St.Kolomaner Torfabrik läuft auf Hochtouren

St.Koloman: Ohne jeglichen Respekt vor dem "großen" Namen Austria Salzburg traten die St.Kolomaner Elf am Samstag zu Hause auf den Platz. Und zurecht, denn das Slebstvertrauen der Taugler war gerechtfertigt. Mit einem glasklaren 5:0 (3:0) wurden die Violetten nach Salzburg nach Hause geschickt. In einem äußerst fairen Spiel (nur eine Gelbe für die Austria) waren die Kolomaner von Beginn an die Herrn im Hause. In Min. 20 war es Mathias Siller, der für das 1:0 sorgte. In der 30. stellte Simon Eder auf 2:0 und nur drei Minuten später war es Johannes Siller, der den Ball im Netz zappeln lies. So ging es auch in die Kabinen. Nach der Halbzeit änderte sich nichts am Spielverlauf. Thomas Wallinger in der 82. und Mathias Siller mit seinem zweiten Treffer in der 84. Minute sorgten für den Endstand. Aufgrund der Vielzahl an Chancen waren die Austrianer mit dem 5:0 noch eher gut bedient. Der USK St.Koloman ist nach zwei Runden Tabellenführer der 1.Klasse nord.

In der 1.Landesliga kam es zum ersten Tennegauderby zwischen Golling und Hallein. Dieses Spiel verlief unspektakulär und endete mit einem 0:0.

Der SK Adnet hatte es zu Hause mit den Pinzgauern aus Piesendorf zu tun. In der 8. Min. gereiten die Adnter in Rückstand, und in der 43. sogar mit 0:2. Noch vor der Pause war es Daniel Steiner mit dem wichtigen Anschlußtreffer zum 1:2. In Hälfte zwei kämpften die Adnter wie die Löwen, und es schien schon beinahe so, als würd es sich nicht auszahlen. Doch Josef Höllbacher war es in Min. 93, der den Lohn für den Kampf einfahren konnte, und das verdiente 2:2 erzielte.

In der Salzburger Liga läuft es weiterhin nicht zufriedenstellend für die Tennengauer. Der FC Hallein verlor am Samstag das Spiel gegen Grödig mit 1:3 (Torschütze Johannes Höllbacher) und für den FC Puch setzte es bei Hallwang gleich eine 3:0 Schlappe.

Bei Kuchl, kurz gesagt, nichts Neues. Auch im dritten Spiel konnte man nicht punkten. Zu Hause gegen FC Pinzgau setzte es die dritte Niederlage, ein 1:3 (1:1, Toschütze für Kuchl MIchael Gastberger). Nach drei gespielten Runden sind die Kuchler als einzige Mannschaft mit einem Nuller am Tabellenende.

Autor:

Jürgen TRI aus Tennengau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.