Alles zum Thema Rotes Kreuz

Beiträge zum Thema Rotes Kreuz

Lokales
Nächtlicher Einsatz der Feuerwehr in Knittelfeld.
2 Bilder

Murtal
Einsatzkräfte bei Brand und Unfällen gefordert

Verkehrsunfall mitten in der Nacht in Knittelfeld, Großbrand in Obdach. MURTAL. Kurz nach Mitternacht ist am Donnerstag im Stadtgebiet von Knittelfeld ein Autolenker von der Straße abgekommen und im Graben gelandet. "Der Lenker konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien", sagt Einsatzleiter Christoph Wieser. Neben der Feuerwehr waren auch das Rote Kreuz und die Polizei im Einsatz. Lkw umgekippt In Zeltweg ist bereits am Dienstag ein Lkw beim Kreisverkehr nahe der M-Rast umgekippt....

  • 10.01.19
Lokales
Ein Auto musste in der Gaal geborgen werden.
2 Bilder

Murtal & Murau
Viele Einsätze zum Jahreswechsel

Einsatzkräfte der Region waren auch in den Feiertagen gefordert. MURTAL/MURAU. Obwohl die üblichen Brände zu Silvester heuer in der Region ausgeblieben sind, hatten die Einsatzkräfte rund um den Jahreswechsel in den Bezirken Murtal und Murau einiges zu tun. Die Palette reichte von Schiunfällen über Verkehrsunfälle bis hin zu Tierbergungen. Schneetreiben Bei tiefwinterlichen Bedingungen musste die Feuerwehr Gaal am Sonntag zu einem Verkehrsunfall ausrücken. Ein Autolenker kam von der...

  • 02.01.19
Leute
64 Bilder

Obdach
Ansturm auf das Oktoberfest

OBDACH. Ein echter Glücksgriff ist dem Roten Kreuz Obdach mit dem Oktoberfest gelungen. Bereits die Premiere im Vorjahr war ein voller Erfolg, bei der zweiten Ausgabe wurde das Besucherinteresse noch einmal übertroffen. So wurde am Samstag im vollen Veranstaltungszentrum ausgiebig gefeiert. Nach dem Bieranstich durch Bürgermeister Peter Bacher und Ortsstellenleiter Georg Moitzi stand einem ausgelassenen Abend nichts mehr im Weg. Fotos: Johannes Mandl

  • 08.10.18
Lokales
Die Feuerwehr rettete einen Igel.
3 Bilder

Murtal
Tierischer Einsatz für die Feuerwehr

Einsatzkräfte retteten einen Igel aus misslicher Lage und hatten auch sonst viel zu tun. MURTAL. Ein Igel ist am Sonntag in ein eingegrabenes Betonrohr gefallen und konnte sich nicht mehr alleine befreien. Die Kameraden der Feuerwehr Spielberg sind zur Rettung ausgerückt und konnten ihn rasch aus seiner misslichen Lage befreien und in die Freiheit entlassen. Autounfall Das war nicht der einzige Einsatz für die Spielberger am Wochenende: In der Nacht von Freitag auf Samstag ist ein Auto...

  • 08.10.18
Lokales
Die Einsatzkräfte üben den Ernstfall.
2 Bilder

Murau
Einsatzkräfte üben für Katastrophe

Der Ernstfall und vernetzte Kooperation stehen diese Woche in Murau am Prüfstand. MURAU. „MU 2018“. Das ist kein neues Wunschkennzeichen, sondern das Kürzel für die integrierte Katastrophenschutzübung, die das Land und das Militärkommando Steiermark am Mittwoch und Donnerstag dieser Woche (3. und 4. Oktober) gemeinsam in Murau durchführen. Federführend dabei sind die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Rotem Kreuz. Im Vorfeld gab es darüber nur wenige Informationen, das exakte Szenario...

