Ortsreportage Mattersburg

Beiträge zum Thema Ortsreportage Mattersburg

Die Geschäftsführer Iveta Kasalova und Alexander Ehrenstrasse mit Künstlerin TarT (Tünde Wagner) und einem ihrer Kunstwerke.
2

TarT
Mattersburger Künstlerin startet durch

Die Mattersburger Künstlerin Tünde Füleki Wagner – bekannt unter dem Künstlernamen TarT – ist seit Kurzem Teil der Kunstgalerie Cheetah Craft worldart. MATTERSBURG. Für Tünde Wagner ist die Kunst schon ihr gesamtes Leben ein treuer Begleiter. Sie malt aus Leidenschaft. An ihren Erfolg hat sie immer geglaubt trotzdem überwältigt sie die Anerkennung. "Mit jedem verkauften Bild steigt der Wert meiner Kunst. Bei der Galerie meinte man schon, wenn es so weiter geht muss ich nur noch malen. Dann...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
Melanie Eckhardt mit Dekoparadies-Chefin Elke Hodosi.

Jubiläum
Drei Jahre Dekoparadies in Mattersburg

Elke Hodosi feiert mit ihrem Dekoparadies ihr 3-jähriges Betriebsjubiläum in Mattersburg. MATTERSBURG. Ihr berufliche Laufbahn begann die selbstständige Unternehmerin als Tischlerlehrling. Heute ist sie mit ihrem "Dekoparadies" in der Hauptstraße 3 in Mattersburg selbstständige Unternehmerin. „Hier kann ich meiner Affinität zu Holz und dessen Verarbeitung nachgehen und perfekt mit meiner Liebe zur Deko vereinen“, so Elke Hodosi. Die Regionalstelle Mattersburg der Wirtschaftskammer Burgenland...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
Besonders stolz ist man bei der Bauwelt Koch auf die Lehrlinge die ihre Lehre in den Jahren 2020 und 2021 erfolgreich abschließen konnten.
9

Mattersburg
Bauwelt Koch ehrt langjährige Mitarbeiter und Lehrlinge

Im Rahmen eines gemütlichen Abendessens ehrte die Baustoffgroßhandel Michael Koch Ges.m.b.H. kürzlich ihre langjährigen Mitarbeiter und ausgelernten Lehrlinge. MATTERSBURG. Nach einem Jahr coronabedingter Pause wurden, im Beisein aller Führungskräfte und der Ausbildungspaten, die Mitarbeiter und Lehrlinge der Bauwelt Koch in Mattersburg gefeiert. Stolz auf Mitarbeiter und Lehrlinge "In diesem Jahr wurden 46 Jubilare aus dem Jahr 2020 und 27 Jubilare aus dem Jahr 2021 gefeiert. Insgesamt 17...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
Peter Jäger liegt das Wohl seiner Gäste am Herzen.
Video 10

Florianihof Mattersburg
Gekocht wird mit Herz

Am 9. Juli 2021 wurde der Florianihof nach der Neuübernahme wieder eröffnet. Der erfahrene Gastronom Peter Jäger leitet seither den Betrieb mit viel Herzblut. MATTERSBURG. Der "Flurl" wie der Florianihof insgeheim genannt wird, gehörte zu 100 Prozent der Commerzialbank Mattersburg und war der erste Betrieb, der nach der Pleite der Bank im Sommer 2020 in den Konkurs musste. Jetzt erstrahlt er in neuem Glanz Symbiose aus Alt und Neu"Wir wollten bei der Eröffnung genau an dem Punkt der Schließung...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Isabella Rameder
2016 wurde die Stadtgemeinde Mattersburg von LH Hans Niessl und LRin Astrid Eisenkopf mit dem burgenländischen Umweltpreis ausgezeichnet.

