unsere Kinder können wieder schaukeln, rutschen und laufen ... STEINFELD (fs). Der 1. Mai ist für unsere Kinder jetzt auch ein "Nationalfeiertag". Wurden doch fast überall die Kinderspielplätze wieder zugänglich gemacht. René Klimes, Ortschef von Blumau-Neurißhof, zerreißt das Absperrungsbandl: "Das ist eine Eröffnung, die mich ganz besonders freut! Das Wetter passt und endlich kann der Nachwuchs wieder richtig an der frischen Luft spielen!" Thomas Sabbata-Valteiner, Bürgermeister von...

  • Steinfeld
  • franz schicker
Ein Radhelm ist alles andere als "uncool".

So sind junge Pedalritter gut und sicher unterwegs

Ausreichend Bewegung ist enorm wichtig für die Entwicklung von Kindern. Leider birgt sportliche Aktivität auch Verletzungspotenzial. Das gilt auch für das Radfahren. Allein beim Radfahren verletzen sich laut Österreichischem Komitee für Unfallverhütung im Kindesalter hierzulande jährlich etwa 5.000 Kinder, wobei jede dritte Verletzung als schwer einzustufen ist. Einzelstürze machen das Gros der Unfälle aus, nur rund sechs Prozent sind auf Kollisionen mit anderen Verkehrsteilnehmern...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka
Kleinkinder haben einen hohen Nährstoffbedarf, der sich jedoch mit ausgewogener Ernährung gut decken lässt.

Mikronährstoffe für Kinder

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für gesundes Essen. ÖSTERREICH. Im Alter von einem bis drei Jahre durchlaufen Kinder eine besonders wichtige Phase ihrer körperlichen und geistigen Entwicklung. Die für Kleinkinder erforderliche Nährstoffdichte ist deshalb höher als bei älteren Kindern oder Erwachsenen. Empfohlen werden mehrere kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt, um dem Energie- und Nährstoffbedarf gerecht zu werden. Viele Eltern meinen es besonders gut, und geben ihren Kindern...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka
Impfungen schützen vor Krankheiten, die bei den Kleinsten schwerwiegende Verläufe hätten.

Gratis-Kinderimpfprogramm
Impfungen: Gratis, aber zu wenig genutzt

Seit über 20 Jahren gibt es in Österreich ein Gratis-Kinderimpfprogramm. Zwar lassen die allermeisten Eltern ihre Kinder impfen, jedoch manchmal zu spät oder nicht konsequent genug. ÖSTERREICH. „Derzeit werden im Rahmen des Kinderimpfkonzepts acht verschiedene Impfungen gratis verabreicht, die Schutz gegen 13 Erregergruppen bieten“, berichtet Maria Paulke-Korinek vom Sozialministerium. Eltern denken oft, dass ihre Kinder zu den empfohlenen Impfzeiten noch zu jung wären. Das Gegenteil sei...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Marie-Thérèse Fleischer
Hin und hergerissen: Billard? Oder Sammelalbum?
4

Stickermania Treff im neuen Haus der Vereine

Noch nicht lange in Betrieb, ist das neue Haus der Vereine schon der lokale Treffpunkt! TATTENDORF (fs). Das neu errichtete Gebäude im Dumba Park diente zuletzt schon als Wahllokal und dieser Tage trafen sich hier die richtigen "Stickermaniacs", um ihre Sammelalben voll zu bekommen. Sind ja locker 200 Bilder dafür notwendig. Iris, Johanna, Andrew, Dominic, Lukas 1 und Lukas 2, Moritz und Claudia haben aber auch den Billardtisch erobert. Claudia Reinfrank, Karin Szedenik und Andreas...

  • Steinfeld
  • franz schicker
6

Spendenbericht 2019
Österreicher spenden erstmals 700 Millionen Euro

Der Fundraising Verband Austria präsentierte heute den 10. Spendenbericht. Das  Spendenaufkommen wird dieses Jahr erstmals die 700 Millionen Euro Marke erreichen. Damit spenden die Österreicherinnen und Österreicher doppelt so viel wie noch vor 10 Jahren. Auch die Spendenbeteiligung bleibt auf einem Rekordniveau.  ÖSTERREICH. In Österreich wurde 2019 so viel gespendet wie noch nie zuvor. "Die vielzitierten Spendenweltmeister sind wir in den letzte zehn Jahren nicht geworden. Aber: Das...

  • Ted Knops
Nicht jeder Infekt, der mit Fieber einhergeht, muss mit Antibiotika behandelt werden.

