22.08.2016, 09:32 Uhr

Bad Leonfelden empfängt seine Olympionikin Martina Ritter

(Foto: Martina Ritter)
BAD LEONFELDEN. Martina Ritter hat es als erste und erste oberösterreichische Radsportlerin zu den olympischen Spielen geschafft. In ihrer Heimatgemeinde Bad Leonfelden wird diese Leistung am kommenden Samstag, den 27. August, beim großen Olympia-Empfang gebührend gewürdigt.

Harte Arbeit für das Olympiaticket

Das Straßenrennen bei den olympischen Spielen in Rio de Janeiro ist zwar nach einem Sturz und dem 46. Platz nicht ganz nach Wunsch verlaufen, für die 34-Jährige ging aber schon alleine mit der Teilnahme ein großer Traum in Erfüllung. Die spätberufene Radfahrerin – sie begann erst mit 25 Jahren mit dem Radsport – hatte sich nach vier Jahren harter Arbeit und Entbehrungen ihr Ticket für Rio geholt.

Sportevent ist der perfekte Rahmen für den Empfang

Der Olympia-Empfang für Ritter ist das Highlight eines sportlichen Nachmittages in der Kurstadt: Zuvor findet das 10. Raiffeisen Skirollerrace und das 11. Weichselbaumer Stadtkriterium statt. Bei letzerem wird auch der oberösterreichische Landesmeister ermittelt. Im Rahmen des Sportevents wird Martina Ritter ab circa 19 Uhr auf dem Hauptplatz empfangen. Auch Vertreter der Gemeinde und Sponsoren haben sich angekündigt. Bei Schlechtwetter findet der Empfang im LEO Kulturviertel statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.