Lesen

Beiträge zum Thema Lesen

v.l.: Prof. Kerstin Kolm, Nadine Oberbauer mit Sohn Alexander, Dir. Bernhard Bachofner, Tobias Schnabl, VOL Renate Schröfl

VS Schweiggers
Lesen ist Abenteuer im Kopf

Elternverein sponsert Bücher im Wert von rund 300 Euro für die Schulbibliothek. "Lesen ist Abenteuer im Kopf" und wichtigste Grundvoraussetzung für das Lernen! Obfrau Nadine Oberbauer überreichte der VS Schweiggers altersadäquaten Lesestoff für die Schulbibliothek. Das gesamte Team und die Schülerinnen und Schüler freuten sich sehr über die Erweiterung des Buchbestandes der Schule.

  • Zwettl
  • Katharina Krapfenbauer
Viele Gesundheitsempfehlungen entpuppen sich bei wissenschaftlicher Betrachtung als Mythen, manche stimmen jedoch.
1

Mythen der Medizin: Lesen bei schlechtem Licht verdirbt die Augen

Vor dem Einschlafen im Bett mit Schummerlicht zu Lesen ist für viele ein entspannendes Ritual, aber schadet es den Augen tatsächlich? Schlechtes Licht strengt zwar die Augen mehr an, was zum Verschwimmen der Buchstaben und zur Ermüdung führen kann, jedoch nicht zu einer Sehschwäche. Anders ist das bei Kindern im Wachstumsalter. Bei ihnen bewirkt etwa Lesen mit der Taschenlampe unter der Bettdecke einen Wachstumsreiz für den Augapfel. Dadurch kann sich der Augapfel verlängern und sich eine...

  • Emanuel Munkhambwa
Lesen hilft beim Abschalten und ist beliebter als Fernsehen.
1

Lesen hilft beim Abschalten

Wer meint, dass Fernsehen die beliebteste Entspannungsmethode ist, der irrt. Eine große Umfrage des britischen Rundfunks BBC hat ergeben, dass Menschen auch durch Aktivität zur Ruhe finden. Personen aus 134 Ländern wurden nach ihrer beliebtesten Erholungsmethode gefragt. 60 Prozent der Teilnehmer schalten am besten bei einem guten Buch ab. Im Vergleich zur teilnahmslosen Berieselung vor dem Fernseher sind Hobbyleser aktiv bei der Sache. Prozentual gleich dahinter rangierten "in der Natur sein"...

  • Vöcklabruck
  • Sylvia Neubauer
Gleichzeitig Lesen und Zuhören funktioniert nicht, da im Gehirn diesselben Regionen aktiv sind.
1

Warum zeitgleiches Lesen und Hören nicht möglich sind

Konzentriertes Lesen verhindert, dass wir wahrnehmen, was das Gegenüber sagt. Britische Wissenschafter haben herausgefunden, warum wir nicht zuhören können, wenn wir konzentriert lesen: Im Gehirn werden für beide Tätigkeiten die gleichen Regionen genützt. Ist das Hauptaugenmerk auf´s Lesen gerichtet, wird die Verarbeitung des Gehörten unterdrückt, sprich wir nehmen das Gehörte einfach nicht wahr. Das Gehirn filtert so zu viele Sinneseindrücke aus und konzentriert sich voll auf eine Sache. Für...

  • Silvia Feffer-Holik
Landesrätin Barbara Schwarz zum "Welttag des Buches"

Welttag des Buches

LR Schwarz: Kindern die Freude am Lesen und die Lust an Geschichten näher bringen "Der Welttag des Buches bietet eine gute Möglichkeit, Kindern die Freude am Lesen und die Lust an Geschichten näher zu bringen. In Niederösterreichs Bildungseinrichtungen werden eine ganze Reihe an Impulsen für Lesespaß und Geschichten-Erzählen gesetzt", erklärt Bildungs- und Familien-Landesrätin Barbara Schwarz. Schwarz erinnerte in diesem Zusammenhang an das Projekt "Fabula NÖ Media", im Rahmen dessen Schüler...