Antibiotikaresistenzen
Keine Antibiotika bei viralen Infekten

Immer öfter fällt das Wort „Antibiotikaresistenzentwicklung“ in den Medien. Denn die große Befürchtung im 21. Jahrhundert ist, dass die erprobten Antibiotika nicht mehr in der Lage sein werden, Bakterien den Garaus zu machen. Werden jene Erreger „resistent“ gegen Medikamente, so können Infektionen einen gefährlichen Verlauf nehmen. Jährlich sterben in Europa etwa 33.000 Menschen an den Folgen der zunehmenden Resistenzentwicklung. Damit diese nicht noch weiter fortschreitet, ist ein sparsamerer...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Marie-Thérèse Fleischer
Kalte Tage sind eine Herausforderung für das junge Immunsystem.

Krankes Kind
Erkältung: Nachhilfe für das junge Immunsystem

Der Hals kratzt, die Nase läuft und der Hustenreiz will einfach nicht aufhören – wenn Kinder an einer Erkältung laborieren, sind Eltern verständlicherweise besorgt. Zur Beruhigung: Je nach konkretem Alter des Heranwachsenden sind bis zu zehn Infektionen pro Jahr normal. Sein Immunsystem muss erst lernen, sich mit verschiedenen Krankheitserregern auseinanderzusetzen – es muss quasi die Schulbank drücken. Immerhin gibt es mehr als 200 verschiedene Viren, die sich für eine Erkältung verantwortlich...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Michael Leitner

BUCH TIPP: Sarah Schocke – "Zuckerfrei für Kinder - Gesunde Alternativen und Strategien für den Alltag"
Zucker reduzieren, nicht verbieten

Kinder haben Süßigkeiten sehr gerne, die "Zuckerfallen" lauern überall, an der Supermarktkasse, auf dem Spielplatz, in vielen Speisen ... Ökotrophologin und Mutter Sarah Schocke wirbt in diesem Ratgeber für einen gesunden Umgang mit Zucker ohne "Zuckerverbot" und gibt Tipps, wie man Süßigkeiten gut in den Alltag integrieren kann und eine zuckerarme Ernährung umsetzt. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier, so kann man schon früh gegensteuern. Gräfe und Unzer (GU), 128 Seiten, 15,50 € ISBN...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
11

„1,2 oder 3“ in Ebreichsdorf

Die Bahá’i Gemeinde hat sich zum diesjährigen Kinderklassen- und Juniorengruppen-Abschlussfest in Ebreichsdorf etwas Besonders einfallen lassen: „1,2 oder 3-letzte Chance vorbei“, ein Jugendlicher stellte als Quizmaster den Kindern Fragen zu ethisch richtigem Verhalten (üble Nachrede/Mobbing, Hilfsbereitschaft, Empathie, Freundschaft etc.). Bei richtigen Antworten konnten die Kinder Edelsteine sammeln - Symbolisch dafür, wieviele wertvolle „Edelsteine“ in ihnen angelegt sind. Angefeuert und...

  • Steinfeld
  • Sandra Sobhian
Wer ein langes und gesundes Leben führen möchte, sollte so früh wie möglich gesunde Entscheidungen treffen.
1

Praevenire Initiative Gesundheit 2030
Ab sofort gesünder leben

Ein kompetenter Umgang mit der eigenen Gesundheit ist wichtig – doch auch die Politik muss etwas beitragen. Unabhängige Experten machten sich im Rahmen der 4. Praevenire Gesundheitstage in Seitenstetten Mitte Mai Gedanken darüber, wie jene Fähigkeiten gestärkt werden können, die man zur Prävention oder Bewältigung von Krankheiten benötigt. „Menschen, die über eine geringe Gesundheitskompetenz verfügen, nehmen Vorsorgeangebote weniger in Anspruch und brauchen mehr medizinische...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Marie-Thérèse Fleischer
Michaela Nikl verrät Tipps, wie Eltern "loslassen" können.

Allein in die Schule: Das macht unsere Kinder stark

NÖ. Elternberaterin Michaela Nikl im Interview über Selbstständigkeit, Helikoptereltern und soziale Kompetenzen. Wie wichtig ist es, Kindern den Schulweg zuzutrauen? Ich halte es für sehr wichtig, dass wir unseren Kindern alltägliche Dinge zutrauen, denn es macht sie selbstständiger und sie lernen mit gewissen Situationen auch alleine zurechtzukommen. Dazu gehört auch den Schulweg ohne Eltern zu bewältigen. Sie sollten dabei aber die Sicherheit haben, dass sie auf Unterstützung zählen...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Glücklich im Familienland NÖ: Christian Beer mit seiner Daniela Braun und den beiden Jungs Patrick und Julian.

Bezirksblätter-Familienserie
Unser Bezirk im Familien-Radar

Serie Teil 1: 272.722 Familien leben in NÖ. Alle Infos zu Förderungen, Statistik und Traumurlaub. BEZIRK. "Als Familie schätzen wir die gute Schulausbildung für unsere beiden Kinder, die ihnen den bestmöglichen Start in ihr Berufsleben ermöglicht", erzählen Daniela Braun und Lebensgefährte Christian Beer. Mit dieser Meinung sind sie aber nicht allein. 272.722 Familien mit Kindern leben in Niederösterreich (siehe "Zur Sache"). Für die Bezirksblätter Grund genug, um die siebenteilige Serie "Mein...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Anzeige
Winterfreuden für die ganze Familie
9

Familienurlaub
Der perfekte Winterurlaub für die ganze Familie in Gastein

Wintersportfans jeden Alters und Könnens kommen in Gastein voll auf ihre Kosten. Drei Orte, vier Skigebiete und über 200 Kilometer präparierte Pisten: das Gasteinertal mit den Skigebieten Schlossalm-Angertal-Stubnerkogel, Graukogel und Dorfgastein-Grossarltal bietet das Rundum-Sorglos-Paket für Familien. Und nicht nur der Pistenspaß, sondern auch viele andere Annehmlichkeiten machen den Familienskiurlaub garantiert zum Erfolg. Anreise nach Bad Gastein par excellenceGastein kannst du...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Laura Sternagel
17

3. Tugend-Parcours in Baden

Immer wieder überlegen sich Juniorengruppen Projekte, wie sie einen positiven Beitrag zur Gesellschaft leisten können. Juniorengruppen werden von Bahá'i Gemeinde organisiert und von jungen Jugendlichen im Alter von 11-15 Jahren unterschiedlicher Religion besucht. Gemeinsam machen sie sich Gedanken zu wichtigen Themen, zur Verbesserung ihres eigenen Charakters und ihren Beitrag zur Besserung der Welt. Da die 22. Badener Familientage heuer unter dem Motto standen "Jugend kann die Welt bewegen",...

  • Steinfeld
  • Sandra Sobhian
Marion Osterbauer, Fabian Gerenschier und Simon.
2

Der Kinderflohmarkt als Pulikumsmagnet

TRUMAU (frasch). Bürgermeister und Kinderfreunde Chef Andreas Kollross war sichtlich hochzufrieden. Der Kinderflohmarkt im örtlichen VAZ war wieder einmal der absolute Pulikumsmagnet. Parkplätze waren rundherum nicht leicht zu finden. Spielzeug und Kindergewand waren am letzten Sonntag in der Steinfeldgemeinde heiß begehrt. Marion Osterbauer lacht: "Typisch. Ich hab wieder mal mehr gekauft als verkauft!" Der 2-jährige Filius Simon freut sich übers neue Spielzeug. Kerstin Bieringer und Doris...

  • Steinfeld
  • franz schicker
Verleihung der Urkunden an die Teilnehmer.
6

Feuerwehr- Tasten, Fühlen und Ergreifen

Am 28.September durften wir, die Freiwillige Feuerwehr Unterwaltersdorf, einen außergewöhnlichen Vormittag mit Kindern des Bundes-Blindeninstitutes verbringen. Durch das große Interesse und die Offenheit der Kinder, konnten wir den Schülern den Feuerwehralltag näherbringen. Wir teilten uns in Kleingruppen auf, um auf Fragen der Schüler besser eingehen zu können und den Alltag in der Freiwilligen Feuerwehr Unterwaltersdorf greifbar darzustellen. An erster Stelle stand das Kennenlernen der...

  • Steinfeld
  • Freiwillige Feuerwehr Unterwaltersdorf
Hat ein Kind Fieber, gehört es grundsätzlich nicht in Schule oder Kindergarten, sondern in's Bett.
1

Scharlach, Mumps und Co.
In die Schule gehen oder besser im Bett bleiben?

Mit dem Kindergarten- oder Schulbeginn fangen sich viele Kleine Scharlach, Mumps oder andere Kinderkrankheiten ein. Wenn ein Kind krank ist, muss es zuhause bleiben um sich gut auszukurieren und andere nicht anzustecken. Schulfrei bei Fieber Oft ist es für Eltern aber schwierig abzuschätzen, wann der Kinderarzt zurate gezogen werden soll. Bei hohem Fieber, Austrocknungsgefahr, schlechtem Allgemeinzustand und bei bakteriell bedingten Infektionen ist auf alle Fälle ärztlicher Rat gefragt....

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka
1 2

SVg Pottendorf: Mit neuem Schwung ins 100-jährige Jubiläum

Die letzten Jahre war es ruhig um die SVg Pottendorf. Aber nun kommt wieder Schwung in den traditionsreichen Fußballverein. Genau richtig zum 100-jährigen Vereinsjubiläum im Jahr 2019. Die Entwicklung des letzten Jahres kann man durchaus als Erwachen aus einer längeren Schlummerphase bezeichnen. Der traditionsreiche Verein - immerhin feiert man im kommenden Jahr das 100-jährige Vereinsjubiläum - war zuletzt nicht gerade mit Erfolg verwöhnt. Sportlich fand man sich am Tabellenende der 2....

  • Steinfeld
  • Alexander Gutmann
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.