Roter Salon

Beiträge zum Thema Roter Salon

Die Rote Brille vereint erstmals östliche Musik mit westlicher Neuer Musik – unter Kuratierung von WALTER BACO.

Konzert in Wien Innere Stadt
DIE ROTE BRILLE – KAMMERKONZERT: Oud, Geigen, Cello, Klavier; 23.5.2019 im Roten Salon der OESTIG LSG

Komponist, Pianist und Literat WALTER BACO ist in der Kammermusik-Serie „Die rote Brille“ so etwas wie der aufmüpfige „Running Gag“, indem er stets durch eine Klavierimprovisation und eine Lesung im ansonsten durchkomponierten Neue-Musik-Programm heraussticht. Wenn er nun eine Folge selbst kuratiert, findet sich in dieser auf einmal eine fremde Welt in der obligatorischen Neuen Musik wieder. Das hat auch politische Aussagekraft. Denn bei den Oud-Spielern, ORWA ALSHOFE und RAFAT ALSHIMALI,...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Elfi Oberhuber
Anlässlich dieses Jubiläums wurden die Chargen im Roten Salon des Stiftes empfangen.

Verbindung
Jubiläum: 100 Jahre Arminia

KLOSTERNEUBURG (pa). Die Katholische österreichische Mittelschulverbindung Arminia Klosterneuburg, die am 19.1.1919 gegründet wurde, feiert 2019 das 100-jährige Bestehen. Anlässlich dieses Jubiläums wurden die Chargen der Verbindung am 8. Jänner 2019 von Propst Bernhard Backovsky und Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager im Roten Salon des Stiftes empfangen. Lange Tradition in der Stadt Die Mittelschulverbindung Arminia ist seit 100 Jahren fixer Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens in...

  • Klosterneuburg
  • Marion Pertschy
Ekstatisches Paar: Bernadette Zeilinger und Diego Muné als MUZE © Foto: Herbert Posch, Plakat: OESTIG

Duo Muze in Ekstase – DIEGO MUNÉ (Gitarre) & BERNADETTE ZEILINGER (Flöte), 13.10.2018 im Roten Salon der OESTIG LSG

Bei den meisten künstlerisch tätigen Menschen drängt sich irgendwann die Begierde auf, das Phänomen der Ekstase, zu der ein Mensch in seinen intimsten Stunden fähig ist, auch in ihrem Werk einzufangen, umzusetzen und ans Publikum weiterzugeben. Für dieses gilt dabei: Hauptsache, das demonstrierte Gefühl ist echt und nicht spekulativ herbeigeführt. – Bei den beiden Musikkünstlern, Österreicherin BERNADETTE ZEILINGER (Sopran- bis Kontrabassblockflöte) und Argentinier DIEGO MUNÉ (Konzert- und...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Elfi Oberhuber
Jazz-Kapazunder-Aufgebot der unterhaltsamen Art im Roten Salon: García-Herreros, Schmidt, Mayer mit Top-Sängern! © Fotos: GAB Photo, privat, Plakat: The Snow Owl, von OESTIG adaptiert

A Night of Songs – GARCÍA-HERREROS, SCHMIDT, MAYER & SPECIAL SINGERS 12.10.2018 im Roten Salon, 19h30

Wow! Bei dieser Besetzung braucht sich der Rote Salon der OESTIG LSG wahrlich nicht zu verstecken! Da wäre einmal der in Wien lebende Bassgitarrist kolumbianischer Wurzeln JUAN GARCÍA-HERREROS (THE SNOW OWL), ein Weltstar seines Instruments (laut einschlägiger Bass-Fachmagazine „einer der Top 10 E-Bassisten der Welt“, gelistet unter den „82 einflussreichsten E-Bassisten in der Geschichte des Instrumentes“), der einzigartige Wiener Mundharmonika-Perfektionist BERTL MAYER, sowie der von Top-Bands...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Elfi Oberhuber
Klaviervirtuosin trifft auf "Tiere": MARIE-THERES RAUBA © Fotos: privat, Elfi Oberhuber, Plakat: OESTIG

Aus dem Tagebuch einer Fliege – Klavier-Lesung mit MARIE-THERES RAUBA, 5.10.2018 im Roten Salon

