05.12.2017, 10:29 Uhr

Hirscher sorgt mit Sensationslauf für triumphales Comeback

Marcel Hirscher bei der Siegerehrung nach dem Weltcup-Riesenslalom in Beaver Creek/USA. Er hat sich wirklich einen Adler verdient. (Foto: EXPA/Johann Groder)
TENNENGAU/BEAVER CREEK. Der sechsfache Gesamtweltcupsieger ist der Speedy Gonzales in Sachen Comeback. Nach seinem Knöchelbruch im Sommer fehlen Hirscher viele Trainingstage. Kein Mensch weiß, wie das geht – aber beim ersten Weltcup-Riesentorlauf der Saison in Beaver Creek fährt er, als wäre nie etwas gewesen und holt Gold mit 88 Hundertstel Vorsprung. "Ist das nicht ein Wunder?", fragt der ORF-Reporter. "Schon", sagt Hirscher, "es ist mega."

Auf die Plätze verwiesen

Zweiter wird der Norweger Henrik Kristoffersen, Dritter der Deutsche Stefan Luitz. Als zweitbester Österreicher wird Manuel Feller Vierter und verpasst um nur eine Hundertstel das Podest.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.