Sabrina Plursch

Beiträge zum Thema Sabrina Plursch

v.l.v.: Sabrina Plursch mit Baby Magdalena, Marlis Stubenvoll und Pia Eckl v.l.h.: Roland Wallner, Harald Popp, Robert Oberbichler und Helmut Wallner

Geschichten von kreativen Köpfen und g’scheiten Gemeinden

"Das Buch vom Land" wurde Ende Februar im Wiener Kommunalkonsulat vorgestellt. HINTERSTODER- Am Donnerstag, 26. Februar 2015, präsentierten die Herausgeber Christof Isopp und Roland Gruber (Die Verknüpfer / landinger.at) "Das Buch vom Land" im Wiener Kommunalkonsulat. Anhand zahlreicher Best Practice-Beispiele, Reportagen und Portraits führte das Kompendium vor Augen, was zukunftsorientiertes Handeln in ländlichen Regionen bewirken kann. Auch die Gemeinde Hinterstoder ist in dem Buch mit...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
v.l.: Bürgermeister Helmut Wallner, Kindergartenleiterin Simone Klausberger, Amtsleiterin Sabrina Plursch

Weiterbildung erfolgreich abgeschlossen

HINTERSTODER. Simone Klausberger, Kindergartenleiterin in Hinterstoder, absolvierte den Lehrgang für Leiter „Kompetent Führen – Der Weg zur professionellen Führungskraft“, der sich über zwei Fortbildungsjahre erstreckte. Am 19. Mai 2014 wurde Frau Klausberger das Abschlusszertifikat in Linz verliehen. Bürgermeister Helmut Wallner und Amtsleiterin Sabrina Plursch gratulierten dazu sehr herzlich.

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer

20 Jahre Dorferneuerung und Pläne für die Zukunft in Hinterstoder

Im Rahmen der Architekturtage 2014 fand am 17. Mai 2014 das Baukulturgemeinde-Fest in Velden am Wörthersee statt. HINTERSTODER. Im Rahmen der Architekturtage 2014 fand am 17. Mai 2014 das Baukulturgemeinde-Fest in Velden am Wörthersee statt. Sabrina Plursch, Amtsleiterin, und Julia Körber, Initiatorin Hinterstoder Upgrade, betonten in ihrer Präsentation unter dem Titel „20 Jahre Dorferneuerung in Hinterstoder und Pläne für die Zukunft“, dass Hinterstoder sehr großen Wert darauf legt,...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer

Ein Sessel macht Werbung für Hinterstoder

Sanft mobil reiste „Toni“ ins Kommunalkonsulat Wien HINTERSTODER. Mit einer Kutschenfahrt durch Hinterstoder, begleitet von Jagdhornklängen, startete am 1. April 2014 die sanft mobile Reise nach Wien. Bis zur Haltestelle „Am Freizeitpark“, dem zentralen Umsteigepunkt zum Tälerbus, wurde der Sessel namens „Toni“ von den Kindergartenkindern begleitet. Einheimische und Gäste hielten den Transport eines Sessels - ausschließlich mit öffentlichen Verkehrsmitteln und zu Fuß - für einen gelungenen...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Andrea Bürtlmair, Sabrina Plursch, Renate Lang und Julia Körber (von links)

"Wir sitzen natürlich"

Hinterstoder Upgrade macht Bürger-Brainstorming im und übers Sitzen HINTERSTODER. Auf www.hinterstoder.buergerradar.at - dem Online-Bürgerbeteiligungssystem der Gemeinde Hinterstoder - melden Bürger Hinweise und Anregungen in ihrem Gemeindegebiet. Im vergangenen Jahr kamen einige Meldungen mit dem Wunsch nach Sitzmöglichkeiten an bestimmten Warte- und Aussichtspunkten. Das Kernteam von Hinterstoder Upgrade griff das Thema auf und behandelte dieses beim Stammtisch mit dem gesamten Team. Die rund...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Sabrina Plursch, Amtsleiterin der Gemeinde Hinterstoder, vor dem Alpineum und dem modernen Beschilderungssystem.
2

Co-Working-Spaces: Arbeiten im Urlaub

"Creative Villages Conference" von 19. bis 21. Juli in der Hösshalle Hinterstoder. HINTERSTODER (wey). Bis 21. Juli findet in Hinterstoder der "Landinger Sommer" statt. Dabei wird es unter anderem um "neue Gemeinschaftsorte" bzw. so genannte "Co-Working Spaces" gehen. Gerade in der Kreativwirtschaft hat man es häufig mit wechselnden Teams ohne fixen Büroplatz zu tun. Die Gemeinde Hinterstoder möchte künftig die Vorzüge des städtischen Arbeitsplatzes mit denen eines "Tourismus-Bergdorfes"...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Renate Lang, Sabrina Plursch, Julia Körber und Andrea Bürtlmair (Kerngruppe von Hinterstoder upgrade) (v.li.).

„Net jammern – Hinterstoder Upgrade“!

Ein Hinterstoderer „Damenquartett“ wollte es genau wissen: Wollen’s oder wollen sie nicht! HINTERSTODER. Die Hinterstoderer wollen ihre Zukunft gestalten. Das hat die Teilnahme von mehr als 60 Ideenlieferanten für Hinterstoder beim ersten Workshop von „HINTERSTODER UPGRADE“ bewiesen. „Ein Wahnsinnserlebnis für uns alle. Jede einzelne Wortmeldung und die vielen Verbesserungsvorschläge für das Leben in Hinterstoder sind es Wert, sich für dieses Projekt voll zu engagieren“, sind die...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.