„THESSI RAUBA“ oder „MARIE-THERES RAUBA“ ist die Pianistin aus dem Kaffeehaus, die die harte Schule der Straßenmusik durchlaufen hat. Sie ist die Hochschul-Virtuosin, die eklektisch auf der Suche nach den feinsten Werken ist. Im Roten Salon überraschte RAUBA letztes Jahr mit einem der besten Konzerte der Saison: das Duett SPANISH DAYDREAMS mit Theremin-Star PAMELIA STICKNEY fußte auf einer klassischen Musikauswahl, worin sich zwei Frauen mit ihren Instrumenten in wahrhaftigem Gefühl und...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Elfi Oberhuber
© Fotos: privat, Elfi Oberhuber, Anima Ensemble, Plakat: OESTIG

DIE ROTE BRILLE – KAMMERKONZERT, kuratiert von KARLHEINZ SCHRÖDL 27.9.2018 im Roten Salon, 19h30

Sein Ziel ist es: Musikdramatik zu erzeugen, selbst bei reiner Instrumentalmusik in der intimen Kammer. – Der 81-jährige KARLHEINZ SCHRÖDL war auch ausübender Richter, da liegt diese Musik-Art von krimineller Spannung, die zum Ausgleich gleichzeitig nach befriedender Gerechtigkeit ruft, auf der Hand. Als Kurator einer neuen Folge der Serie Die rote Brille von WALTER BACO, der hier Komponisten und Instrumentalisten vereint, greift Schrödl bei seinen beiden programmierten Werken auf Interpreten...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Elfi Oberhuber
Keuschheit und Leidenschaft vereint Heuijae Kim im Spiel von Schubert und Rachmaninov © Fotos: privat, Plakat: Oestig

STARS VON MORGEN – Keuschheit & Leidenschaft: Pianistin Heuijae Kim, 21.6.2018, im Roten Salon Wien

FRANZ SCHUBERT war in seinem Todesjahr (1828) gerade einmal 31 Jahre alt, dennoch kann seine erste der drei letzten Klaviersonaten, die Sonate in C-Moll, D958, als „Alterswerk“ bezeichnet werden. Denn das Leben des Komponisten war schon Jahre zuvor von Krankheit (Syphilis) gezeichnet. So besticht jene Komposition durch eine geradezu keusche Klarheit und Einfachheit. Dabei war Schuberts endlos fortgesponnenes Finale im galoppartigen Rhythmus des Rondo-Themas seiner Zeit voraus. Die drei...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Elfi Oberhuber
Bass, Sopran, Bariton - die wichtigsten Stimmen vereint, um die wichtigsten Opernduette und Arien zu singen. © Fotos: privat, Plakat von Viva la Classica!, von OESTIG adaptiert

VIVA LA CLASSICA! Frühlingskonzert – Schönste Arien für Sopran, Bariton und Bass im Roten Salon der OESTIG LSG, 16.6.2018

Seit einigen Jahren führen Sopranistin JULITTA DOMINIKA WALDER und Pianistin HALINA PISKORSKI unter dem Label VIVA LA CLASSICA! große Arien und Duette von bis heute unsterblichen, internationalen Opernkomponisten auf. Mit dabei ist stets ein Tenor- oder Bariton-Part, wobei langsam aber sicher auch Bariton YEVHENIY KAPITULA zu einem fixen Bestandteil des Ensembles wird. Dieses Mal wird darüberhinaus jedoch auch noch ein besonders spezieller „Gast“ mit Bassstimme auftreten. Zur Frühlingszeit...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Elfi Oberhuber
Frau mit Klasse singt Klassik: JOWITA SIP. © Fotos: Foto-deinshooting.de, Heinz Husslik, Plakat: OESTIG

ARIEN DES KULTURERBES – JOWITA SIP, begleitet von ROMAN TEODOROWICZ, 14.6.2018, 19h30, Roter Salon der OESTIG LSG

Sie ist 2018 mit dem Patronat des Europäischen Jahrs des Kulturerbes ausgezeichnet worden und widmet dieses Solokonzert daher auch diesem Gedanken: die Sopranistin von fehlerfreier Klasse und mit klarer Stimme, stilsicherer Intonation und ausdruckstarkem Auftreten: JOWITA SIP. Sie singt die so unvergesslichen wie erhaltenswerten Musikwerke von ebensolchen Komponisten, nämlich von: DAQUIN, MOZART, HÄNDEL, SCHUMANN, BELLINI, VERDI, CHOPIN, ZELENSKI, MONIUSZKO, DEBUSSY, DOSTAL und PUCCINI....

