13.11.2016, 18:05 Uhr

Heimpremiere lief nicht nach Wunsch !

Gunners gegen Falcons aus Brixen hieß es auch im Nachwuchs. Zur Belohnung durften die U10 Youngs beider Mannschaften mit den großen einlaufen.
Der EC Gunners Zirl empfing am Samstag die Falcons aus Brixen zum ersten Heimspiel der Eliteligasaison 2016/17. Nachdem unsere Mannschaft seit Anfang November auf eigenem Eis trainieren kann und die Vorbereitung gut verlief, blickte man optimistisch auf diese Begegnung.
Leider fand der EC Zirl nicht wirklich ins Spiel und bereits in der zweiten Minute trafen die Gäste aus Brixen zum 0:1. Nach diesem Weckruf agierte unsere Mannschaft allerdings auf Augenhöhe, konnte die herausgespielten Chancen aber nicht nutzen. Die Falken erhöhten in der 14. Spielminute auf 0:2, während auf Seiten der Gunners der Knopf nicht recht aufgehen wollte.
Nach der Pause zeichneten unsere Gunners ein ganz anderes Bild, sie starteten ambitioniert ins zweite Drittel und Manuel Praty traf in der 22. Spielminute zum 1:2. Zirl war die über weite Strecken die dominierende Mannschaft, der Abschluss scheiterte allerdings an der starken Brixner Defensive. Die Falcons konnten in der 33. Spielminute auf 1:3 erhöhen, ehe Dominic Simperl in der 38. Spielminute mit einem satten Schuss auf 2:3 verkürzte. Leider war das Glück bereits in der 39. Minute wieder auf Seiten der Brixner – Spielstand nach dem zweiten Drittel 2:4.
Unsere Gunners konnten gleich zu Beginn des dritten Drittels mit deutlich mehr Spielanteil überzeugen und Martin Sturm traf in der 47. Spielminute zum überfälligen 3:4. Das Spiel hatte an Fahrt aufgenommen, unsere Mannschaft erhöhte noch einmal das Tempo und drängte Brixen in die Defensive. Nachdem den Gunners allerdings weiterhin das Glück beim Abschluss fehlte, entschied sich das Trainerteam eine Minute vor Schluss alles auf eine Karte zu setzen und nahm Goalie Matthias Haller raus. Der erhoffte Effekt blieb leider aus, unsere Gäste erzielten durch ein Empty-Net-Goal den 3:5 Endstand.
Beide Mannschaften agierten auf Augenhöhe, unsere Gunners zeigten über lange Phasen, was heuer in ihnen steckt – das nötige Glück beim Abschluss war ihnen bei der Heimpremiere leider nicht hold. Positiv fiel auf, wie fair das Spiel verlaufen ist, auch die Leistung der Schiedsrichter war an diesem Abend gut. Nun gilt es für den EC Gunners Zirl, diese unglückliche Niederlage rasch abzuhaken, um am Freitag den Pinguinen aus Wattens selbstbewusst gegenüberzutreten. Um 19.00 Uhr empfangen die Gunners die Gäste aus Wattens und können diesmal hoffentlich ihr Potential über die gesamte Spielzeit ausschöpfen.
EC Gunners Zirl vs Falcons Brixen 3:5 ( 0:2, 2:2, 1:1 EN )
Torschützen: Manuel Praty, Dominic Simperl, Martin Sturm;
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.