  • 03.10.18
Lokales
Die Fans machen das Beste aus dem Wetter. Foto: RB/Heschl
2 Bilder

MotoGP: Einsatzkräfte loben die Fans

157 Versorgungen, Autobergungen, ein Jetpack-Absturz und viel Lob für die Besucher am Red Bull Ring. SPIELBERG. Nach einem regnerischen Freitag wurden die Fans am Samstag mit perfektem Motorsport-Wetter am Red Bull Ring belohnt. Dazu gab es viel Lob der Einsatzkräfte: "Es ist beeindruckend, wie die Fans mit dem Wetter umgegangen sind", sagt Bezirkspolizeikommandant Günther Perger. Kleinigkeiten Der Einsatzleiter der Exekutive ist in einer ersten Bilanz sehr zufrieden mit dem bisherigen...

  • 11.08.18
Lokales
Im Vorjahr wurde es auch im Fahrerlager nass. Foto: ripu

MotoGP: Feuerwehr ist auch für Unwetter gerüstet

Einsatzkräfte bereiten sich auf alle möglichen Szenarien am Ring vor. SPIELBERG. Hunderte Einsatzkräfte werden sich von Donnerstag bis Sonntag rund um den Red Bull Ring in Spielberg tummeln, um über 200.000 Besucher in geordnete Bahnen zu lenken. Das alles geschieht unter der behördlichen Einsatzleitung von Bezirkshauptfrau Ulrike Buchacher. „Wir sind für diese Großveranstaltung bestens gerüstet und werden die Herausforderungen im Team mit sehr viel Routine, Achtsamkeit und größter...

  • 09.08.18
Lokales
Auch im Schwimmbad sollte man sich vor der Sonne schützen. Foto: Erlebnisbad Judenburg
2 Bilder

Murtal: Rotes Kreuz gibt Hitzetipps

Hohe Temperaturen können vor allem für ältere Menschen und Kinder zur Gefahr werden. MURTAL/MURAU. Temperaturen rund um die 30-Grad-Marke werden diese Woche auch in den Bezirken Murtal und Murau keine Seltenheit sein. Der Landesfeuerwehrverband hat deshalb eine Hitzewarnung für die Steiermark ausgesprochen. Besonders ältere Menschen und Kinder sollten gewarnt sein. "Bislang haben wir noch keine Häufung an Einsätzen", berichtet Bernd Peer, Rot Kreuz-Bezirksrettungskommandant in...

  • 30.07.18
Lokales
Die Fans hielt es nicht mehr auf ihren Plätzen. Foto: GEPA pictures/Pranter
2 Bilder

Formel 1: Fans verletzten sich beim Jubeln

Für die Einsatzkräfte ging das Wochenende am Red Bull Ring trotzdem ruhig zu Ende. SPIELBERG. Der Rennsonntag ist in Spielberg ruhig und friedlich zu Ende gegangen. Bei der Abreise gab es lediglich die üblichen Verzögerungen rund um den Red Bull Ring. Deshalb fällt auch die Bilanz der Einsatzkräfte äußerst positiv aus. Die Polizei musste bei 24 Vergehen einschreiten - vorwiegend Diebstähle, Sachbeschädigungen und kleinere Verwaltungsübertretungen. Viel Lob Außerdem wurden ein gestohlenes...

  • 03.07.18
  •  1
Lokales
Das Rote Kreuz ist mit 120 Helfern vor Ort. Foto: RK Knittelfeld
4 Bilder

Einsatzkräfte: Großartige Fans und kuriose Vorfälle bei der Formel 1

Polizei, Rotes Kreuz und Feuerwehr sind mit dem bisherigen Verlauf der Großveranstaltung mehr als zufrieden. SPIELBERG. "Wenn man das Wetter bestellen könnte, dann wäre es genau so", frohlockte Feuerwehr-Einsatzleiter Erwin Grangl am Samstag am Red Bull Ring. Das Wetter spielt auch den Einsatzkräften in die Hände. Die erste Zwischenbilanz fällt mehr als positiv aus: Obwohl es heuer wesentlich mehr Besucher gibt, sind bislang weniger Einsätze zu vermelden. "Bunt gemischt" "Das, was wir...