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Elfi Oberhuber
Schumann erfordert Zärtlichkeit und Leidenschaft beim Spielen: Bormotova und Kleisen haben beides. © Fotos: privat, Plakat: OESTIG

STARS VON MORGEN – Die Pianistinnen Noa Leigh Kleisen & Lizaveta Bormotova, 31.5.2018, im Roten Salon Wien

Kann jemand mit echterem Liebesgefühl komponieren, als ROBERT SCHUMANN (1818-1856) in seinen Fantasie-Stücken op.12, wovon insbesondere das Erste, „Des Abends“, unter Schumanns Angabe „sehr innig zu spielen“ gesegnet ist? Echt, weil es eben mit der wiederkehrenden schlichten Einleitungsphrase nicht kitschig ist, sondern einnehmend ehrlich, verträumt, sehnsuchtsvoll, so wie es nur ein 19-jähriger, junger Mann empfinden kann, der er zur Zeit der Entstehung war? Vielleicht war er hinsichtlich der...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Elfi Oberhuber
Krieg-Traumatisierte Menschen gibt es mittlerweile auch viele in Österreich: deshalb ist dieses Stück so brisant! © Fotos: Elfi Oberhuber, Josef Rabitsch, Raffael Stiborek, Melanie Rains, privat ; Plakat: Welt & Co, von OESTIG adaptiert

DRAUSSEN VOR DER TÜR – Szenische Lesung mit WALTER BACO am Klavier, 26.5.2018 im Roten Salon

Kriegsheimkehrer-Drama „Draußen vor der Tür“ von WOLFGANG BORCHERT: Im Zentrum der Handlung steht der deutsche Kriegsheimkehrer Beckmann, dem es nach dreijähriger Kriegsgefangenschaft während des zweiten Weltkriegs nicht gelingt, sich wieder ins Zivilleben einzugliedern. – In Österreich leben derzeit viele Menschen, die das Schicksal traumatisierender Kriegsszenarien erfahren mussten. Der Verein Welt & Co unter Vorstand ALFRED WOSCHITZ hat dieses Stück in Form einer musikalischen Lesung im...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Elfi Oberhuber
Erfolgreicher Dauerbrenner in Roten Salon: dieses Mal ist die Neue Musik "romantisch" und "volkstümlich" © Fotos: privat, Plakat: OESTIG

DIE ROTE BRILLE – KAMMERKONZERT: Romantische Neue Musik!, 24.5.2018 im Roten Salon

„Wiener Lieder müssen fröhlich sein und sind deshalb immer in Dur geschrieben“, meint die austro-amerikanische, als „zeitgenössisch“, aber nicht „atonal“ geltende 87-jährige Komponistin, NANCY VAN DE VATE, in einem Interview. „Slawische Volkslieder sind in Moll. Und da muss ich jetzt lachen“, meint sie, die seit den 1980ern in Wien lebt, „weil meine Lieder auch immer in Moll sind...“ Ob dem so ist, werden wir in ihrem „Konzertstück für Cello und Klavier“ sehen, das Cellist MICHAEL BABYTSCH...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Elfi Oberhuber
Drei künstlerische Power-Frauen: Stickney, Coleman, Lang © Fotos: privat, Plakat: J. Quinn, von OESTIG adaptiert

Scrambolage – STICKNEY, COLEMAN, LANG, 25.5.2018 im Roten Salon

Wer das südkalifornische Musikwunder PAMELIA STICKNEY einmal live erlebt hat, wird feststellen: was die Künstlerin an poetischer Konzentration und feinfühliger Exaktheit während des Musizierens mit ihrem mystisch-bizarren Instrument „Theremin“ ausstrahlt, ergänzt sie durch ihr quirlig-unkonventionelles Naturell, sobald sie zu reden beginnt. Das erklärt ihre unglaubliche Energie und Virtuosität. Da ist es nur konsequent, dass sie sich für ihre eigene Band SCRAMBOLAGE zwei Partnerinnen holt, die...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Elfi Oberhuber
Mit Auszeichnung vollendeter Pianist: Yu-Ning Chuang © Fotos: privat, Plakat: Oestig

