Landhaus

Beiträge zum Thema Landhaus

1 1 7

Besuch des Landhauses in Eisenstadt

Heute besuchten 36 Mitglieder der Ortsgruppe Sieggraben des Pensionistenverbandes das Landhaus in Eisenstadt. Nach einem interessanten Vortrag über die Entstehung des Burgenlandes und des Landhauses begrüßte auch die Landtagspräsidentin Verena Dunst die Gruppe. Auch Sieggrabens Bürgermeister Andi Gradwohl kam vorbei. Vorsitzender Walter Wandrasch bedankte sich bei ihm für die Bereitstellung des Busses durch die SPÖ Sieggraben.

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Ernst Schlapsi
Vertreter der Gemeinde Sieggraben mit Bürgermeister Andreas Gradwohl an der Spitze überbrachten LH Hans Niessl mit einem Christbaum aus Sieggraben die besten Weihnachtswünsche
2

Christbaum aus Sieggraben sorgt für Weihnachtsstimmung im Landhaus

SIEGGRABEN. Ein Christbaum aus Sieggraben wird vor dem Büro von LH Hans Niessl für weihnachtlichen Flair sorgen. Vertreter der Gemeinde, rund um Bgm. Andreas Gradwohl, überbrachten den Baum samt besten Weihnachtswünschen an den Landeshauptmann. Der Baum wird in den kommenden Tagen festlich geschmückt und für Niessls Besucher in vollem Glanze erstrahlen.

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Hannes Gsellmann
LHStv. Franz Steindl, LR Michaela Resetar, LR Andreas Liegenfeld, KO Rudolf Strommer mit der Künstlerin Andrea Ballon, dem Marzer Bürgermeister Gerald Hüller und den Musikern, die für die musikalische Umrahmung sorgten.
2

ÖVP öffnete die Türen des Landhauses

EISENSTADT. Vergangenen Samstag lud das Regierungsteam und der Landtagsklub der ÖVP zum Tag der offenen Tür ins Eisenstädter Landhaus. Trotz des sommerlichen Wetters kamen viele Burgenländer, um sich zu informieren, die Räumlichkeiten im Landhaus zu besichtigen und mit den Politikern ins Gespräch zu kommen. Heurigen-Schmankerl und Kunst LHStv. Franz Steindl lud zum Gulaschessen, LR Michaela Resetar kredenzte Kaffee und Kuchen, bei LR Andreas Liegenfeld konnten regionale Schmankerl verkostet...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann

Protest der Grünen gegen Videokameras im Landhaus

„Wegen Video-überwachung kein Parteienverkehr“, ist an der Bürotür des grünen Landtagsabgeordneten Michel Reimon im Erdgeschoß des Landhauses zu lesen. Der Parteienverkehr findet nun nur noch im „Grünen Büro“ in der Hauptstraße statt. „Die Regierungsparteien haben ein schlampiges Verhältnis zu Grundrechtsfragen, da habe ich keinerlei Vertrauen, dass mit der Überwachungsanlage verantwortungsvoll umgegangen wird. Wir werden erst wieder Parteienverkehr im Landhaus abwickeln, wenn die Videokameras...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.