Susanne Prentner-Vitek

Beiträge zum Thema Susanne Prentner-Vitek

Lokales
Die Mitglieder des Soroptimist Vereins Feldkirchen nahmen das beleuchtete Krankenhaus in Waiern in Augenschein.

Orange the World
Oranges Krankenhaus in Waiern gegen Gewalt

Mit "Orange the World" wird Zeichen gegen Gewalt an Frauen gesetzt. WAIERN (fri). Zwischen dem 25. November 2019, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, und dem 10. Dezember 2019, dem Internationalen Tag der Menschenrechte, erstrahlen weltweit Gebäude in oranger Farbe. "Sie sollen auf eines der weltweit existierenden Probleme vieler Gesellschaften hinweisen: Die Menschenrechtsverletzung durch Gewalt an Frauen und Mädchen", sagt die Präsidentin des Soroptimist Vereins Feldkirchen...

  • 03.12.19
Lokales
16 Bilder

Der Weg zur Matura in Seiersberg-Pirka ist frei

Nach dem einjährigen Betrieb der de La Tour-Schulen ziehen Diakonie und Gemeinde Seiersberg-Pirka eine positive Bilanz und geben den Weg frei zur zweiten Schule im Bezirk, an der die Matura abgelegt werden kann. Bisher war Maturieren nur im einzigen Bundesgymnasium des Bezirks im BG Rein möglich. Ab September startet die Privatschule mit Öffentlichkeitsrecht auch das neue Oberstufenrealgymnasium, für das es noch Restplätze gibt (www.delatour-schulen.at). Wie in der Sekundarstufe, sind auch in...

  • 18.07.18
Lokales
Das Volksschul-Gebäude in der Sparkassenstraße bleibt ein Zentrum für Bildung. Im Herbst zieht die Diakonie ein
4 Bilder

Diakonie rückt mit Ausbildung weiter ins Stadtzentrum

Die Diakonie de La Tour mietet das Schulgebäude in der Sparkassenstraße für Schule, Kolleg und Werkstätten. FELDKIRCHEN (fri). Schon im kommenden September werden in die Volksschule 1 in der Sparkassenstraße statt der bisherigen Volksschüler jene Schüler einziehen, die bereits im Berufsleben stehen und weitere Ausbildungen absolvieren. Neuer Mieter: Diakonie Die Diakonie de La Tour hat das Gebäude von der Stadtgemeinde Feldkirchen langfristig angemietet. "Nachdem die Volksschüler mit dem...

  • 19.05.16
Lokales
Beim Juno-Lokalaugenschein: Landesrätin Beate Prettner sowie Matthias Liebenwein und Susanne Prentner-Vitek von der Diakonie
2 Bilder

Villacher Jugendnotschlafstelle eröffnet nun endlich

Nach erheblichen Verzögerungen: Die "Juno" in Villach soll Ende Februar aufsperren und bis zu zwölf Jugendlichen in Not vorübergehend Obdach geben. VILLACH (schön). Nach vielen Verschiebungen (wir berichteten) wird die Jugendnotschlafstelle (Juno) in der Marksstraße (Seitengasse Italienerstraße) nun endlich eröffnet. "Ich freue mich riesig, dass es nun endlich soweit ist", sagt Matthias Liebenwein, Diakonie-Fachbereichsleiter für "Kind, Jugend & Familie". Umbau verzögert Auf die Frage,...

  • 10.02.16
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.