12.10.2014, 16:00 Uhr

Ein Kindertraum mit Kletterturm in Telfs - Egart

Im Bild: Ein nettes kleines Fest war die Eröffnung des neuen Spielplatzes im Kindergarten Egart. Unter den Gästen waren natürlich die drei Planerinnen Christina Kraler, Jasmin Gabl und Jasmina Haliti (stehend, rechts, mit Pfarrer i. R. Erich Frischmann, der die Segnung vornahm, und Kindergartenkoordinatorin Daniela Faistenauer). Daneben, stehend, v. l.: Bastian Monz (Fa. Monz), Bgm.Christian Härting und Ing. Manfred Auer (Bauamt der Gemeinde Telfs). (Foto: MG Telfs/Dietrich)

"Gartenraum – Kindertraum": Unter diesem Namen haben 3 Maturantinnen während des letzten Jahres das Projekt gestartet.

Im Kindergarten Telfs-Egart freuen sich alle über einen schönen neuen Spielplatz. Am Freitag wurde die spannend gestaltete Anlage in Anwesenheit von Bürgermeister Christian Härting bei einer kleinen Feier eröffnet.
Die neu gestaltete Spielstätte mit Kletterturm wurde von den Kindern des Kindergartens Egart begeistert in Besitz genommen. Dass dies möglich war, ist vor allem drei Schülerinnen der eco Telfs zu verdanken, die sich die Planung und Verwirklichung des Spielplatzes im Zuge ihres Maturaprojektes zum Ziel gesetzt haben. Die drei Schülerinnen der eco Telfs wollten im Rahmen eines Maturaprojekt den Spielplatz des Kindergarten Egart neu gestalten. Ziel war es, neue Spielmöglichkeiten zu schaffen und eine bunte, einladende Atmosphäre zu kreieren. Gemeinsam mit der Kindergartenleiterin Sabine Greier, der Firma Monz und Ing. Manfred Auer, unserem Ansprechpartner bei der Gemeindeverwaltung Telfs, konnten die räumlichen Gegebenheiten ausgenützt werden und den Kindern einen individuellen und kreativen Spielraum errichten.
Es war sehr wichtig, dass bei der Planung die Wünsche aller Beteiligten berücksichtigt werden, damit die Kindergartenpädagoginnen und die Kleinen auch noch viele Jahre daran Freude haben. Ein entscheidender Punkt für die 3 Maturantinnen war, dass nicht irgendein gewöhnliches Spielgerüst verwendet wird, sondern dass beispielsweise der markante Hügel gut ausgenutzt und in die Planung mit einbezogen wird. Außerdem wurde darauf Wert gelegt, dass mit natürlichen Materialien gearbeitet wird, da das Holz ein spannendes Spielerlebnis für die Kinder bietet und ihre Sinne anregt. Die Firma Monz hat einen vielseitigen Kletterturm, eine Holzhütte und vieles mehr errichtet.
Wir konnten auch die Kindergartenkinder in die Gestaltung miteinbeziehen, indem wir zusammen mit den Kleinen und den Betreuerinnen freundliche, bunte Motive auf die Hausmauer malten.
(Quelle. telfs.eu)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.