Vorreiterrolle beim Umweltschutz

Die Stadtgemeinde Mattersburg war schon immer ein Vorreiter in Sachen Umweltschutz. Im Juni 2016 erhielt die Stadt für ihre umfangreichen Maßnahmen auch einen burgenländischen Umweltpreis. Vor allem im Bereich Maßnahmen zur Sensibilisierung der Öffentlichkeit für bewussten und nachhaltigen Umgang im Bereich Natur und Umweltschutz wird viel getan. Die Anstrengungen im Bereich Umweltschutz zielen darauf ab, die ökologischen Auswirkungen der Tätigkeiten so gering wie möglich zu halten - etwa indem...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
Bgm. Ingrid Salamon und Dr. Alfred Kollar in der Siedlung Wienerstraße

Startwohnungen in Mattersburg

Gemeinde und OSG bieten jungen Menschen leistbares Wohnen an MATTERSBURG. In der Wienerstraße in Mattersburg entstehen ab Herbst 28 Startwohnungen. Ermöglicht wird dieses Wohnprojekt von der Stadtgemeinde Mattersburg in Zusammenarbeit mit der OSG (Oberwarter Siedlungsgenossenschaft). Die Rahmenbedingungen sind auf junge Menschen zugeschnitten und sehr günstig: Die Wohnungen sind ca. 55 m2 groß, mit einer Standardküche ausgestattet und ohne die Leistung eines Finanzierungsbeitrag zu beziehen....

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
Das soziale Grätzel von Mattersburg: Villa Martini und pro mente-Haus

Mattersburg zeigt sich als eine soziale Muster-Stadt

MATTERSBURG. Neben Infrastruktur, Freizeit, Kultur, Sport- und Kinderbetreuung ist der soziale Aspekt eine wichtige Komponente in der Stadtgemeinde Mattersburg. „Als Bürgermeisterin ist mir eine aktive Sozialpolitik ein wichtiges Anliegen. Wir versuchen hier in vielen Bereichen Akzente zu setzen,“ erklärt Bürgermeisterin Ingrid Salamon. Große Bandbreite Die Bandbreite an sozialer Unterstützung ist in Mattersburg vielfältig: Zu den sozialen Ausgaben der Stadt zählen die Taxigutscheine für...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
Bürgermeisterin Ingrid Salamon

3 Fragen an Ortschefin Salamon

Was ist Ihr Lieblingsplatzerl in der Gemeinde? Im Sommer das Freibad, ganzjährig der Veranstaltungsplatz mit den Festen und Veranstaltungen Welche Freizeitaktivitäten in der Gemeinde nutzen Sie? Schwimmern, wandern, flanieren, Veranstaltungen und Schanigärten besuchen Wo sehen Sie Ihre Gemeinde in 5 Jahren? Weiterhin als dynamisches Zentrum der Region, dass die Stadt jetzt schon ist und die Position als Wohlfühlstadt weiter ausbauen.

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
Das Weinlesefest bietet auch für seine jüngsten Gäste und Besucher ein abwechslungsreiches Programm.
2

Mattersburg bietet zahlreiche Events

Wie jedes Jahr findet in Mattersburg im August und im September ein wahrer Veranstaltungsreigen statt. MATTERSBURG. Die Stadt bietet ein buntes und abwechslungsreiches Programm für die gesamte Region. „Mattersburg ist eine Stadt mit hohem Wohlfühlpotential und einem entsprechenden Freizeitangebot“, so Bürgermeisterin Ingrid salamon. Mühlenkirtag Es klappert die Mühle am rauschenden Bach: am 11. September wird zum dritten Mal in der Bauermühle in Mattersburg der Mühlenkirtag gefeiert. Geboten...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
Auch die Kinder kommen bei den Veranstaltungen in der Bezirkshauptstadt voll und ganz auf ihre Kosten.

Veranstaltungsreigen lockt viele Besucher

Der August und der September sind die Monate mit den meisten Veranstaltungen in Mattersburg. Nach den 3 Konzerten des Musiksommers im August stehen im September die goldene Nacht, diesmal mit einer Open Air Galerie, der Mühlenkirtag und das Weinlesefest am Programm. Dazu kommt der Tag des Sports am 18. September und die Hochzeitsmesse am 4. Oktober in der Bauermühle. „Alles diese Veranstaltungen werden von der Bevölkerung gut angenommen. Die Leute kommen gerne, wenn etwas geboten wird“, so...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer

Ein Zentrum für besondere Bedürfnisse

2006 ging die „Villa Martini“, ein modernes Seniorenzentrum mit Tagesbetreuung in Betrieb. Es handelt sich um ein Projekt, in dem ein Altenwohn- und Pflegeheim mit 30 Betten, betreutes Wohnen und ein Tagesheimzentrum (auch für Kurzzeitbetreuung) untergebracht sind. Mit jeder dieser Einrichtungen soll auf die besonderen Bedürfnissen der Bewohner eingegangen werden. Neben der medizinisch gestützten Pflege wird besonderen Wert auf eine menschliche Atmosphäre gelegt. Als erstes Altenheim...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
Am Veranstaltungsplatz ist bei den zahlreichen Events jede Menge los.

