Trautmannsdorf

Beiträge zum Thema Trautmannsdorf

  2

Damals & Heute: Trautmannsdorf

TRAUTMANNSDORF. Früher war die Heu- und Strohernte für die Bauern auf den Feldern mit dem Pferdepflug noch schwere Arbeit - so auch für den Vater von Leser Josef Maurer aus Trautmannsdorf. Heute gibt es Traktoren.

  • Bruck an der Leitha
  • Raphaela Kopa
Vizebürgermeister Thomas Steurer, Carina Schandl und Elisabeth Wagesreiter

Trautmannsdorf
Kindergarten begrüßt neue Mitarbeiterin

TRAUTMANNSDORF.  Carina Schandl ersetzt Lisa Sabaditsch im Kindergarten in Trautmannsdorf an der Leitha. Vizebürgermeister Thomas Steurer begrüßte sie im Namen der Marktgemeinde recht herzlich.

  • Bruck an der Leitha
  • Christina Michalka
  2

Damals & Heute: Trautmannsdorf/Leitha

TRAUTMANNSDORF/LEITHA. Das Kriegerdenkmal neben der örtlichen Pfarrkirche Heilige Katharina wurde zum Gedenken an die im Ersten und Zweiten Weltkrieg vermissten und gefallenen Soldaten errichtet.

  • Bruck an der Leitha
  • Raphaela Kopa
  2

Damals & Heute: Trautmannsdorf

TRAUTMANNSDORF. So sah die Hauptstraße in Trautmannsdorf an der Leitha im Jahre 1982 aus. Die scharfe Rechtskurve gibt es fast 40 Jahre später immer noch. Heute ist hier jedoch eine maximale Geschwindigkeit von 30 km/h erlaubt.

  • Bruck an der Leitha
  • Raphaela Kopa
  2

Damals & Heute: Trautmannsdorf

TRAUTMANNSDORF AN DER LEITHA. Die Mariensäule wurde 1709 von dem Bader und Wundarzt Josef Dinser gestiftet. Bereits vor Jahrzehnten wurde die religiöse Statue auf den Trautmannsdorfer Marktplatz versetzt.

  • Bruck an der Leitha
  • Raphaela Kopa
  2

Damals & Heute: Trautmannsdorf

TRAUTMANNSDORF/LEITHA. Anlässlich der heurigen Erstkommunion im Frühjahr 2020 hat die Pfarre Trautmannsdorf ein selbstgebasteltes Schiff mit den Fotos der Kinder im Kirchenraum aufgehängt.

  • Bruck an der Leitha
  • Raphaela Kopa
  2

Damals & Heute: Trautmannsdorf

TRAUTMANNSDORF. Das Schloss Trautmannsdorf wurde vor rund 200 Jahren von Fürst Philipp Batthyány errichtet. Früher stand hier die Burg der "Stuchsen" - ein Adelsgeschlecht im Mittelalter. Sie gründeten auch Stixneusiedl. Davon stammt auch der Name.

  • Bruck an der Leitha
  • Raphaela Kopa
  2

Damals & Heute: Trautmannsdorf

TRAUTMANNSDORF. Trautmannsdorf war einst von einer Mauer und einem mit Wasser gefüllten "Marktgraben" umgeben. Es gab zwei Tore. Das "Obere Tor" gibt es noch. Das "Untere Tor" wurde abgetragen und durch zwei runden Pfeiler ersetzt.

  • Bruck an der Leitha
  • Raphaela Kopa
  2

Damals & Heute: Trautmannsdorf

TRAUTMANNSDORF. Die Freiwillige Feuerwehr Trautmannsdorf wurde im Jahr 1875 gegründet. Das alte Feuerwehrhaus hat sich von damals zu heute sehr verändert. Zu sehen ist auch ein Feuerwehrauto vor etwa 90 Jahren.

  • Bruck an der Leitha
  • Raphaela Kopa
  2

Damals & Heute: Trautmannsdorf

TRAUTMANNSDORF. Der Mühlbach ist ein Nebenarm des Leitha-Flusses. Die Seidl-Mühle brannte 1945 ab. Nach einem Unglück mit zwei jungen Männern und einem Hund wurde der Mühlbach mit Gittern abgesichert.

  • Bruck an der Leitha
  • Raphaela Kopa
 1   2

Damals & Heute: Trautmannsdorf

TRAUTMANNSDORF. Hier ist das Kaufhaus Felix Sirch in der Gemeinde Trautmannsdorf von damals zu sehen. Mit seiner neuen Fassade ist das einstöckige Haus an der Ecke heute kaum wiederzuerkennen.

  • Bruck an der Leitha
  • Raphaela Kopa
  2

Damals & Heute: Trautmannsdorf

TRAUTMANNSDORF. Im Zweiten Weltkrieg waren in diesen Häusern in Trautmannsdorf Soldaten untergebracht. In späteren Jahren wurden viele Häuser neu gebaut. Die Fotos zeigen eine große Veränderung.

  • Bruck an der Leitha
  • Raphaela Kopa
 1   2

Damals & Heute: Trautmannsdorf

TRAUTMANNSDORF. Leser Josef Maurer hat die Hauptstraße in seiner Heimatgemeinde Trautmannsdorf damals und heute fotografiert. Die Mariensäule wurde vor rund 50 Jahren auf den Marktplatz versetzt.

