Maria Dorfinger

Beiträge zum Thema Maria Dorfinger

Lokales
Mit einer Lebensdauer von 20 jahren, versorgt der Windpark Munderfing nahezu 10.000 Haushalte pro Jahr mit Strom.

Energiespargemeinden als Vorbild

Lochen und Munderfing haben sich bereits ambitionierte Ziele für ihre Energiezukunft gesteckt. BEZIRK (tazo). Gemeinden nehmen eine wichtige Rolle bei der Erreichung der Ziele der oberösterreichischen Landesenergiestrategie ein. Das Gemeinde-Energie-Programm "GEP" soll zusätzliche Impulse für energierelevante Investitionen setzen und einen Beitrag zur Verbesserung der örtlichen Energiesituation leisten. Viele Gemeinden haben sich bereits ambitionierte Ziele für ihre Energiezukunft gesteckt....

  • 05.05.17
Lokales

Begegnungszone wird ein Jahr

Oberösterreich ist Vorreiter in Sachen Begegnungszone: Lochen ist seit September mit dabei. OÖ, LOCHEN. Vor einem Jahr wurde die Begegnungszone in der StVO verankert. Besonders in Oberösterreich wird dieses Modell gerne angenommen. Hier gibt es Begegnungszonen in Lochen, Enns, Freistadt, Linz, Ottensheim und Wels – so viele, wie in keinem anderen Bundesland. Die Begegnungszone schließt die Lücke zwischen Fußgängerzone, Wohnstraße und herkömmlichen Tempo-30-Zonen. Die Begegnungszone ist eine...

  • 24.03.14
Lokales
4 Bilder

Erste Begegnungszone im Bezirk

Lochen macht es vor: Auf einem Straßenabschnitt sind alle Verkehrsteilnehmer gleichberechtigt. LOCHEN AM SEE (höll). Fußgänger, Rad- und Autofahrer als gleichberechtigte Verkehrsteilnehmer. Lochen eröffnet am 21. September die erste "Begegnungszone" im Bezirk Braunau. Damit nimmt die Gemeinde eine Vorreiterrolle in Oberösterreich ein. Bislang gibt es nur zehn dieser neuartigen Zonen. Die "Begegnungszone" ist ein neues Instrument der Verkehrsgestaltung und erst seit 1. April in der...

  • 21.08.13
Lokales
Das Strandbad Gebertsham ist ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Touristen.

Lochen wird zu "Lochen am See"

LOCHEN (ebba). Am 5. Juli fiel im Lochner Gemeinderat der einstimmige Beschluss, dass der Ortsname den Zusatz "am See" erhält. Die Änderung des Ortsnamens soll den sanften Tourismus ankurbeln. "Der See ist für den Tourismus wichtig", weiß Tourismusobmann Albert Kreiseder. Die Nähe zum Mattsee, der zu 40 Prozent in das Gemeindegebiet Lochens ragt, soll deshalb im Ortsnamen signalisiert werden. "Es handelt sich um eine unbezahlbare, nachhaltige Werbung, einen wichtigen Impuls für unsere...

  • 11.07.12
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.