STARS VON MORGEN – Pianist Yu-Ning Chuang, 19.5.2018, im Roten Salon Wien

In der Serie im Roten Salon der OESTIG LSG aus der Piano-Klasse LILYA ZILBERSTEIN (mdw) brilliert dieses Mal ein Technik-Poet, der sein Studium neben vielen ersten Preisen bei internationalen Wettbewerben bereits mit Auszeichnung abgeschlossen hat: das taiwanesische Supertalent YU-NING CHUANG. Er meistert umso „Schwierigeres“: BEETHOVENs „Große Sonate für das Hammerklavier, Op. 106“, die laut österreichischem Pianisten, Alfred Brendel, „nach Umfang und Anlage über alles hinausgeht, was auf dem...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Elfi Oberhuber
Blueslegende in Wien: Mississippi Slow Jim im Trio! © Fotos: privat, Plakat OESTIG

Abgesagt: Let´s Folk & Blues! – MISSISSIPPI SLOW JIM, CHI RICH, BRODSKY

WIR BEDAUERN – WEGEN KRANKHEIT ABGESAGT: MISSISSIPPI SLOW JIM, der legendäre Bluesmusiker, mit unverkennbarem Stil an der Slide-Gitarre, rauchiger Stimme, Schotten-Charme und erdigem Klavier kommt für dieses Konzert exklusiv nach Wien: Im Gepäck hat er Folk-Lieder aus vielen Zeitphasen, bei denen er wieder auf den Geige und Gitarre spielenden CHI RICH treffen wird. „Wieder“, denn die beiden lernten sich 1977 in München kennen, als Chi Rich – Österreicher Hans Tschiritsch, gefeiert als...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Elfi Oberhuber
Setzen sich mit dem, was sie spielen wirklich auseinander: Storojenco und Dimitriu © Fotos: privat, Filip, Plakat OESTIG

existenzialismus auf musikalisch – Cellist STOROJENCO & Pianist DIMITRIU

Sie scheuen keinen Vergleich mit den bewusstseinsbildend Großen und musikalisch Komplexen der Kunstwelt: Cellist ION STOROJENCO und sein ambitionierter Landsmann IOAN-DRAGOS DIMITRIU anhand ihrer Werkauswahl: FRANZ SCHUBERTs Sonate Arpeggione ist von Heiterkeit und Melancholie durchzogen. 1824 für das Instrument „Arpeggione“ („Bogen-Gitarre“, „Guitarre-Violoncell“ oder „Guitarre d´amour“) erschaffen, wurde sie 1968 von einem der bedeutendsten Cellisten der Geschichte und Fürstreiter der...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Elfi Oberhuber
© Fotos: privat, Plakat von Viva la Classica!, von OESTIG adaptiert

VIVA LA CLASSICA! Frühlingskonzert – Schönste Arien für Sopran und Bariton

Seit einigen Jahren führen Sopranistin JULITTA DOMINIKA WALDER und Pianistin HALINA PISKORSKI unter dem Label VIVA LA CLASSICA! große Arien und Duette von bis heute unsterblichen, internationalen Opernkomponisten auf. Mit dabei ist stets ein männlicher Tenor- oder Bariton-Part, wobei langsam aber sicher auch Bariton YEVHENIY KAPITULA zu einem fixen Bestandteil des Ensembles wird. Dieses Mal könnte darüberhinaus jedoch auch noch ein besonders spezieller „Gast“ auftreten. Zur Frühlingszeit trifft...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Elfi Oberhuber
Kaoruko Takagi ist eine von vier Asiaten, die bisher neben einem Bulgaren bei "Stars von Morgen" auftraten. © Fotos: privat, Plakat: Oestig

STARS VON MORGEN – Pianistin Kaoruko Takagi

4. Teil der Konzertreihe im Roten Salon (OESTIG/LSG) nach einer Idee von Komponist Maxim SELOUJANOV, mit der Unterstützung von Kultur-Innere-Stadt: sie soll jungen Hochbegabungen einmal im Monat die Möglichkeit bieten, sich in der Öffentlichkeit zu profilieren und neue Interpretationstendenzen aufzeigen. Tauchen Sie mit uns ein, wenn die aus Japan stammende KAORUKO TAKAGI in BEETHOVENs anfangs sehr empfindungsintensive und dann rhythmisch fordernde, die Gattungskonventionen ihrer Zeit...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Elfi Oberhuber
Traumwandlerisch dieses Mal: vom Klatschmohn bis zu den Nomaden: Walter Baco und Hans Tschiritsch, u.a. © Fotos: privat, Plakat: Oestig