  • Bruck an der Leitha
  • Raphaela Kopa
  2

Damals & Heute: Trautmannsdorf

TRAUTMANNSDORF. "Dem Hause Gottes ziemt Heiligkeit." Dieser Spruch stand oben an der Decke der Pfarrkirche Trautmannsdorf. Bei Renovierungsarbeiten wurde er übermalt. Nun wirkt die Kirche schlichter.

  • Bruck an der Leitha
  • Raphaela Kopa
  2

Damals & Heute: Trautmannsdorf

Das obere Bild zeigt die im Jahr 1945 niedergebrannte Seidl-Mühle in Trautmannsdorf auf einer alten Fotografie. Das untere Bild zeigt eine Aufnahme, die kürzlich angefertigt wurde. Zur Verfügung gestellt von Josef Maurer.

  • Bruck an der Leitha
  • Raphaela Kopa
  2

Damals & Heute: Trautmannsdorf

TRAUTMANNSDORF. Die Wallner-Kapelle im Grünen wurde bereits im Jahr 1754 in Trautmannsdorf errichtet. Heute wachsen neben der kleinen Kapelle neue Bäume. Ein Traktor unterstreicht die ländliche Idylle.

  • Bruck an der Leitha
  • Raphaela Kopa
  2

Damals & Heute: Trautmannsdorf

TRAUTMANNSDORF. Ein Foto von damals zeigt den Rauchfang der Seidl-Mühle in der Kupfergasse. Die Mühle brannte im Jahr 1945 ab. Nun befindet sich eine Wohnsiedlung am ehemaligen Fabriksgelände.

  • Bruck an der Leitha
  • Raphaela Kopa
  2

Damals & Heute: Hochwasser in Trautmannsdorf

Das obere Bild zeigt das Hochwasser in Trautmannsdorf beim Oberen Tor auf einer alten Fotografie. Das untere Bild zeigt eine Aufnahme, die kürzlich angefertigt wurde. Zur Verfügung gestellt von Josef Maurer. Viele weitere Fotos findest du unter www.meinbezirk.at/damalsundheute

  • Bruck an der Leitha
  • Raphaela Kopa
Der rund 200 Hektar große Verladeterminal könnte auch im Raum Trautmannsdorf angesiedelt werden.
  2

Nächster Stopp für Breitspurbahn: Stixneusiedl

Nachdem Burgenland als Standort ausgeschieden ist, ist nun die Region um Stixneusiedl im Gespräch. REGION. Der geplante Megaterminal sollte erst in der Region Parndorf errichtet werden. Mit der geschlossenen und massiven Kritik, auch seitens der burgenländischen Landesregierung, aber hatte die Bundesregierung nicht gerechnet und den Standort mittlerweile verworfen. Nun lässt Helga Krismer, Klubobfrau der Grünen NÖ, mit nächsten Details zum nächsten möglichen Standort - im Römerland Carnuntum -...

  • Bruck an der Leitha
  • Bianca Mrak

Turmblasen

Turmblasen in Trautmannsdorf an der Leitha Wann: 24.12.2017 22:30:00 Wo: Pfarrkirche, Hauptstraße 45, 2454 Trautmannsdorf an der Leitha auf Karte anzeigen

  • Bruck an der Leitha
  • Sabine Schorn

Weihnachtskindergarten

Weihnachtskindergarten in Trautmannsdorf an der Leitha - ganztägig! Veranstalter: JVP Trautmannsdorf Wann: 24.12.2017 ganztags Wo: Kindergarten, Hauptstraße 28, 2454 Sarasdorf auf Karte anzeigen

  • Bruck an der Leitha
  • Sabine Schorn
  7

Trautmannsdorf ( Beachparty ) 2017 07 29

Noch stressfrei die Crew, während sich die Jungs unter der Theke vergnügten und die Mädls am Sandstrand. Im Innenhof spielte die Blasmusik Trautmannsdorf und Carnuntum Vibration auf. So ab 23 h war dann der Sandstrand bei heissen Rythmen übervoll.

  • Bruck an der Leitha
  • Franz Simeth
  9

Schwerer Verkehrsunfall bei Sommerein

SOMMEREIN. Am 22. März um 13 Uhr kam es an der L2001 Richtung Trautmannsdorf zu einem schweren Verkehrsunfall. Die Freiwillige Feuerwehr Sommerein rückte mit insgesamt 19 Kameraden zur Unfallstelle aus, wo sie von Rettung und Polizei erwartet wurden. Nach dem Absichern der Eisatzstelle, sowie dem Aufbau eines Brandschutzes, begannen die Feuerwehrmänner mit dem Befreien der verunfallten Lenkerin mittels hydraulischem Rettungsgerät. Das Unfallopfer wurde an das Team des Christopherus 9...

  • Bruck an der Leitha
  • Bianca Mrak
Das Projektteam in Afrika steht vor Ort bereit: Ingrid Kiselka, Michael Strasser (Mitte) und Christoph Wisser.
  2

11.500 Kilometer mit dem Rad

Trautmannsdorfer Extrem-Radsportler Michael Strasser startet Weltrekordversuch. AFRIKA/TRAUTMANNSDORF. (bm). Jetzt wird es richtig ernst - genauer gesagt am 29. Jänner um exakt 6 Uhr startet das Projekt "Cairo2Cape" von der Mittelmeerstadt Alexandria in Richtung Kap der Guten Hoffnung südlich von Kapstadt. 350 Kilometer länger als der derzeit gültige Weltrekord wird Michael Strasser mit seinem zweiköpfigen Team durch Afrika unterwegs sein. Abenteuer für drei Extreme Mit Ingrid Kiselka und...

  • Bruck an der Leitha
  • Bianca Mrak
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.