"Northkind" auf der Donauinsel

WIEN/BEZIRK. Die Mühlviertler Band "Northkind" spielt am Freitag, 23. Juni, um 16 Uhr am Donauinselfest in Wien, dem größten Festival Europas, auf der Bühne der Menschenrechte. Der ungewöhnliche Stil gilt in der Musikszene als Geheimtipp. Mit dem Debütalbum „Starving Brain“ etablierten Tobias Gattringer, Sebastian Gattringer und Jakob Mittermayr ihren Sound in der heimischen Musiklandschaft. Northkind wird einen musikalischen Ausflug in die 60er- bis 90er-Jahre und durch ihre Eigenkompositionen unternehmen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen