Kobernaußer Wald

Beiträge zum Thema Kobernaußer Wald

Lokales

LESERBRIEF
Das Rotwild

Antwort auf den Leserbrief von Heinrich Raffelsberger "Seit Menschengedenken lebt das Rotwild im Kobernaußer Wald. Dass man dann dieser Wildart seinen Lebensraum abspricht und die Möglichkeit einer Ausrottung durch die Jagd leugnet, zeugt einmal mehr von der Unwissenheit und wildfeindlichen Einstellung so mancher Förster. Pflanzenfresser wie das Rotwild verursachen vor allem dann „Schaden“, wenn man gezielt Notzeit-Fütterungen einstellt und sie nicht bejagt, sondern verfolgt, um am Ende...

  • 03.03.20
Lokales

LESERBRIEF
Zur Situation des Rotwildes im Kobernaußer Wald

"Zur Versachlichung der Diskussion sei klargestellt, dass die Ausrottung des Rotwildes kein erklärtes Ziel ist und mit den Mitteln der Jagd auch nicht möglich ist. Wer sich mit dem Rotwild und seinen Lebensraumansprüchen schon einmal beschäftigt hat, wird aber erkennen, dass der Kobernaußer Wald diese Ansprüche nicht ansatzweise erfüllt. Das Rotwild ist kein Waldtier, wie unsere Rehe, sondern ist ein Tier der offenen Landschaft. Im Gebirge zieht das Rotwild im Frühjahr mit dem Schneeabgang mit...

  • 22.02.20
  •  1
Lokales

LESERBRIEF
Das Rotwild im Kobernaußerwald

"Wie will die BH Braunau eine Ausrottung des Rotwildes im Kobernaußerwald verhindern, wenn sie einerseits Bestandserhebungen als nicht notwendig und durchsetzbar bezeichnet und andererseits genau diesen Nachweis fordert, um eine Übernutzung nachzuweisen und die daraus resultierende Abschusssperre zu verhängen? Der Aussage, dass der Rotwildbestand gesichert sei, muss widersprochen werden, da das Gutachten auf welches sich die BH beruft, fehlerhaft ist und sich nicht mit Bestandserhebungen...

  • 21.02.20
Lokales
2 Bilder

Cannabis für 90.000 Euro gefunden

MATTIGHOFEN. Mattighofner Polizisten haben neun Kilo Cannabiskraut mit einem Verkaufswert von 90.000 Euro sichergestellt. Das Kraut wurde von drei Dealern aus Mattighofen zwischen Mai und November 2013 professionell angebaut und für den Verkauf verpackt. Im Kobernaußer Wald betrieben die 22- und 24-jährigen Täter zwei Outdoor-Hanfanlagen mit insgesamt 24 Marihuana-Pflanzen. Nun wurde bei einem der mutmaßlichen Täter in Friedburg eine Hausdurchsuchung durchgeführt. Dort entdeckten die...

  • 07.04.14
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.