14.09.2018, 16:49 Uhr

Tolle Zirler Ergebnisse mit Sturmgewehr und Pistole

 Beim 38. internationalen Mannschaftsschießen der Unteroffiziersgesellschaft
Tirol beteiligten sich insgesamt 81 militärische und zivile Mannschaften aus
Österreich, Deutschland, Frankreich und der Schweiz. Dabei werden 10 Schuss
mit dem Sturmgewehr 77 und 5 Schuss mit der Pistole Pi 80 geschossen. Beim
Sturmgewehr-Bewerb standen jedem Schützen 3 Probeschüsse zur Verfügung
um den Zielpunkt seiner Waffe herauszufinden. Erschwert wurde der
Wettkampf zusätzlich durch ein Zeitlimit von drei Minuten. Beim
Pistolenbewerb mussten 5 Schuss ohne Probeschüsse abgegeben werden.
Im Mannschaftsbewerb, bei dem die Ergebnisse mit dem Sturmgewehr und der
Pistole der jeweiligen Mannschaft zusammengezählt werden, erreichten die drei
besten Zirler Mannschaften die Ränge 9, 26 und 28. In Anbetracht der
Konkurrenz durch die Mannschaften des Bundesheeres, der Polizei, der
Bundeswehr, der Schweizer und der Französischen Armee ein durchaus
beachtenswerter Erfolg.
Mit dem Sturmgewehr erzielten die besten Zirler folgende Ergebnisse:
Obertscheider Martin (95,9), Rambelli Stefano (95,8), Schneider Thomas (94,8).
Beim Pistolenbewerb der Herren waren: Schneider Heinrich (46,7), Rambelli
Stefano (45,3) und Schneider Josef (43,4) die Erfolgreichsten.
Bei den Damen schossen mit dem Sturmgewehr die besten Ergebnisse: Plattner
Kathrin (88,8), Cammerloher Karin (88,0), Wiedenhofer Angelika (81,0)
Mit der Pistole erzielte Plattner Kathrin mit 50,9 Ringen das beste Ergebnis aller
Damen und übertraf damit auch ihre männlichen Zirler Kameraden
eindrucksvoll. Wiedenhofer Angelika war mit 44,6 und Reich Veronika mit 40,5
Ringen erfolgreich.
Alle Zirler Ergebnisse sowie Fotos sind unter www.schuetzengilde-zirl.at
abrufbar.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.