  • 30.06.18
  •  1
Lokales
Die Polizei zeigt am Ring Präsenz. Foto: MZ

Formel 1: Sicherheit hat oberste Priorität

Einsatzkräfte sind am Red Bull Ring für alle Eventualitäten gerüstet. SPIELBERG. Ab Freitag wird das Gelände rund um den Red Bull Ring für drei Tage zur Hochsicherheitszone. Für geregelte Abläufe sorgt ein eingespieltes Team rund um Behörde und Einsatzkräfte. „Unser gemeinsames Ziel ist es, diese für ganz Österreich wichtige Großveranstaltung bestmöglich vorzubereiten und Entscheidungen rasch und koordiniert zu treffen, damit dieses Sportereignis auch in puncto Sicherheit ein voller Erfolg...

  • 28.06.18
  •  1
Lokales
Andreas Stummer, Alexander Peinhaupt und Michael Pichler vom Roten Kreuz zu Besuch im Krankenhaus. Foto: RK Murau

Murau: Geburt im Rettungswagen

Der kleine Rafael war schneller, als das Rote Kreuz erlaubt. MURAU. "Der kleine Rafael wollte nicht mehr warten", sagt Rot-Kreuz-Bezirksgeschäftsführer Michael Grabuschnig. Die Helfer hat am Sonntagabend ein Notruf aus der Gemeinde Stadl-Predlitz erreicht. Der Vater teilte darin mit, dass bei seiner Lebensgefährtin die Wehen eingesetzt hätten und sie unterwegs zur Bezirksstelle des Roten Kreuzes seien. Vorbereitung Die Einsatzmannschaften bereiteten sich inzwischen in Murau vor. Als die...

  • 19.06.18
Lokales
Spatenstich für die neue Bezirksstelle des Roten Kreuzes. Foto: Verderber

Murau: Neue Heimat für das Rote Kreuz

Rund 4,3 Millionen Euro werden in eine neue Bezirksstelle investiert. MURAU. Im Zuge der Umstrukturierungen im Rahmen der steirischen Gesundheitsreform werden die Anforderungen für das Rote Kreuz nicht weniger. Die freiwilligen Helfer leisten dabei Jahr für Jahr Außergewöhnliches. Über 350 Mitarbeiter der Bezirksstelle Murau sind im Rettungsdienst, im Pflegedienst, im Besuchs- und Begleitdienst oder bei Erste Hilfe-Kursen tätig, sie betreuen die Team Österreich Tafel und...

  • 18.06.18
Gesundheit
Pro Spende werden etwa 450 Milliliter Blut abgezapft. Bei insgesamt fünf bis sechs Liter fällt das kaum ins Gewicht.

Ausweis beantragen, Blut spenden und Leben retten

Die Österreicher spenden immer weniger Blut. Dabei kann eine Blutspende Leben retten. Blutspenden dürfen in Österreich Menschen im Alter von 18 bis 60 Jahre, die einen Blutspendeausweis haben. Wer sich für eine Spende entscheidet, kann sich an die nächstgelegene Blutspendezentrale des Österreichischen Roten Kreuz wenden. Dort prüft ein Arzt anhand weniger Tropfen Blut, ob man als Blutspender in Frage kommt. Ist alles in Ordnung, steht der Spende nichts mehr im Wege. Mehr dazu lesen Sie hier...

