Licht

Beiträge zum Thema Licht

Zu müde, um klar denken zu können?

So trotzen Sie der Frühjahrsmüdigkeit
Was hilft gegen das große Gähnen?

In den dunklen und kalten Wintermonaten produziert der Körper mehr vom Schlafhormon Melatonin und weniger vom Gute-Laune-Hormon Serotonin. Im Frühjahr ändern sich die hormonellen Verhältnisse. Ausschlaggebend dafür ist das vermehrte Tageslicht. Unser Körper ist mit dem abrupten Wechsel oft überfordert und quittiert die neuen Bedingungen mit Müdigkeit und Kopfschmerzen. Die gute Nachricht: Je aktiver Sie dem Lenz begegnen, desto schneller wird sich die innere Uhr neu justieren. Mehr Licht!...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Sylvia Neubauer
Licht ist in der kühlen Jahreszeit ein knappes Gut.

Viel Licht für ein gesundes Seelenleben

Die dunklen, kalten Tage lassen leider so manchen in eine Herbst-Winter-Depression verfallen. Statt zu warten, bis die Sonne wieder stärker scheint, kann der Arzt eine Lichttherapie verordnen. Die Lichttherapie-Lampen nennt man auch Lichtboxen – diese werden auf einen Tisch in Augenhöhe gestellt, damit Haut und Netzhaut das Licht gut aufnehmen können. Am besten eignet sich eine Behandlung gleich nach dem Aufstehen für eine halbe Stunde. Mit einer Stärke von 2.500 Lux gleichen Lichtboxen den...

  • Marie-Thérèse Fleischer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.