05.12.2017, 11:58 Uhr

Wenn der Frosch zum Bienenzüchter wird

Bgm. Anzengruber freut sich mit GF Ingo Frank über 65 Jahre gelebte Nachhaltigkeit. Und über mehr Bienen. (Foto: Stadtgemeinde Hallein)

Das Traditionsunternehmen Erdal setzt Umweltmaßstäbe. Und fördert neuerdings den Bienenbestand.

HALLEIN. Die Halleiner Firma Erdal steht vor ihrem 65-jährigen Standortjubiläum. 1953 als zweiter Produktionsstandort der deutschen Werner & Mertz Gruppe gegründet, wuchs die Österreich-Niederlassung bis heute auf circa 160 Mitarbeiter und hat die Vertriebsverantwortung für 15 Länder Europas. Rund 15 Millionen Euro wurden in den letzten fünf Jahren in den Standort investiert. Erdal ließ sich vom Umweltmanagement EMAS zertifizieren. Dabei wird im Rahmen der EU jährlich die ökologisch verträgliche und rohstoffsparende Produktion überprüft. Besonders bekannt ist Erdal für die Marken Frosch, Tofix und Rorax. Frosch ist das Umweltschonungs-Aushängeschild.

Der Frosch liebt die Bienen

Besonders innovativ ist das Dreijahresprojekt "Naturnahes Firmengelände Hallein – Der Frosch und die Wildbienen". Dabei stellt Erdal seine Rasenfläche auf Magerwiesen mit heimischer Blumenvielfalt um und verwendet nur heimisches Saatgut: GF Frank ist stolz auf die Zwischenbilanz. Der Naturschutzbund-Bienenexperte zählte im ersten Jahr der vollen Blüte bereits dreimal so viele heimische Bienenarten auf dem Gelände wie im Jahr davor.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.