24.10.2017, 17:38 Uhr

Labrador Raul aus Russbach räumt ab

Die Bundeslandsieger aus Salzburg: Gabi Haller und Labrador Raul 
 (Foto: Fressnapf/Anna Rauchenberger)

Fressnapf feiert tierische Helden und vergibt Gutscheine für tierisch starke Leistungen.

RUSSBACH. Labrador Raul und sein Frauchen Gabi Haller aus Russbach holten sich beim diesjährigen „Fressnapf hilft!“-Award den Bundeslandsieg Salzburg und erhielten einen Fressnapf-Gutschein im Wert von 250 Euro. Die 57-Jährige ist vor 22 Jahren erblindet und leidet seit ihrer frühen Kindheit an Diabetes. Ihr schwarzer Rüde Raul ist seit langem ihr Augenlicht – und manchmal auch ihre Spürnase: Als Gabi einst am Nachhauseweg aufgrund akuter Unterzuckerung völlig die Orientierung verlor, beharrte Raul darauf, dem gewohnten Weg nachhause zu gehen. Die Frau war überzeugt, dass ihr Hund falsch lag, doch zum Glück blieb er stur, denn er lag goldrichtig. In der Wohnung angekommen, konnte Gabi gerade noch rechtzeitig den lebensnotwendigen Traubenzucker zu sich nehmen.

Vierte „Fressnapf hilft!“-Awards

Zum vierten Mal wurden heuer auf der Wiener Summerstage österreichweit die „Fressnapf hilft!“-Awards an heldenhafte tierische Freunde vergeben. Unter den zahlreichen Einsendungen wurden neun Bundeslandsieger von der Jury auserkoren und zur Preisverleihung nach Wien eingeladen. Dort kürte die Jury den stolzen Österreich-Sieger, der sich zusammen mit seinem Vierbeiner ein Preisgeld von 2.000 Euro und den goldenen Fressnapf abholen durfte.

„Im Rahmen der ‚Fressnapf hilft!‘-Awards sind alle Scheinwerfer auf unsere Vierbeiner gerichtet. Mit der Auszeichnung wollen wir ihren Stellenwert in unserem Leben hervorheben und insbesondere jene Tiere ehren, die Großes vollbracht oder sich gar als Lebensretter erwiesen haben“,

erläutert Fressnapf Österreich Geschäftsführer und Gastgeber Hermann Karl Aigner.

Gesamtsieg an Australian Shpherd Joker

Der Gesamtsieg des „Fressnapf hilft!“-Awards ging an Manuela Fussi und ihren treuen Begleiter, den Australian Shepherd Joker aus Heiligenkreuz im Burgenland. Schon mit drei Jahren erkrankte Manuela an Krebs. Durch zahlreiche Chemotherapie-Behandlungen wurde sie medikamentenunverträglich. Auf Empfehlung des Arztes hin suchte sich Manuela einen Assistenzhund und sah dabei eine Welpen-Anzeige auf dem Infoboard in einer Fressnapf-Filiale. So kam Joker in ihr Leben. Schon nach kurzer Zeit der Ausbildung konnte Joker bei seinem Frauchen im Vorhinein eine Panikattacke erkennen. Er weckt Manuela aus Alpträumen, beschützt sie, muntert sie auf und unterstützt sie in vielen weiteren Lebensbelangen. So wurde Joker nicht nur Manuelas Signalhund, sondern auch ihr bester Freund.

20.000 Euro Spende für den Lehrbauernhof „Neubauers Stadtstall“

Ein weiterer Höhepunkt des Gala-Abends  war die Spende von Fressnapf an den Bildungsbauernhof „Neubauers Stadtstall“. Der städtische Bauernhof in Salzburg erhielt einen Scheck in Höhe von 20.000 Euro. „Zwischen Fressnapf  und dem Lehrbauernhof ‚Neubauers Stadtstall‘ besteht eine langjährige Verbundenheit. Mit der Spende wollen wir Christian Huber und sein Team dabei unterstützen, Kindern auch künftig den richtigen Umgang mit Tieren und der Natur näherzubringen“, so Aigner.

_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über coole Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081 ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.