Umfangreiches Freizeitangebot

Auch im Freizeitbereich hat Mattersburg einiges zu bieten. Der Musiksommer, das Weinlesefest, der Weihnachtsmarkt oder die Nacht der Herzen haben hohen Unterhaltungswert und werden gerne besucht. In den letzten Jahren haben sich einige nette Lokale in der Innenstadt angesiedelt. Programm für „Alt“ & „Jung“ Ende Juni finden jedes Jahr die „italienischen Tage“ statt, wo ein italienischer Markt mit kulinarischen Köstlichkeiten aufwartet. Dazu wird ein passendes musikalisches Rahmenprogramm...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
Die Bauarbeiten beim Viadukt, dem Mattersburger Wahrzeichen, laufen seit Juli auf Hochtouren.
2

Sanierung läuft auf Hochtouren

Das Viadukt, das Wahrzeichen von Mattersburg, wird seit Juli generalsaniert. Es wurde 1847 fertig gestellt und überbrückt in einer Länge von 284 Metern das Wulkatal. „Das Viadukt ist das weithin sichtbare Wahrzeichen unserer Stadt. Wir sind froh, dass es jetzt saniert wird“, erklärt Bürgermeisterin Ingrid Salamon. Bundesdenkmalamt dabei Die Sanierung wird unter Abstimmung mit dem Bundesdenkmalamt durchgeführt. „Vor allem werden Ziegeln mit Frostschäden ausgetauscht und neue Ziegeln eingebaut...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
Mattersburg ist sowohl beliebter Wohnort, als auch interessanter Wirtschaftsstandort.

Freundliche Stadt mit vielen Facetten

Mattersburg liegt auf 256 m Seehöhe und wurde im Jahr 1202 erstmals urkundlich erwähnt. Mattersburg ist mit seinen rund 7.200 Einwohnern die drittgrößte Stadt des Burgenlandes, ein wichtiger Wirtschaftsstandort und das Bildungszentrum der Region. In den letzten Jahren wurden seitens der Gemeinde zahlreiche Investitionen getätigt: Bad und Eislaufplatz sowie die Neue Mittelschule, Volksschule und BHAK/BHAS wurden saniert. In der Mühlgasse wurde ein burgenlandweit einzigartiger...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer

Ferienbetreuung wird in Mattersburg groß geschrieben

Wie jedes Jahr im Sommer bot die Stadtgemeinde Mattersburg eine durchgängige Ferienbetreuung an. In den ersten drei Juliwochen hatten alle Kindergärten von 7-17 Uhr geöffnet. Von 27. Juli bis 14. August gab es einen Sommerkindergarten im KG Auwinkel und von 17. August bis 4. September in der Hochstraße. Insgesamt waren 97 Kinder angemeldet. Die Ferienbetreuung für Volksschüler fand im Juli in der Volkschule, im August in einer alterserweiterten Kindergruppe im Kindergarten. Betreut wurden die...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
2

Funde aus Kriegsgräbern bald der Öffentlichkeit zugänglich

Der Friedhof von Mattersburg, der 2010 entdeckt wurde, wurde 2014 erstmals in größerem Umfang archäologisch untersucht. „Auf engstem Raum konnten bislang 52 Gräber des ausgehenden 8. und beginnenden 9. Jahrhunderts n. Chr. lokalisiert werden, darunter überraschend viele Waffengräber“, erklärt Grabungsleiterin Dr. Dorothea Talaa. Bei den Grabinhabern handelt es sich um awarische Bogenschützen und Schwertkämpfer und deren Familien, die mit ihren Waffen, Pfeilen unterschiedlicher Typen, Bogen,...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.