Personalmangel

Beiträge zum Thema Personalmangel

Auch am Bezirksgericht Hernals fehlt es an allen Ecken und Enden. Die Personalsituation ist angespannt.

Bezirksgerichte
Personalmangel am Gericht

Der Einsparungskurs bringt die Bezirksgerichte an ihre Leistungsgrenzen. HERNALS. Die Bezirksgerichte sind für die meisten Bürger der einzige Kontaktpunkt zur Justiz. Hier wird über Scheidungen, Mietstreitigkeiten, Verkehrsunfälle und Kindesunterhalt verhandelt. Auch Exekutionsverfahren und Privatkonkurse fallen in ihr Aufgabengebiet. In den meisten Fällen braucht es dafür keinen Anwalt. Am Amtstag kann man Klagen und Anträge zu Protokoll geben. In den vergangenen Jahren wurden an den...

  • Wien
  • Hernals
  • Michael J. Payer
Vor allem wegen einiger längerer, krankheitsbedingter Ausfälle, etwa aufgrund von Burn-outs, gibt es im Bezirksgerichts personale Engpässe.
1 2 2

Personalmangel
Leopoldstädter und Brigittenauer Bezirksgericht in Nöten

Durch den Einsparungskurs leidet das Bezirksgericht an Personalmangel. Stellen werden nicht nachbesetzt. LEOPOLDSTADT/BRIGITTENAU. 13.100 Klagen wurden im Vorjahr im Bezirksgericht der Leopoldstadt und der Brigittenau eingereicht. Bei Exekutionen kam es sogar zu 27.700 Anträgen. Das ist aber nur die Spitze des Eisberges. Zuständig ist das Bezirksgericht für eine riesige Bandbreite. So sind von Scheidungen über den Unterhalt bis zur Obsorge und das Besuchsrecht sowie Verlassenschaften die...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Rund 194 Menschen täglich gehen ins Bezirksgericht Favoriten – als Kläger, Beklagte oder Beobachter.
1 2

Personalmangel
Favoritner Bezirksgericht in Nöten

Durch den Einsparungskurs leiden die Bezirksgerichte unter Personalmangel. Auch in Favoriten ist die Situation angespannt. FAVORITEN. 15.500 Klagen wurden im Vorjahr im Bezirksgericht Favoriten eingereicht. Bei Exekutionen kam es sogar zu 32.800 Anträgen. Das ist aber nur die Spitze des Eisberges. Zuständig sind die Bezirksgerichte für eine riesige Bandbreite. So sind bei Scheidungen und dem Unterhalt, bei der Obsorge und dem Besuchsrecht sowie bei Verlassenschaften die Richter der...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Polizeigewerkschafter Harald Segall und Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy fordern 150 Polizisten für die Donaustadt.
4

Sicherheit
Mehr Polizisten für die Donaustadt

145 Polizisten fehlen in der Donaustadt – Bezirk und Gewerkschaft fordern mehr. DONAUSTADT. Die Donaustadt ist der am schnellsten wachsende Bezirk ganz Österreichs. Zu den bereits vorhandenen rund 187.000 Einwohnern, laut Statistik der Stadt Wien, kommen jährlich mehrere tausend neue Einwohner dazu. „Wir achten in der Donaustadt sehr genau darauf, dass die Infrastruktur mit den steigenden Bedürfnissen mitwächst“, so Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy. Zu wenig Polizisten im Bezirk Die Sicherheit...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Sabine Krammer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.