21.09.2014, 20:41 Uhr

Der FC Puch und SV Kuchl sind derzeit Tennengaus Nr.1

Der FC Puch und Kuchl siegt in der Salzburger Liga, FC Hallein abermals machtlos. Golling und St.Koloman können Siege feiern.

Hallein:
Die Mannschaft des FC Puch ist derzeit im Tennengauer Fußball das Maß der Dinge. Am Wochenende hatten die Pucher die Mannschaft der Union Henndorf zu Gast. Nach einer kampfbetonten ersten Hälfte ging es torlos in die Kabine. Halbzeit Zwei gehörte eindeutig den Puchern. Mit starkem Pressing nach vorne wurden die Brandner-Elf auch belohnt. Bernhard Huber fixierte mit seinem Doppelpack in der 61. und 75 Minute den 2:0 Heimsieg.

Die Kuchler mussten am Sonntag in den Pinzgau zum TSU Bramberg reisen. Ein schweres Spiel wartete auf die Eder Schützlinge. Die Kuchler legten einen Blitzstart hin und gingen durch zwei Tore von Pichler Matthias in der 13. und 36. Minute mit 0:2 in Führung. Den Hausherren aus dem Pinzgau gelang noch vor Halbzeitpfiff der Anschlusstreffer zum 1:2. In Hälfte zwei gab es einen offenen Schlagabtausch. Christoph Siller konnte in der 59. Minute auf 1:3 erhöhen. Die Bramberger erhöhten nun gehörig den Druck und kamen in der 80. Minute wieder auf 2:3 ran. Es sollte aber reichen für die Kuchler, die einen hoch verdienten Auswärtssieg feiern konnten und auf Tabellenplatz sieben vorrückten.

Pech hatte am Sonntag die Union Hallein. In Anif war man zu Gast bei Red Bull/Anif. Die Halleiner spielten von Anfang an aggressiv und mit viel Druck und suchten den Zweikampf. Mit Goalie Bernhard Hansen fanden die Anifer auch ihren Meister. Hansen konnte zahlreiche gute Chancen der Hausherren zu Nichte machen und mit tollen Paraden überzeugen. In der 33. Minute setzten die Halleiner einen Gewaltschuss nur an die Latte und so ging man mit einem 0:0 in die Kabine. Die zweite Hälfte bot sich ähnlich der ersten, die Halleiner wirkten nur etwas nervöser, wollten aber unbedingt den Sieg. Ausgerechten Ex-Halleiner Cem Emen schoss binnen zwei Minuten (59. und 61.) die Anifer mit 2:0 in Front. Bei teils strömenden Regen kämpften die Unionspieler bis zum umfallen und erzielten in der 83. Minute durch Hannes Endletzberger den Anschlusstreffer. Mehr sollte aber nicht mehr gelingen und mit hängenden Köpfen reiste man aus Anif ab. Zumindest ein Punkt wäre mehr als verdient gewesen.

Weitere Ergebnisse:
FC Hallein - FC Bergheim 0:4
SC Tamsweg - SC Golling 0:1
ASV Salzburg - SK Adnet 1:1
USK Hof - USk St.Koloman 1:3
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.