  • Amstetten
  • Peter Zezula

Unterhaltung

Lesen für Afrika, im sparkasse.event.raum Wann: 25.04.2014 09:00:00 Wo: Syrnau, Syrnauer Straße, 3910 Zwettl-Niederösterreich auf Karte anzeigen

  • Zwettl
  • Daniela Hofbauer
Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka, Mag.a Dr.in Petra Müller (Leitung Zeit Punkt Lesen)

Sobotka fordert UnterstufenschülerInnen mit LOL! zum Loslesen

(St. Pölten, 04.11.2013) Unter dem Motto „LOL. Loslesen!“ sucht Zeit Punkt Lesen zwischen 1. November 2013 und 1. März 2014 die eifrigsten LeserInnen aus den niederösterreichischen Unterstufen. Mitlesen. Mitmachen. Mitgewinnen. LOL. Loslesen! ist als Gewinnspiel angelegt. Alle 10- bis 14-jährigen SchülerInnen, die einen ausgefüllten Lesepass (voll oder teilweise erlesen) im Aktionszeitraum an Zeit Punkt Lesen retournieren, nehmen an der Verlosung der Preise (4 x Mal 400,- Euro als Gruppenpreise...

  • Amstetten
  • NÖ Landesakademie
(v. l. n. r.) Dr. Christian Milota (GF Landesakademie), Dr.in Petra Müller (Projektleitung Zeit Punkt Lesen, NÖ Landesakademie), Leo und Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka (Initiator von Zeit Punkt Lesen)

Sobotka lädt mit „Leos Lesepass“ alle Volksschulkinder zum Lesen ein

(St. Pölten, 28.02.2013) Zeit Punkt Lesen initiiert das Lesegewinnspiel Leos Lesepass im fünften Jahr aufgrund des wachsenden Interesses in erweiterter Form. Zwischen 1. März und 1. Juni 2013 sind alle niederösterreichischen Volksschulkinder eingeladen, gemeinsam mit einem/r LesepartnerIn Leos Lesepass zu erlesen. Da die Lesekompetenz in der Erstsprache, die Lesefähigkeit in jeder weiteren Sprache beeinflusst, werden Kinder heuer explizit dazu eingeladen, auch Bücher in ihrer Muttersprache zu...

  • Amstetten
  • NÖ Landesakademie
13

Ein für Kinder "bewegender" Verlag stellt sich vor!

Wir möchten unseren Buch-Verlag vorstellen. Biolaufolos Bücher und das Memo Familien-Kartenspiel sind rund um die Philosophie der Biolaufologie entstanden. Die Bücher und das Memospiel sind eine tolle Animation, um Kinder für Erlebnis und Bewegung in der Natur zu begeistern! Vier Kinderbücher, ein Malblock und das neue Memo Kartenspiel, bieten für Kinder vom Kindergartenalter bis zum Alter von ca. 12 Jahren, Lehrreiches und Wissenswertes. Eine Übersicht zu den Büchern finden Sie unter:...

  • Amstetten
  • Martin Schmit

Lesen und Familie sind Jugend wichtig

OÖ (red). Lesen wird immer beliebter, die Familie steht hoch im Kurs, die intensivst genutzten Elektrogeräte sind der Fernseher, das Handy und der Computer; das sind einige Ergebnisse der zweiten OÖ. Jugend-Medien-Studie der Education-Group des Landes OÖ. Dabei geben mehr als die Hälfte der Jugendlichen an, gerne zu lesen. Neun von zehn Jugendlichen beschreiben das Familienklima zumindest als gut. Alle Ergebnisse im Detail gibt es unter www.bimez.at

  • Linz
  • Bezirksrundschau Oberösterreich

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.