Weltelite

Beiträge zum Thema Weltelite

Sport
Auch beim Nordic Combined Triple steht die Toni Seelos-Schanze im  Seefelder WM-Stadion Fokus.
2 Bilder

Weltcuop in der Nordischen Kombination
Nordic Combined Triple ist zurück in Seefeld

SEEFELD. Nach der WM2019 und einer Triple-Pause hat in Seefeld wieder das Nordic Combined Triple das Sagen. Bereits zum 6. Mal fordert das Ausnahme-Format in der Olympiaregion die Nordischen Kombinierer: Drei Gundersen-Bewerbe an drei aufeinanderfolgenden Tagen stehen vom 31. Jänner bis 2. Februar auf dem Programm. Für das ÖSV-Team und auch für viele andere Athleten aus der ganzen Welt wird es der Saison-Höhepunkt! Drei Tage HochspannungDrei Tage lang geht es auf Schanze und Loipe um den...

  • 21.01.20
Sport
Die Nachwuchs-Tischtennis-Asse von Tischtennis Ernsthofen.

Austrian Open 2019
Ernsthofener Tischtennis-Nachwuchs bei der Weltelite

Fünf Ernsthofner Nachwuchs Tischtennisspieler aus Ernsthofen inmitten der Weltelite. Das hat sich zugetragen bei den 2019 ITTF World Tour Platinum Austrian Open. Eines von weltweit nur sechs Turnieren der höchsten Kategorie – es herrschte eine höhere Leistungsdichte als bei jeder Weltmeisterschaft. Und mittendrin statt nur dabei: Tobias Hochetlinger, Felix Haas, Sebastian Ahrer, Samuel Fink und Gernot Baumgarten. Sie hatten die große Ehre Auge in Auge mit den absoluten Topstars des...

  • 18.11.19
Sport

Judo European Open in Oberwart

Am 13. und 14. Feber 2016 ist die Judo-Weltelite zu Gast in Oberwart. Bei den Judo European Open 2016 der haben auch Topnationen wie Aserbaidschan, Brasilien und Frankreich Judokas genannt. In der Oberwarter Sporthalle wird am Samstag, 13. Feber (ab 10 Uhr) und am Sonntag, 14. Feber (ab 10 Uhr) um Medaillen in den Gewichtsklassen zwischen -60 Kilogramm (unter 60 kg) und +100 Kilogramm (über 100 kg) gekämpft. Wann: 13.02.2016 10:00:00 ...

  • 06.02.16
Sport
Vom Skifahrer zum Mountainbiker: Mit 14 wechselte Markus Pekoll das Sportgerät.
2 Bilder

Ein milder Winter als Wunschtraum

Für die meisten Menschen unter der Sonne mag es verrückt klingen, mit einem Mountainbike eine Unzahl an Sprüngen jenseits der 20 Meter präzise zu landen oder das Bike nahezu ungebremst einen durch Regenfälle aufgeweichten Erdhang in der Falllinie nach unten zu jagen. Doch gerade dieser spezielle Kick hat Markus Pekoll zu dieser durchaus gefährlichen Sportart gebracht. "Jeder Sport hat etwas Unberechenbares an sich, man darf natürlich nicht zu viel Angst haben, das hemmt", sagt der gebürtige...

  • 09.09.15
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.