DIE ROTE BRILLE – KAMMERKONZERT: Geheimnisse des Frühlings

Einmal mehr beweist der umtriebige Multikünstler WALTER BACO mit seiner erfolgreichen Serie „Die rote Brille“, dass sein Zugang, Komponisten und Interpreten zusammenzubringen, schier unendlich ist. Dieses Mal schöpft er mehr denn je aus seinem Schatz an Interessen gegenüber gegenwärtigen Musikströmungen und ebenbürtigen Künstlern. Passend zu Frühlingsbeginn fällt ihm auf seine auftaktgebende „Klatschmohn“-Spontan-Klavierinterpretation das dreiteilige Werk vom niederösterreichischen...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Elfi Oberhuber
Inhaltliche Übereinstimmung, umsetzungsmäßige Ergänzung: Baco und Lodynski © Fotos: KulturAG, Plakat: Oestig

KEIN KABARETT – Peter LODYNSKI & Walter BACO

„Wenn sich zwei streiten, dann meistens um eine Dritte!“, gab WALTER BACO in seinem Literatur-Beitrag der letzten Rote-Brille-Folge im Roten Salon keck zu bedenken. Damit begab er sich humoristisch auf Spuren, die auch für den TV-legendären und hochausgezeichneten Grandseigneur des literarischen Kabaretts, PETER LODYNSKI, typisch sind: da wird ein bekanntes Sprichwort raffiniert umgedeutet. Sodass die Erwartungshaltung des Zuschauers auf den Kopf gestellt ist. Genau das wollen nun BACO und...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Elfi Oberhuber
Gegenradl - lassen sich nicht einordnen, stimmen aber immer; © Fotos: Gegenradl, Plakat: Oestig

GEGENRADL – Musikalische Schönheit vor Genregrenzen

Er lässt sich nicht durch Kompositionsgesetze in engem Genredenken leiten. Er bedient sich für eine intensive Liedstimmung viel mehr aller heute existierenden Genres: DIETMAR KIRCHNER. Sein Trio GEGENRADL – Perkussionist GEORGIOS MIKIROZIS, Pianist CHRISTIAN WEGSCHEIDER und KIRCHNER selbst als Bassist – nimmt höchstens Rücksicht auf die ureigenen Vorlieben der hervorragenden „Sidemen“, die in Richtung Salsa und Jazz tendieren. Denn Kirchners durchkomponierte Musik mit improvisierten Teilen soll...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Elfi Oberhuber
Wolfram Wagner kuratiert Walter Bacos Serie "Die rote Brille" © Fotos: privat; Plakat: Oestig

ROTE BRILLE – Kammerkonzert mit Cello, Saxophon, Klavier, Flöte und Literatur

Weiterer Teil von Multikünstler WALTER BACOs Serie „Die rote Brille“, jene Plattform, die Komponisten Neuer Musik und Interpreten zusammenbringt, wobei Baco zudem Literatur beisteuert. Kurator ist diesmal der österreichische Komponist WOLFRAM WAGNER. Er tritt auch als Flötist in „4 Tänze aus dem Mittelalter für Flöte und Violoncello“ von ALEJANDRO DELL ATTANZIO auf. WAGNER selbst versteht es als Komponist wie kein anderer, – egal, in welchem Stil – bis ins Detail in sich stimmige, angenehm zu...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Elfi Oberhuber
Werner Hackl auf Begabungsförderung © Fotos: privat; Plakat: Oestig

NEXT GENERATION. Piano, Flöte – Neue Reihe von WERNER HACKL

Oh, junge Künstler! - ist kein pathetischer Ausruf. Er verspricht viel mehr die Überraschung, die der ausübende Nachwuchs klassischer Instrumente auslöst, wenn manche/r unter ihnen erst mal loslegt. Die elfjährige IVA MAZANIK spielte beispielsweise letztes Jahr beim saisonalen Rote-Brille-Eröffnungskonzert im Roten Salon so manchen Erwachsenen an die Wand: als sie ein zeitgenössisches Werk ihrer Generation slapstickhaft beatboxend interpretierte. Anhand ihres Beispiels zeigt sich, dass da eine...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Elfi Oberhuber

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.