  • 07.06.18
Lokales
Die Polizei hatte zu Pfingsten viel zu tun. Foto: Fotolia

Unfallbilanz ist getrübt

Weniger Unfälle, aber mehr Verletzte am Pfingstwochenende. Im Murtal war es relativ ruhig. MURTAL/MURAU. Weniger Unfälle, aber mehr Verletzte und ein Todesopfer. Das ist die Bilanz der steirischen Polizei über das Pfingstwochenende. Insgesamt wurden auf steirischen Straßen 53 Unfälle registriert, im Vorjahr waren es noch 62. Allerdings ist die Anzahl der Verletzten gestiegen: Von 68 im Jahr 2017 auf 71. „Leider war auch in der Steiermark ein Verkehrstoter zu beklagen“, meldet die Polizei. Im...

  • 24.05.18
Lokales
Die Feuerwehren arbeiten derzeit mit Decken als Sichtschutz. Foto: FF/Zeiler

Feuerwehr: "Die Neugier nimmt nicht ab"

Regionale Einsatzkräfte begrüßen neues Gesetz gegen Schaulustige. MURTAL/MURAU. Es ist ein Phänomen im digitalen Zeitalter: Bei einem Verkehrsunfall versammeln sich immer öfter Schaulustige und zücken ihre Smartphones, um Bilder zu machen, anstatt Hilfe zu leisten. Im schlimmsten Fall behindern sie dabei auch noch die Arbeit der Einsatzkräfte. Anpacken So einen Vorfall gab es zu Beginn des Jahres auch in Fohnsdorf. „Das Hauptproblem liegt sicher im urbanen Bereich, aber auch bei uns häufen...

  • 24.05.18
Lokales
Eine Suchaktion wurde zwischen Zeltweg und Knittelfeld gestartet. Foto: FF/Zeiler

Viel Arbeit für die Einsatzkräfte

Suchaktion, Verkehrsunfall und verletzte Reiterin am Wochenende im Murtal. MURTAL. 40 Feuerwehrmänner, die Polizei, das Rote Kreuz und ein Notarzt mussten am Samstag zu einer Suchaktion ausrücken. Ein Lokführer hatte gemeldet, dass er zwischen Zeltweg und Knittelfeld eine Person auf den Gleisen gesehen hätte. Die gesamte Strecke wurde gesperrt und abgesucht. Erst nach rund zwei Stunden konnte Einsatzleiter Gerald Stengg Entwarnung geben. Unfall Von der Florianimesse direkt zu einem...

  • 07.05.18
Lokales
Blutspender werden vom Roten Kreuz derzeit dringend benötigt. Foto: ÖRK

Das Blut wird knapp

Rotes Kreuz im Murtal und in Murau bittet Blutspender um Hilfe. MURTAL/MURAU. Das Blut in der Steiermark wird knapp. „Aktuell ist der Bedarf an Blutkonserven wesentlich höher als das Spenderaufkommen. Das Notfallmedikament Nummer 1 droht somit knapp zu werden“, sagt Johann Fetka, Bezirksblutspendereferent in Murau. Hilfe „Deshalb brauchen wir Ihre Hilfe, damit der Betrieb weiterlaufen kann“, appelliert Fetka an die spendenbereiten Murauer. Das Rote Kreuz Murau hat bereits reagiert und für...

  • 02.05.18
Lokales
56 Bilder

Rotes Kreuz Fohnsdorf: Brauchen dringend neue Mitarbeiter!

Fotos: Heinz Waldhuber - Neun Jugendliche im Alter von 11 bis 17 Jahren versuchen derzeit, sich in das Leben der Rot-Kreuz-Dienststelle Fohnsdorf einzufügen, lernen das „ABC“ des Rettungsbetriebes und üben sich in den verschiedenen Hilfsmaßnahmen. Mehr als 1.200 Stunden haben die Mädchen und Burschen in Vorbereitung auf ihre künftige Tätigkeit in der Rettungsorganisation allein 2017 aufgewendet. - Mehr dazu in der kommenden Ausgabe der Murtaler Zeitung.

