23.09.2014, 13:21 Uhr

Schläuche für Schutzdeiche

Mitglieder der FF Hallein bei der Errichtung eines Schutzdeiches mit den neuen Floodtubes. (Foto: Stadtgemeinde Hallein)

Ein weiterer mobiler Hochwasserschutz wurde für die Stadt Hallein angeschafft

HALLEIN (tres). Die Freiwillige Feuerwehr Hallein wurde mit weiteren 200 Metern „Floodtubes“ ausgestattet. Damit stehen der Feuerwehr jetzt gesamt rund 400 Meter zur Verfügung, um im Notfall Schutzdeiche zu errichten.

Schnell und effektiv

Der mobile Hochwasserschutz wurde von der Firma SSU angekauft. Die Schläuche werden mit Wasser befüllt und somit kann eine Stauhöhe von 120 cm erreicht werden.
"Der große Vorteil besteht darin, dass diese Schläuche im Hochwasserfall mit einem Transportwagen sehr schnell vor Ort gebracht und aufgebaut werden können", erklärt Bürgermeister Gerhard Anzengruber.

Speziell in den letzten Wochen kamen die Floodtubes bei den großen Regenmengen zum Einsatz, um größere Überflutungen in Wohngebieten zu verhindern. Die Gesamtkosten der zusätzlichen Schutzeinrichtung belaufen sich auf rund 70.000 Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.