  • 10.04.18
Lokales
Freiwillige Helfer sind beim Roten Kreuz immer willkommen. Foto: RK

Rotes Kreuz: "Wir sind immer auf der Suche"

Personaloffensive der Einsatzkräfte war erfolgreich, trotzdem sind Helfer weiterhin gefragt. MURTAL/MURAU. Geburtenschwache Jahrgänge und dadurch weniger Zivildiener machen dem Roten Kreuz derzeit zu schaffen. Deshalb gab es im Frühjahr eine Personaloffensive, die auch von Erfolg gekrönt war. „Wir haben jetzt mit 27 Teilnehmern den größten Rettungssanitäterkurs bislang - es sind alle mit vollem Eifer dabei“, berichtet Michael Grabuschnig, Geschäftsführer für die Bereiche Judenburg und Murau....

  • 06.04.18
  •  2
Lokales
Das Rote Kreuz Knittelfeld beweist Humor. Foto: RK

Murtaler Einsatzkräfte beweisen Humor

Rotes Kreuz und Feuerwehr schicken ihre Freunde in den April. MURTAL. Die derzeit geplante Gesundheitsreform des Landes Steiermark hat am 1. April das Rote Kreuz Knittelfeld auf den Plan gerufen. Um auch in Zukunft konkurrenzfähig zu sein, sei ein neues Schwerpunktkrankenhaus in der Region geplant, ließen die Helfer auf Facebook wissen. Interesse "Ein passendes Krankenhaus und das dazugehörige Grundstück ist schon gefunden. Die U.S. Navy hat ihr Lazarettschiff US Mercy für dieses...

  • 03.04.18
  •  1
Lokales
Die Feuerwehren der Region waren gefordert. Foto: Zeiler

Murtal: Unfallserie hält Einsatzkräfte auf Trab

Schnee und Frost führen zu Verkehrsunfällen auf Murtaler Straßen. MURTAL. Ein tragische Unfall ereignete sich am Mittwoch in Kathal zwischen den Gemeinden Obdach und Weißkirchen. Ein 53-jähriger Murtaler übersah bei einem unbeschrankten Bahnübergang einen heranfahrenden Zug, es kam zur Kollision. Der Murtaler erlitt dabei tödliche Verletzungen, der Lokführer konnte den Zug trotz Notbremsung nicht rechtzeitig anhalten. Schnee Nur wenige Stunden zuvor ist ein 57-jähriger Murtaler auf der B...

  • 01.03.18
Lokales
Das Rote Kreuz braucht Unterstützung. Foto: RK

Die Helfer suchen Hilfe

Rettungssanitäter und Zivildiener sind beim Roten Kreuz derzeit gefragt. MURTAL. Ein starkes Team, eine gute Ausbildung und nicht zuletzt eine sinnvolle Beschäftigung sind die Vorteile eines Engagements beim Roten Kreuz. Die freiwilligen Helfer sind derzeit wieder auf der Suche nach Personal. „Wir haben derzeit einen erhöhten Bedarf an Zivildienern, die Situation wird sich auch in den kommenden Monaten nicht bessern“, sagt der Knittelfelder Bezirksgeschäftsführer Aldo Striccher. Für die...

  • 23.02.18
Lokales
Ein Liftdefekt am Kreischberg hat die Einsatzkräfte in Atem gehalten. Foto: GEPA pictures/Riedler

Nach Defekt: Überlegungen für neuen Lift

150 Schifahrer wurden am Kreischberg von defektem Sessellift geborgen. KREISCHBERG. Ein vorbildlicher Rettungseinsatz wurde am Montag am Kreischberg absolviert. Nach einem technischen Defekt am Rosenkranz-Sessellift saßen vorübergehend rund 150 Wintersportler am Lift fest. "Die Einsatzorganisationen haben wirklich ganz hervorragend gearbeitet", lobt Geschäftsführer Karl Fussi. Sechs Hubschrauber Um 14.30 Uhr traf die Meldung bei den Einsatzkräften ein, bereits kurz nach 17 Uhr waren alle...

  • 30.01.18